Home » Männergesundheit, Soziologie

Mann in Action

30 April 2012 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Wofür lässt er alles liegen

Allgemein gilt der Mann als ein one-tasking Wesen, was ihm allzu oft von seinem weiblichen Pendant nicht zum Vorteil ausgelegt wird. Andererseits ist er dadurch voll auf eine Sache konzentriert und äußerst konsequent.

Würde man eine Frau fragen, für was ein Mann quasi selbst sein letztes Hemd hergeben würde, kann es eigentlich nur eine erste Antwort geben: für die Aussicht auf Sex. Gut, damit hätte sie gar nicht mal so unrecht. Was wäre ein Mann auch für ein Mann, wenn er dem Sex keine oberste Priorität einräumen würde? Zu jeder Zeit. Schließlich macht der Liebesakt nicht nur Spaß und befriedigt das aufgestaute Verlangen, sondern hält auch fit und gesund, was dutzende Studien nachweislich belegen.

Alles gute Gründe dafür, warum kaum eine Stunde vergeht, in der ein Mann nicht an Sex denkt. Selbst im Schlaf träumt er ab und an davon. Allzeit bereit heißt die Devise, als gäbe es nichts anderes, für das es sich zu leben lohnt. Im Prinzip ist der männliche Sexualtrieb nichts anderes als der Dienst beim Militär: Man bereitet sich tagtäglich auf den Ernstfall vor, trainiert dafür so gut es geht, pflegt seine Waffen, büffelt die Theorie, bis es irgendwann tatsächlich in den Einsatz geht.

Dem Hobby tief verschworen

Aber es gibt auch noch andere Männerbedürfnisse, die alles andere in den Schatten stellen. Allen voran das eigene Hobby. Jeder Mann hat ein ganz bestimmtes, in das er sich mit voller Leidenschaft hineinknien kann. Sei es der Fußball, die Schrauberei an einem Oldtimer oder das Angeln mit Freunden. Die perfekte Möglichkeit, um sich von allen Alltagssorgen zu lösen. Der Stress im Büro, die vielen Termine, der Streit mit der Liebsten – alles vergessen, zumindest für eine kurze Weile.

Auch wenn Frauen sich häufig genau deshalb vernachlässigt fühlen: Das Hobby ist enorm wichtig für den Mann. Es ist der ideale Rückzugspunkt, um neue Energie zu tanken und die innere Ruhe wiederzufinden. Da kann die Partnerin noch so plärren, die freie Zeit wird unbeirrt eingefordert.

Und sollte sie versuchen ihn davon abzubringen, endet das irgendwann im Chaos, das nur noch mit einer einzigen Sache besänftigt werden kann: Sex, womit wir wieder am Anfang der Geschichte wären.

(vz)

 

 

Bildquelle: http://www.flickr.com/photos/76393200@N08/7096162077/

Quelle: http://www.wanted.de/10-dinge-fuer-die-mann-alles-stehen-laesst/id_55314040/index

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...