Home » Film, Vorschau

IRON MAN 3

27 April 2013 Ein Kommentar PDF Drucken Drucken

Hauptplakat_02(990x1400)Superhelden-Stimmung in München

Ein actiongeladener Auftritt des charmantesten Superhelden und der schönsten Blonden in München. „Iron Man“ Robert Downey Jr. und „Pepper Potts“ Gwyneth Paltrow präsentieren IRON MAN 3.

Der Countdown auf den heiß erwarteten neuen Marvel-Blockbuster IRON MAN 3 läuft:  Vor dem bundesweiten Kinostart am 1. Mai 2013 stellten die Superstars Robert Downey Jr. und Gwyneth Paltrow in bester Stimmung und mit großem Charme in München ihren Film vor.

Gutgelaunt und professionell

Zur Überraschung der deutschen Journalisten erschien Robert Downey Jr. stilecht in einer bayrischen Lederhose, die er sich extra für seinen Besuch in München gekauft hatte.

Nach dem Blitzlichtgewitter einer rekordverdächtigen Anzahl an Fotografen und Kamerateams beim Photocall erzählten die beiden Hollywoodstars bestens gelaunt auf der anschließenden Pressekonferenz ausgiebig von den Dreharbeiten des Films. Nachdem Robert Downey Jr. die Journalisten mehrfach gelobt hatte, das sei die beste Frage gewesen, die ihm auf einer Pressekonferenz je gestellt worden sei, gab er dieses Kompliment auch an seine Schauspielpartnerin Gwyneth Paltrow weiter. Ihre Ausführungen zum Dreh kommentierte er augenzwinkernd, das sei die längste und beste Antwort gewesen, die sie je auf einer Pressekonferenz gegeben hätte.

Wie immer präentierten sich die Amerikaner professionell. Es wurde nichts dem Zufall überlassen. Auch auf ein paar unorthodoxe Fragen antworteten sie gewitzt und wortgewandt. Es machte richtig  Spaß ihnen zuzuhören, gerade Robert Downey Jr. spielte mit Wort und Mimik – exzentrisch, genial, scharfzüngig nicht nur in der Filmrolle – ein Schauspieler der sein Handwerk liebt!

Exzentrisch, genial, scharfzüngig – doch nicht unbesiegbar

Die nur 19 Minuten, die wir in München im Vorfeld sehen durften, weil der Film noch nicht final in 3D umgesetzt war – haben uns überzeugt. IRON MAN 3 stellt die ersten zwei Teile des Heldenepos in den Schatten. Das ist selten – oft können die Nachfolger dem Ersten Teil nicht das Wasser reichen. Aktion pur erwartet den Kinobesucher – nicht nur am Schluss während des Showdowns. Zudem ist eine schöne Kind-Mann Freundschaft hineingearbeitet worden. Ein Junge spürt den Helden nach einer orientierungslosen Flucht mit seinem demolierten Eisen-Anzug in einer kleinen Werkstatt auf und stellt ehrlich-kindliche Fragen, die den Superhelden mächtig aus dem Konzept bringen…

Das Publikum darf wirklich gespannt sein auf diesen Dritten Teil! Der Countdown läuft – noch 5 Tage, dann ist es soweit!!

Macht der Mann den Anzug oder macht der Anzug den Mann?

Er ist exzentrisch, genial, scharfzüngig – doch nicht unbesiegbar. Das muss Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.) erkennen, als er sich einem Gegner gegenübersieht, der keine Grenzen kennt. Nachdem dieser ihm all das, was Stark am Herzen liegt, genommen hat, begibt sich der geschlagene Held auf die leidvolle Suche den zu finden, der dafür verantwortlich ist – eine Reise, die seinen Mut und seine Standhaftigkeit auf eine harte Probe stellen wird. Mit dem Rücken zur Wand kann sich Stark auf seiner Mission nur noch auf seine eigenen Instrumente, seinen Scharfsinn und seine Instinkte verlassen, um jene zu schützen, die ihm am wichtigsten sind. Während er sich langsam wieder zu alter Form zurückkämpft, findet Stark die Antwort auf die Frage, die ihn insgeheim schon lange verfolgt: Macht der Mann den Anzug oder macht der Anzug den Mann?

Am 1. Mai 2013 kehrt Robert Downey Jr. nach den fulminanten Erfolgen von „Marvel‘s The Avengers“ und den beiden „Iron Man“-Filmen als stählerner Superheld mit bombastischer Schlagkraft auf die Leinwand zurück, um den Kampf seines Lebens zu bestehen. An seiner Seite gehen Gwyneth Paltrow („Shakespeare in Love“) als Pepper Potts und Don Cheadle („Ocean’s Thirteen“, „Hotel Ruanda“) als James Rhodes mit ihm wieder durch alle Höhen und Tiefen. Gemeinsam sehen sie sich mit Oscar®-Preisträger Sir Ben Kingsley („Hugo Cabret“, „Shutter Island“) als Mandarin einem Schurken gegenüber, der mächtiger und grausamer nicht sein könnte. Der Cast wird ergänzt durch Guy Pearce („Prometheus – Dunkle Zeichen“) in der Rolle des durchtriebenen Dr. Aldrich Killian und Rebecca Hall („Vicky Cristina Barcelona“) als Wissenschaftlerin Maya Hansen. Auch Jon Favreau, der für die ersten beiden Teile verantwortlich zeichnete, wird im Film wieder in der Rolle des Happy Hogan zu sehen sein.

Regie bei diesem bisher explosivsten Kracher der Marvel-Reihe führt Shane Black, der schon die Drehbücher für „Lethal Weapon“ und „Last Action Hero“ schrieb und dessen „Kiss Kiss Bang Bang“ längst Kultstatus hat. IRON MAN 3 hebt Action, Humor und Dramatik von Comicverfilmungen auf ein neues Level. Schließlich werden wahre Superhelden nicht geboren, sondern gemacht!

Weitere Informationen:

http://www.ironman3-derfilm.de/

http://www.facebook.com/IronMan.Filme

http://bcove.me/57ty2vt3

 

 

Quelle: CONCORDE FILMVERLEIH

Bildquelle: CONCORDE FILMVERLEIH; androgon

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...