- androgon - http://www.androgon.com -

Laufen & Achillessehnen-Probleme

Sterbender Achill von Ernst Herter (im Garten des Achilleion (Korfu). Quelle: Dr.K. [1]

Sterbender Achill von Ernst Herter (im Garten des Achilleion (Korfu). Quelle: Dr.K.

Medizinische Kolumne zur sportlichen Gesundheit

Der renommierte Sportarzt Dr. med. Rudolf Ziegler, Leiter der sportmedizinischen U-Stelle des Kreises Bergstraße in Heppenheim und Chefredakteur des Fachmagazins “Puls aktiv”, konnte von androgon als medizinischer Berater gewonnen werden. Er betreut seit einem Jahr das Extremsport-Team androgon und stellt aus seiner Sprechstunde wöchentlich für alle Extremsportler und sportlich Interessierten seine medizinischen Tipps vor.

Als nächsten Beitrag stellen wir nun die Beratung eines Läufers mit Achillessehnen-Problemen vor.

Denny H. fragt:

Sehr geehrter Herr Dr. Ziegler,

ich habe seit fast einem Jahr Probleme mit meiner rechten Achillessehne. Es fühlt sich an, als ob man mit Nadeln direkt hinten in die Sehne sticht. Am Anfang war es so dolle, dass ich gerade mal 5 Min. laufen konnte. Habe daher fast drei Monate ausgesetzt und danach erst wieder langsam angefangen. Dazwischen habe ich kleine kurze Läufe gemacht, um die Sehne in Bewegung zu halten. Desweiteren viel gedehnt, gekühlt, Wärmecremes verwendet, Kompressionsstrümpfe getragen und Ultraschall bekommen. Der Schmerz ist aber nie 100%-ig weggegangen. Es blieb ein leichter Druck im Bereich der Sehne sowie auch im Knöchelbereich. Manchmal konnte ich auch wieder 20 km ohne Probleme laufen. Seit dem letzten Fahrtspiel in der letzten Woche ist es wieder schlimmer geworden. Will im April den Berlin-HM in ca. 2 h laufen und danach auch den Spreewald-HM. Haben sie noch einen Rat für mich, Schon mal vielen Dank vorab? – MfG

Sportarzt Dr. med. Rudolf Ziegler aus Heppenheim antwortet:

Grundsätzlich sei vorausgeschickt, dass eine online-Beratung natürlich immer nur grundsätzlicher Natur sein kann und Sie daher bitte meine Empfehlungen stets mit Ihren behandelnden Ärzten abstimmen sollten.

Jetzt aber gleich mitten ins Thema: Aus sportmedizinischer Sicht gelten als typische Ursachen für Überlastungsprobleme an der Achillessehne:

Daraus ergibt sich aus meiner Sicht folgendes diagnostisch-therapeutisches Vorgehen:

Ja, dann hoffe ich, dass ein paar gute Ratschläge für Sie dabei waren.

Dr. med. R. Ziegler [2]„Es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es!“

Herzlichst
Ihr
Dr. med. Rudolf Ziegler
 
http://www.sportdoktor-ziegler.de/ [3]http://www.androgon.com/11055/gesundheit/mannergesundheit/power-ist-essbar [4]
 

Bildquelle: Dr.K. [5]