Home » Abenteuer, leben, Motorwelt, Vorschau, Zweirad

Red Bull X-Fighters 2014 | Mexico City

15 März 2014 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Tom Pages of France performs during the Red Bull X-Fighters World Tour 2013 in Mexico City, Mexico on March 8th, 2013  // Jörg Mitter/Red Bull Content Pool // P-20130309-00066 // Usage for editorial use only // Please go to www.redbullcontentpool.com for further information. //

Mexico City | Red Bull X-Fighters | FMX | Saisonauftakt 2014

Pagès der Gejagte beim Saisonauftakt der Red Bull X-Fighters in Mexiko

Mit einem Event der Superlative in der dünnen Luft von Mexico City beginnt am 14. März 2014 die Red Bull X-Fighters World Tour 2014. Gegen die internationale Freestyle-Motocross-Elite will der amtierende Champion Thomas Pagès aus Frankreich seinen Titel verteidigen.

Mit einem famosen Sieg in Mexico City begann die erfolgreiche Titeljagd von Thomas Pagès bei der Red Bull X-Fighters World Tour 2013. Allerdings weiß der furchtlose Franzose, dass er dieses Jahr vor 42.000 Zuschauern der Gejagte sein wird und als Favorit gegen die FMX-Weltelite bestehen muss. Der Sportdirektor der Red Bull X-Fighters, Tes Sewell, rechnet 2014 mit neuen Tricks und einem beinharten Titelkampf zwischen bis zu sechs Athleten. Bei der prestigeträchtigsten Freestyle-Motocross-Tour der Welt absolvieren die Top-FMX-Fahrer atemberaubende Tricks bis zu 15 m über dem Boden und fliegen dabei bis zu 30 m durch die Luft.

Zu den Favoriten auf den Sieg in Mexico City zählen neben Pagès auch Dany Torres (ESP), Levi Sherwood (NZL), Rob Adelberg (AUS), Javier Villegas (CHI), Josh Sheehan (AUS) und Adam Jones (USA), wobei jeder der Fahrer im stark besetzten Feld für eine Überraschung sorgen kann. Die Hauptstadt Mexikos ist der erste Stopp der diesjährigen Red Bull X-Fighters World Tour, die fünf Events auf vier Kontinenten umfasst. Letztes Jahr brachte der Lokalmatador Erick Ruiz (MEX) die ausverkaufte Arena zum Toben. Vor der größten Zuschauermenge der World Tour 2014 will Ruiz auch dieses Jahr seinen Heimvorteil nutzen.

„Die Stimmung auf der Plaza de Toros in Mexico City ist der Hammer“, freut sich Sewell. „Die Zuschauer machen einen unglaublichen Lärm und sind wahnsinnig leidenschaftlich – und sie wissen die Leistung der Fahrer wirklich zu schätzen.“ Der Sportdirektor der Red Bull X-Fighters World Tour ist gespannt auf die neuen Tricks und Trick-Kombinationen, die im Rahmen der World Tour 2014 erstmals gezeigt werden. 2013 landete Pagès bei jedem der fünf Stopps auf dem Podest, doch im Laufe der Saison gab es nicht weniger als vier verschiedene Event-Sieger.

„Als amtierender Champion der Red Bull X-Fighters World Tour ist Tom natürlich der Gejagte“, so Sewell. „Aber jetzt kennen die anderen Fahrer seine Tricks und haben bestimmt während des Winters sehr hart gearbeitet, um dieses Jahr mit Tom mithalten zu können.“ Er ist überzeugt, dass bei der diesjährigen Tour einige der Top-Fahrer jene drei Tricks probieren werden, die Pagès 2013 den Titel bescherten: den Volt, den Flair und den Special Flip: „Wir wissen jetzt schon, dass ein paar Fahrer den Volt beherrschen. In Mexiko werden außerdem fünf oder sechs Fahrer dabei sein, die den Flair probiert haben. Allerdings weiß ich nicht, wie viele von ihnen den gefährlichen Special Flip gelernt haben – der Trick ist wirklich schwierig.“

Laut Sewell kann man noch nicht sagen, wer von den Teilnehmern das beste Wintertraining absolviert hat. Nach Mexico City könne man aber das Niveau der einzelnen Athleten besser einschätzen. „Über den Winter trainiert Dany Torres immer sehr viel bei sich zuhause in Spanien. Levi Sherwood hat aber auch eine eigene Anlage weit abseits des Rummels und kann dort ungestört an seinen Tricks arbeiten“, erklärt der Sportdirektor. „Dazu kommt noch, dass es während der Pause bei Levi in Neuseeland Sommer ist. Probleme mit dem schlechten Winterwetter hat er also keine.“

 

RB_X-Fighters_468x60

 

Red Bull X-Fighters World Tour 2014 im Überblick:
14.3. Mexico City (Mexiko)
25.5. Osaka (Japan),
27.6. Madrid (Spanien)
19.7. München (Deutschland)
23.8. Pretoria (Südafrika)

Fahrer bei Red Bull X-Fighters Mexico City:
Thomas Pagès (FRA), Dany Torres (ESP), Remi Bizouard (FRA), Levi Sherwood (NZL), Rob Adelberg (AUS), Javier Villegas (CHI), Josh Sheehan (AUS), Libor Podmol (CZE), Adam Jones (USA), Maikel Melero (ESP), Clinton Moore (AUS), Erick Ruiz (MEX)

 

Quelle und Bildquelle: Red Bull Media House GmbH, Salzburg | Smaragd Medien GmbH, Höhenkirchen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...