Home » Film, leben

Die Geschichte eines Mannes

10 Oktober 2010 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Wir stellen vor den Film „Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika„

Albert Schweitzer (* 14. Januar 1875 in Kaysersberg im Oberelsass bei Colmar; † 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun) war ein evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Arzt.

„Ehrfurcht vor dem Leben“, so lautete die Lebensmaxime Albert Schweitzers.

Schweitzer gründete ein Krankenhaus in Lambaréné im zentralafrikanischen Gabun. Er veröffentlichte theologische und philosophische Schriften, Arbeiten zur Musik, insbesondere zu Johann Sebastian Bach, sowie autobiographische Schriften in zahlreichen und vielbeachteten Werken. 1953 wurde ihm in Abwesenheit der Friedensnobelpreis für das Jahr 1952 verliehen

Nach dem Abitur 1893 in Mülhausen studierte Schweitzer an der Universität Straßburg Theologie und Philosophie. Zudem studierte er in Paris bei Charles-Marie Widor Orgel und war Mitglied der Wilhelmitana-Studentenverbindung im Schwarzburgbund.

1899 wurde er in Berlin aufgrund einer Dissertation über „Die Religionsphilosophie Kants von der Kritik der reinen Vernunft bis zur Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft“ zum Dr. phil. promoviert. 1901 folgte die theologische Dissertation „Kritische Darstellung unterschiedlicher neuerer historischer Abendmahlsauffassungen“

Von 1905 bis 1913 studierte Albert Schweitzer Medizin in Strassburg mit dem Ziel, in Afrika als Missionsarzt tätig zu werden

1913 setzte Schweitzer sein Vorhaben in die Tat um und gründete in Französisch-Äquatorialafrika (heute Gabun) das Urwaldhospital Lambaréné.

Seine Philosophie der Ehrfurcht vor dem Leben hat Albert Schweitzer 1949 zu einer Berühmtheit gemacht. In den USA sammelt er für seine Leprastation in Gabun. Sympathie und Gelder waren ihm sicher. Bis die Stimmung kippt, als seine Freundschaft zu Albert Einstein bekannt wird, der gemeinsam mit Robert Oppenheimer vor den Gefahren der Atomkraft warnt. Schweitzer gerät ins Visier von Kommunistenjäger McCarthy, der Geheimdienst bespitzelt ihn. Sein Lebenswerk steht auf dem Spiel. So ist plötzlich auch Schweitzer persona non grata. Seinem Lebenswerk droht die Schließung, Sabotageakte gefährden die Krankenversorgung. Der „unpolitische“ Menschenfreund muss Stellung beziehen.

Quelle: Kino.de

Seit 1. Oktober 2010 auf Blu-ray und DVD

FSK: Ohne Altersbeschränkung – 114 Min

http://www.albertschweitzer-derfilm.de/

http://www.youtube.com/v/Bc6Gh4wl7IE

(vz)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...