Home » Homeentertainment, Kino, Vorschau

UM JEDEN PREIS – AT ANY PRICE

31 März 2014 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

umjedenprei_1Seit 27. März 2014 präsentiert Concorde Home Entertainment das packende Familien-Drama mit Dennis Quaid und Zac Efron  auf DVD und Blu-ray Disc™ sowie als Download.

Vor dem Hintergrund radikaler Umwälzungen im landwirtschaftlich geprägten Iowa, die den amerikanischen Glauben an den  Leistungsgedanken zum Alptraum werden lassen, entwirft Ausnahme-Regisseur Ramin Bahrani die dramatische Geschichte eines komplizierten Vater-Sohn-Verhältnisses. Das intensiv gespielte, feinfühlig erzählte Familien-Drama wurde auf den Filmfestspielen in Venedig gefeiert, Ramin Bahrani wurde für sein Werk mit einer Nominierung für den Goldenen Löwen belohnt. An der Seite von Dennis Quaid brilliert Jungstar Zac Efron mit der kraftvollen Darstellung als rebellierender Sohn auf der Suche nach seinem eigenen Weg.

Inhalt:
Der ehrgeizige Henry Whipple hat sehr hart gearbeitet, um die Farm seiner Familie, die er in dritter Generation führt, zu einem lukrativen Unternehmen auszubauen. Leider zeigt sein rebellischer Sohn Dean wenig Interesse daran, den Landwirtschaftsbetrieb eines Tages zu übernehmen. Der junge Mann träumt vielmehr davon, eines Tages ein erfolgreicher Rennfahrer zu werden und verbringt seine Zeit lieber auf der Rennstrecke als auf dem Feld. Doch als Henry beschuldigt wird, mit gentechnisch verändertem Saatgut illegale Geschäfte zu machen, wird Dean schließlich gezwungen, sich zwischen seinem persönlichen Traum oder der Existenz seiner Familie zu entscheiden …


Rezension androgon men’s magazine:
Bereits vor seiner Veröffentlichung wurde „Um jeden Preis“ (OT: At Any Price) mit Vorschusslorbeeren bedacht,  zudem halten viele Kritiker den jungen Regisseur Ramin Bahrani (Jahrgang 1975) für einen herausragenden Filmemacher seiner Generation. 2012 erhielt der Film bei seiner Premiere bei den Filmfestspielen in Venedig gar eine Nominierung für den Goldenen Löwen und  die hochkarätigen Schauspieler wie Dennis Quaid, Heather Graham, Zac Efron brillieren in ihren Rollen.

Wie in der Handlung beschrieben,  geht es um zwar  vordergründig um eine Vater-Sohn-Beziehung zwischen dem  Großfarmer Henry Whipple (Dennis Quaid) und seinem heißspornigen zweiten Sohn Dean (Zac Efron). Vielmehr geht es aber auch um ein Sitten-Porträt der konservativen weißen Gesellschaft Nordamerikas; ein Familiendrama gemalt als vergifteter Strauß in Farben wie Gesellschaftskritik, ökologische Schelte, Ehebruch, Doppelmoral und vielen anderen negativen Farbtönen.

Leider bindet der Regisseur Ramin Bahrani den Zuschauer nicht stärker an die Handlung, um sich damit letztlich auch näher zu beschäftigen. Die 105 Minuten Filmstoff ziehen sich unseres Erachtens ein wenig. Vielleicht  liegt aber auch lediglich an der Umgebung, in die der  Stoff eingebettet ist. Zu verschieden scheint die amerikanische Gesellschaftsform zur Europäischen zu sein.

Resumé:
Ein schauspielerisch gelungener Film, der allerdings bei Nordamerikanern oder Australiern seine Zielgruppe finden wird.
Ein Familiendrama mit bravourösem Dennis Quaid.

Dennis Quaid – Vom kleinen Bruder zum großen Amerikaner:
Dennis Quaid überzeugt in „UM JEDEN PREIS – AT ANY PRICE“ mit dem vielschichtigen Porträt eines Mannes, für den Scheitern keine Option darstellt. Dabei changiert er in seiner Darstellung des Farmers und Familienmenschen Henry Whipple gekonnt zwischen Enthusiasmus und Verzweiflung. Doch bevor er in die A-Liga Hollywoods aufsteigen konnte musste der heutige Star einen weiten Weg zurücklegen: Den richtigen Moment, um mit der Schauspielerei zu beginnen, sah Dennis Quaid 1973, als sein großer Bruder Randy gerade für „Das letzte Kommando“ eine Oscar®-Nominierung erhalten hatte. Doch trotz des bekannten Namens fiel es ihm schwer, lukrative Rollen zu erhalten. Erst Mitte der 80er gelang es dem damals 29jährigen mit „Der Stoff aus dem die Helden sind“ gleichermaßen Kritiker und Kinogänger von sich zu überzeugen. Im Anschluss bekam Quaid u.a. Angebote für das Thriller-Drama „The Big Easy – Der große Leichtsinn“, Joe Dantes Sci-Fi-Komödie „Die Reise ins Ich“ und Wolfgang Petersens Abenteuer-Drama „Enemy Mine – Geliebter Feind“. In den folgenden Jahren erschuf er mit seinen Rollen geradezu einen Prototypen des idealistischen Amerikaners und überzeugte als US-Präsident Bill Clinton im TV-Film „The Special Relationship“ ebenso wie als in die Jahre gekommener Football-Profi in Oliver Stones Sport-Drama „An jedem verdammten Sonntag“. Die Rolle des skrupellosen Mais-Bauern, der am Traum vom ewigen Wachstum verzweifelt, gibt Dennis Quaid in „UM JEDEN PREIS – AT ANY PRICE“ die Möglichkeit, die komplette Bandbreite seines Könnens zu zeigen.

Darsteller:
Dean Whipple  – Zac Efron
„The Paperboy“, „The Lucky One – Für immer der Deine“, „Happy New Year“, „17 Again“, „Highschool Musical 1-3“

Henry Whipple – Dennis Quaid
„Pandorum“, „G.I. Joe–Geheimauftrag Cobra“, „The Day after Tomorrow“, „Cold Creek Manor–Das Haus am Fluss“, „Dem Himmel so fern“, „Traffic – Die Macht des Kartells“, „Der große Leichtsinn“

Irene Whipple – Kim Dickens
„Footlose“, „Blind Side – Die große Chance“, „Große Erwartungen“

Meredith Crown – Heather Graham
„Hangover 1+3“, „From Hell“, „Bowfingers große Nummer“, „Boogie Nights“, „Twin Peaks – Der Film“

Cadence Farrow – Maika Monroe
„The Bling Ring“

Regie:
Ramin Bahrani „Goodbye Solo“, „Chop Shop“, „Man push Cart“, „Strangers“

 

 

umjedenpreisdvd_flatWeitere Informationen:
Technische Ausstattung
Bildformat: 2,35:1 (16:9)
Sprache/Ton: Deutsch DTS, Dolby Digital 5.1
Sprache/Ton: Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: deutsche Untertitel (ausblendbar)

Allgemeine Angaben
Ländercode: 2
Genre: Drama
Laufzeit: ca. 100 Minuten + ca. 13 Minuten Bonus
FSK: ab 12 Jahre

Blu-ray Disc-Facts | Bonus
– Featurette: „Um jeden Preis“ auf Toronto-Filmfest
– Audiokommentar mit Dennis Quaid und Ramin Bahrani
– Deutscher und Original-Kinotrailer
– Programmtipps
– Wendecover

 

Quelle und Bildquelle:  Concorde Home Entertainment

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...