Home » Film, Kino

DIE UNFASSBAREN – Now you see me

12 Dezember 2013 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

DieUnfassbaren_3940_ BluPack_klein

Vier faszinierende Illusionisten, drei spektakuläre Coups, eine Million Dollar
Concorde Home Entertainment präsentiert den Überraschungs-Erfolg aus den USA

Seit 05. Dezember auf DVD und Blu-ray™ sowie als Download!
https://www.facebook.com/DieUnfassbaren.film

Jesse Eisenberg, Isla Fisher, Woody Harrelson, Dave Franco, Mélanie Laurent und Mark Ruffalo liefern
sich in Louis Leterriers („The Transporter“) raffiniertem, bis zur letzten Minute fesselnden Überraschungs-Coup ein ausgebufftes Spiel. In hochkarätigen Nebenrollen brillieren die beiden Oscar®-Preisträger Morgen Freeman und Sir Michael Caine.

Inhalt:
Wie raubt man eine Bank aus, ohne selbst anwesend zu sein? Ganz einfach: Man ist Magier und lässt die Dinge für sich arbeiten. Das Illusionisten-Quartett „The Four Horsemen“ verblüfft zur Faszination des Publikums mit jeder Menge High-Tech in seinen Live-Shows. Als kleine Überraschung erhalten die Zuschauer am Ende das Geld, das die Magier gerade auf einem anderen Kontinent einem  Wirtschaftskriminellen und seiner Bank abgeluchst haben.
Reine Illusion oder was steckt dahinter? Das sollen FBI-Agent Dylan und Interpol-Agentin Alma herausfinden.

Zum Film:

Die Unfassbaren – Now You See Me ist ein rasanter Thriller über vier junge Illusionisten, die während ihrer spektakulären Shows außergewöhnliche Raubzüge begehen und damit nicht nur das FBI verblüffen.

Vier Magier, die „Four Horsemen“ rauben während einer Show eine Bank aus – doch das ist nur der Anfang. Charaktere sind sie nicht, nur Marionetten in großem Plan einer mysteriösen Person, die auch den Zuschauer gehörig an der Nase herumführt.

Würde man diesen glitzernden Bildersturm wie einen Zaubertrick beschreiben; er wäre vorbildliches Blendwerk, die perfekte Ablenkung von der Essenz, die nicht wirklich ausgemacht werden kann – dafür jedoch leicht zugängliche Unterhaltung.

Eine nahezu entfesselte und schnelle Kamera kreist bei den Shows unentwegt um die vier Magier, inszeniert die Shows und dubiosen Diebstähle als glitzernde „Robin Hood“-Streiche im Lichteffektgewand, welche eine gewisse Oberflächlichkeit der Story unterstreicht.
Massenhypnosen und Spiegeltricks – Rache als Motiv – steckt hinter einem ausgeklügelten Plan der allgemeinen Täuschung, dem FBI-Agent Dylan Rhodes (Mark Ruffalo – der mir noch gut aus „In the Cut“ von 2003 bekannt ist, wo er ebenfalls einen Polizisten mint), wie man uns glauben lässt, immer ein paar Schritte  hinterher läuft.

Niemand erwartet hier einen französischen Independent Film oder ein Meisterwerk von Ingmar Bergman –  es ist klassische amerikanische Hollywood Unterhaltung.
Der Film reizt die heutigen technischen Filmmittel unserer Zeit aus und bietet leichte, schnelle und bunte Unterhaltung ohne Filmblut für einen Abend und  für die ganze Familie.

(rz)

 

Darsteller:
J. Daniel Atlas – Jesse Eisenberg („To Rome with Love“, „30 Minuten oder weniger“, „The Social Network“, „Zombieland“, „The Village – Das Dorf“)

Henley Reeves – Isla Fisher („Der große Gatsby“, „Die Hochzeit meiner dicksten Freundin“, „Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin“, „Vielleicht, vielleicht auch nicht“, „Die Hochzeits-Crasher“)

Merritt McKinney – Woody Harrelson („Die Tribute von Panem 1+2“, „7 Psychos“, „Zombieland“, „No Country for old Men“, „Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt“, „Larry Flynt –
Die nackte Wahrheit“, „Natural Born Killers“)

Jack Wilder – Dave Franco („Warm Bodies“, „21 Jump Street“, „Fright Night“, „Wie durch ein Wunder“)

Dylan Hobbs – Mark Ruffalo („Marvel’s The Avengers“, „Shutter Island“, „The Kids are All Right“, „Die Stadt der Blinden“, „Solange du da bist“)

Alma Dray – Mélanie Laurent („Nachtzug nach Lissabon“, „Das Konzert“, „Inglourious Basterds“, „So ist Paris“, „Der wilde Schlag meines Herzens“

Thaddeus Bradley – Morgan Freeman („Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr“, „Oblivion“, „R.E.D. – älter. härter.besser.“, „Million Dollar Baby“, „Der Anschlag“, „Fegefeuer der Eitelkeiten“, „Miss
Daisy und ihr Chauffeur“

Arthur Tressler – Sir Michael Caine („Inception“, „The Dark Knight“, „1 Mord für 2“, „Prestige“, „Gottes Werk und Teufels Beitrag“, „Hannah und ihre Schwestern“, „Rita will es endlich wissen“, „Charlie staubt Millionen ab“, „Das Mädchen aus der Cherry-Bar“

Regie:
Louis Leterrier („Kampf der Titanen“, „Der unglaubliche Hulk“, „Transporter – The Mission“,
„Unleashed – Entfesselt“, „The Transporter“)

Technische Ausstattung:
Bildformat: 2,40:1 (16:9)
Sprache|Ton: Deutsch DTS, Deutsch Dolby Digital 5.1
Sprache|Ton: Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: deutsche Untertitel (ausblendbar)


Quelle: AIM – CREATIVE STRATEGIES & VISIONS

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...