Home » Gesellschaft, leben, Literatur, Vorschau

Läufers Fall

13 März 2019 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Presse_Laeufers-FallLäufers Fall

Buch von Lothar Koopmann

Buchinhalt:
Ein humorvoller Krimi, in dem Detektiv Ambrosius Läufer den Mord an seinem Trainer und einer Walkerin aufklären will, deren Leichen seine Laufkollegen im Wald gefunden haben. Die Geschichte wird mit viel Witz und Aberwitz entwickelt – nicht zuletzt, weil auch der Autor selbst in die Handlung eingebunden wird: Die Laufgruppe wendet sich teils hilfesuchend, teils kritisch an ihn, bittet um Abbruch, Änderung und schließlich Fortsetzung des Buches. So will Kai-Uwe Gaukel aus der Gruppe den Autor unbedingt davon überzeugen, derbe Sexszenen in das Buch einzubauen, um den Verkauf des Krimis zu unterstützen. Doch der Autor lehnt ab… Wie schon bei den „unbeabsichtigten Fußnoten“ in seinem Erstlingswerk „Mission Marathon – Wie ich kein Superläufer wurde“ ist Lothar Koopmann auch in seinem ersten Roman eine genreübergreifende Neuheit gelungen.

androgon’s Rezension:
Das im Sportwelt Verlag erschienene Buch „Läufers Fall“ ist das zweite Buch von Autor Lothar Koopmann und zugleich sein Debüt als humorvoller Krimiautor.

Nach seinem Erstlingswerk „Mission Marathon – Wie ich kein Superläufer wurde“, welches auch im Sportwelt Verlag erschienen ist, bekommt der Autor (persönlich als Autor in die Geschichte eingebunden) Besuch von Kai-Uwe Gaukel und seiner Ehefrau Edeltraud, die ihm vorschlagen, ein Buch über deren Lauftreff zu schreiben.
Ein weiteres Mitglied der Laufgruppe, Ambrosius Läufer, der als Detektiv arbeitet, spielt die Hauptrolle und ermittelt im Mordfall des Lauftrainers der Gruppe sowie einer Nordic-Walkerin, deren Leichen im Wald aufgefunden wurden.

Wie in einem Krimi typisch, laufen mehrere Geschichten parallel; einige davon sehr originell beschrieben, wie z.B. die Einbindung des Autors in die Entstehung seines eigenen Buches, die beschriebenen Unterhaltungen bzw. Verbindungen zwischen seinen Figuren, die Herangehensweise der Aufklärung des Mordes, die Tötung von Läufers Frau Eva ein Jahr zuvor, die Vergangenheit der Walkering und deren Ehemann oder das Leben von Ambrosius Chef, Achim Alter.

Das Besondere an diesem Buch ist, wie lustig und unkompliziert es geschrieben ist. Ja, es ist ein Krimi und es gibt anfänglich zunächst auch zwei Tote; trotzdem entsteht eine durchwegs äußerst amüsante Geschichte, die durch viel Wortwitz sowie lustige und teils naive Charaktere getragen wird.
Auch der Aufbau ist etwas anders strukturiert als üblich: wir beschäftigen uns hier beispielsweise mit drei Prologen und zwei unterschiedlichen Endfassungen.

Daß Läufer, also Sportler, in dem Buch eine Rolle spielen ist eher Nebensache und sportliche Kenntnisse sind nicht nötig um das Buch zu verstehen. Auch werden keine Laufkonzepte diskutiert, vertreten oder vorgestellt.

Dieses Buch findet jedoch den schönen Spagat, sowohl Krimifans mit oder ohne Sportinteresse als auch lesefreudige Läufer zu begeistern.

(jm)

 

Weitere Informationen:
Das Buch ist im Sportwelt Verlag erschienen, 250 Seiten, 9,95 €, ISBN 978-3-941297-27-2 sowie als E-Book, € 7,99

 

 

Über Sportweltverlag:
2006 wurde der Sportwelt Verlag gegründet. Der thematische Fokus liegt auf Triathlon, Laufen und Radsport. Was nach einem eng begrenzten Spezialgebiet klingt, bietet dennoch ein riesiges Betätigungsfeld, das von hochwertiger Trainingsliteratur über interessante Biografien hin zu klassischer Unterhaltungslektüre reicht.

Da der Sportwelt Verlag (bisher noch) von Verlegerin Nicole Luzar allein geführt wird, sind die Entscheidungswege extrem kurz. Ein Thema, von dem sie überzeugt ist, findet volle und spontane Unterstützung. Selbstverständlich ist auch ein direkter und sehr persönlicher Kontakt garantiert. Wer der Meinung ist, ein wirklich interessantes Manuskript verfasst zu haben, ist herzlich eingeladen, dies per Email an den Verlag zu senden.
Was auf der einen Seite einen Vorteil bietet, macht auf der anderen Seite einige Dinge etwas schwieriger. So kann nicht jedes interessante, aber eher abenteuerlich-riskante Projekt berücksichtigt werden. Und manchmal fordert auch die – nicht unwesentliche – Vermarktung viel Zeit, die dann für den Direktkontakt zu den Autoren nicht mehr zur Verfügung steht.

Quelle und Bildquelle: Sportwelt Verlag, Betzenstein | www.sportweltverlag.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...