Home » Kalender, kunst

CLICHÉ VERRE RELOADED

11 November 2013 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

CoverKunstkalenderKUNSTKALENDER 2014 | CLICHÉ VERRE RELOADED
Zweitausendeins veröffentlicht exklusiven Grafik-Kalender aus dem Atelier für Radierung Leipzig

Die Leipziger Künstler Vlado und Maria Ondrej haben in den letzten Jahren intensive Recherchen und technische Versuche zu der experimentellen Technik des Cliché verre unternommen.
Für ihre Ausstellung „Cliché verre reloaded – Ein Angriff auf die Zeit“ luden sie 15 internationale Künstler in ihr Atelier für Radierung und ließen sie Glasradierungen anfertigen. Für die Künstler war die Arbeit auf Glasplatten eine ganz neue, aufregende Erfahrung – eine alte Technik, neu interpretiert.

Die Technik des Cliché verre entstand in den späten 1830er-Jahren. Ihr hybrider Charakter verband Komponenten der Zeichnung, der Druckgrafik und der Fotografie. Zu den frühen Künstlern, die Clichés verre erstellten, gehörten französische Landschaftsmaler wie Camille Corot, Charles-François Daubigny oder Jean-François Millet. Im 20. Jahrhundert experimentierten Pablo Picasso oder der französische Fotograf Brassaï mit dieser Technik.

Das Kulturversandhaus Zweitausendeins hat jetzt eine Auswahl besonders gelungener Arbeiten der Ausstellung in einem einzigartigen exklusiven Grafik-Kalender veröffentlicht. Cliché verre reloaded heißt der großformatige Wandkalender, der unter anderem auch Werke von Leipziger Künstlern wie Matthias Weischer, Tilo Baumgärtel, Nadine Rüfenacht, Vlado und Maria Ondrej oder Marie Carolin Knoth enthält.

KUNSTKALENDER 2014. CLICHÉ VERRE RELOADED
Junge Kunst aus Leipzig. Der Zweitausendeins-Kunstkalender für 2014.
Großformat 33,5 x 49 cm
Bestellnummer: 200412
Preis: 19,90 Euro

Detaillierte Informationen zur Veröffentlichung unter www.Zweitausendeins.de

 

Quelle | Bildquelle: Zweitausendeins, Leipzig

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...