Home » Film, Zeitgeist

Mr. Bingham sammelt Meilen

5 September 2010 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Wir stellen vor: Up in the Air

„Wir sind so global, dass wir jeden Sinn dafür verloren haben, was eine lokale Gemeinde bedeutet.“ (Jason Reitman; Regisseur)

„Up in the Air“ ist eine Tragikomödie über einen geschäftigen Vielflieger, dessen Job es ist Leute zu feuern, eine Geschichte über einen Mann, der eigentlich alles hat und dem dennoch etwas Entscheidendes im Leben fehlt. Die Handlung basiert auf dem gleichnamigen Roman „Up in the Air“ von Walter Kirn.

Wenn Ryan Bingham einen Flughafen betritt, dann ist er Zuhause angekommen. Seine Heimat ist über den Wolken Amerikas, seine Ruhestätten sind diverse Hotelanlagen im ganzen Land. Sein großes Ziel ist es, die Zehn-Millionen-Frequent-Flyer-Meilen-Schallmauer zu knacken.

Auf lange Reisen wird Ryan Bingham von seiner Firma geschickt, die Ryan damit beauftragt hat, Mitarbeiter möglichst schmerzfrei über ihre Entlassung zu informieren. Was für viele einen nicht unbedingt anzustrebenen Lebensentwurf darstellt, ist für Ryan das, was er zum Leben braucht; denn einer muss den Job ja machen.

Da kommt ihm die junge und sehr ambitionierte Natalie Keener in die Quere. Sie hat ein neues Geschäftsmodell entwickelt, via dessen Mitarbeiter zukünftig von Bildschirm zu Bildschirm gekündigt werden können. Um weiterhin auf Reisen sein zu können, würde Ryan beinahe alles machen und so nimmt er den blutjungen Firmennachwuchs mit auf seine Reisen. Schon bald wird Ryan dabei für Natalie zu einer Art Vaterfigur – die er eigentlich nie sein wollte. Als dann auch noch die attraktive und sympathische Geschäftsfrau Alex auf der Bildfläche auftaucht und ihm den Kopf verdreht, steht Ryans bislang so perfekte Welt endgültig Kopf. Will er wirklich für den Rest seines Lebens alleine und ohne richtiges Zuhause sein?

Der Film zeigt eine spannende Reflexion über das heutige Leben. Unsere zunehmend globalere Welt, in der Kommunikation häufig nur noch via neuer technischer Errungenschaften stattfindet, verursacht einen Wandel der Gesellschaft. „Up in the Air“ wirft einen kritischen und zudem authentischen Blick auf diese Veränderungen und hinterlässt dadurch Botschaften, die vermutlich gerade in Zeiten einer Rezession einen jeden von uns für gewisse Problematiken wieder mehr sensibilisieren.

(vz)

DVD-Start: 04.06.2010

Verleih: Paramount Pictures

ASIN: B0039829QI

Quelle: Moviesection; Paramount Pictures

http://www.theupintheairmovie.com/

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...