Home » Männergesundheit

Ein Indianer kennt keinen Schmerz

17 Oktober 2010 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Wir stellen vor: Über Aging und Antiaging der Männer

Männer neigen dazu, Erkrankungen und Verschleißerscheinungen zu ignorieren, statt rechtzeitig etwas dagegen zu tun. Dr. Nicolaus Langloh informiert über die körperlichen und seelischen Veränderungen bei Männern ab 50 und zeigt ihnen erfolgreiche Strategien, um länger fit, gesund und jung zu bleiben.

Männer, im Geschäftsleben sonst nicht schüchtern, haben oft größte Mühe, sich über ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden zu äußern. Sie sind Meister im Verdrängen, denn schon früh wird ihnen immer wieder eingeflößt: Ein Indianer kennt keinen Schmerz.

Spätestens ab 50 macht aber dieses Winnetou-Verhalten keinen Sinn mehr. Durch kluges Eingehen auf Veränderungen von Leib und Seele kann die körperliche Gesundheit bis ins hohe Alter erhalten bleiben. Dr. Nicolaus Langloh klärt sachlich und verständlich auf: Von der Achillessehne bis zur Zuckerkrankheit wird über die wesentlichen körperlichen und seelischen Veränderungsprozesse des Mannes informiert.

Dr. N. Langloh studierte Medizin an der Columbia University in New York, Chirurgie an der Stanford University in Kalifornien und machte seinen Facharzt für Orthopädie und Rheumatologie an der berühmten Mayo-Klinik in Rochester, Minnesota. Er war Oberarzt am Klinikum der TU München. Seit 1982 ist er Vorsitzender der Ärztegesellschaft im Landkreis Lörrach und führt dort eine eigene Praxis.

Gut geschrieben und verständlich, ein nützliches Buch, das Mann gerne liest.

Quelle: gesundheit.com

Verlag: Goldmann

ISBN: 3442167035

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...