Home » Soziologie, Vorschau

Auf was Männer wirklich stehen

1 August 2013 Ein Kommentar PDF Drucken Drucken
Parship_Androgon

Quelle: ©Flickr – kuchingboy / CC BY-SA 2.0

Auf was Männer wirklich stehen

Was Männer an einer Frau attraktiv finden, lässt sich pauschal kaum beantworten. Die Geschmäcker sind einfach zu verschieden. Festhalten lässt sich allerdings, dass Äußerlichkeiten eine große Rolle spielen. Alleinig ausschlaggebend sind sie jedoch nicht.

Mal ist es das unergründliche Grün der Augen, mal der knackige Po oder das bezaubernde Lächeln, das uns alles andere vergessen lässt. Doch was dem einen gefällt, lässt den anderen unberührt. Große Oberweite, Schmollmund, Wespentaille – für so manchen Mann sind das die entscheidenden Kriterien. Wenn sie nur witzig und treu ist, denkt manch anderer mit derselben Ehrlichkeit. Für ihn ist es das Wichtigste, dass die Wellenlänge stimmt.

Oft genug fragen wir uns, was den Beau ausgerechnet in die Arme der üppigen Dame mit der Hornbrille getrieben hat. Und natürlich auch den umgedrehten Fall, wieso das Supermodel dem unscheinbaren Herrn mit dem krummen Rücken folgt. Was in einer Beziehung gefällt, lässt sich eben nicht nach einfachen Regeln sortieren.

Menschen fällen ihr Urteil über die Attraktivität eines anderen unbewusst in wenigen Sekunden. Automatisch verarbeitet das Gehirn alle Informationen und formt daraus eine nur schwer zu ändernde Entscheidung: Ich begehre diese Frau oder ich kann sie nicht ausstehen – plötzlich wissen wir es. Es ist eine großartige Leistung unseres Gehirns, experimentell vielfach nachgewiesen, die uns seit Jahrtausenden zu überleben hilft. Hop oder Top – schon ein zweiter Blick ist eigentlich nicht vorgesehen.

Äußerlichkeiten sind nicht alles

Äußerlichkeiten spielen eine große Rolle, doch dominierend sind Schmollmund und weibliche Formen nicht. Denn Attraktivität setzt sich aus vielen Komponenten zusammen: Neben dem Aussehen, vor allem dem Gesicht, sind zum Beispiel das Auftreten und die Ausstrahlung wichtig. Es ist das „Wie“ und nicht das „Was“, das Männer betört und einer Frau zutreibt.

Natürliches Auftreten

Zu den bei Männern besonders beliebten Eigenschaften zählt eine gewisse Natürlichkeit. Umfragen zufolge mögen 75 Prozent der Männer Frauen am liebsten ungeschminkt. 67 Prozent lehnen lange künstliche Fingernägel ab, rot lackierte Nägel werden dagegen gerne akzeptiert. Solariumsbräune finden 49 Prozent der Männer nicht attraktiv.

Locker und entspannt

Gut kommt bei den Männern an, wenn eine Frau in ihrem Auftreten locker und entspannt wirkt. Frauen mit einem positiven Selbstwertgefühlt wirken daher attraktiver als solche, die nie mit sich zufrieden sein können. Auch ohne Lippenstift und Schminke ist es daher für Frauen möglich, die eigene Attraktivität zu erhöhen.

Rasierte Beine

Den meisten Männern gefallen glatt rasierte Beine. Bei der Schambehaarung sind die Meinungen dagegen geteilt: Die einen mögen es glatt rasiert, die anderen bevorzugen ein gekonntes Styling – nur die natürliche Behaarung ist ein wenig aus der Mode gekommen.

Sexy Kleidung

Ein aufregendes Dekolleté mögen die meisten Männer. Dennoch sollte sich eine Frau nur dann sexy kleiden, wenn sie es auch „tragen kann“, also nicht nur die passende Figur besitzt, sondern diese auch selbstbewusst einsetzt. Eine Frau, die ständig an ihrem scheinbar zu kurzen Rock zupft, wirkt schnell peinlich. Dann sollte es doch lieber die toll sitzende Jeans sein.

Sportlichkeit und gute Figur

Nicht alle Männer lieben es schlank, weibliche Rundungen sind durchaus willkommen. Laut einer Umfrage des „Diabetes Ratgebers“ steht jeder vierte Mann in Deutschland auf etwas fülligere Frauen. Zwei Drittel der Männer wünschen sich allerdings eine schlanke Frau an ihrer Seite, die Chancen für die Dünnen sind also immer noch am größten. Denn mit einem sportlichen Partner, wird zudem ein gesunder Mensch assoziiert, der auf sich achtet und Disziplin aufweist.

Blondinen bevorzugt

Etwas, was die meisten Männer mögen – zunächst unabhängig von der Haarfarbe – sind lange, gepflegte Haare. Sie stehen für sinnliche Weiblichkeit. Bei den attraktivsten Haarfarben liegt blond ganz vorne, gefolgt von braun. Rot kommt übrigens auf den letzten Platz, noch hinter schwarz.

Sympathisch muss sie sein

Ob dominante oder eher kindlich-zurückhaltende Frauen die besseren Chancen bei Männern haben, lässt sich so nicht beantworten. Es gibt, wie so oft, Liebhaber für alle Kategorien. Aber eins soll die Frau in Männerträume fast immer sein: nett! 93 Prozent der Männer wünschen sich gemäß einer Erhebung des Meinungsforschungsinstitut Emnid von 2013 eine Partnerin, die ein sympathisches und freundliches Wesen besitzt. Attraktiv soll sie aber auch noch sein, meinten 70 Prozent, wozu vor allem ein offenes Lächeln gehört.

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...