Home » Gesellschaft, leben, Soziologie, Vorschau

Wohnungssuche

13 August 2014 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Immowelt ArtikelMänner versus Frauen

Dass Männer anders als Frauen sind, ist allseits bekannt. Doch das gilt nicht nur für die Auswahl an Garderobe sowie z.B. die häuslichen Qualitäten. Nein, auch speziell die Wohnsituation unterscheidet sich stark vom andern Geschlecht.

Schon bei der Wohnungssuche gehen Männer anders vor als weibliche Interessenten. Meist sind Männer analytischer und recherchieren kurz und prägnant im Netz. Dieses bietet sich heute natürlich an, da sich Wohnungen so rasend schnell auf Immobilennetzwerken, wie z.B. der Plattform www.immowelt.de, finden lassen.

Auch bei den Besichtigungsterminen sind Männer pragmatisch(er) und nehmen häufig das erstbeste, für sie akzeptabelste, Angebot an. Frauen wollen hingegen oft alles perfekt aufeinander abgestimmt haben und suchen gut und gerne über eine größere Zeitspanne, bevor sie sich endgültig festlegen: Größe, Lage, Balkon, Terrasse, Nachbarn, Lichteinfall, Wohnküche oder Küche, Entfernung zu Freunden, Einkaufsmöglichkeiten, Kosten, das „Wohlfühlgefühl“ uvm sind existenziell.

Zudem betrachten Männer die eigene Wohnung unter Umständen schlicht nur als Rückzugsort oder eine Höhle (einen sicheren Ort wie schon unsere Vorfahren vor langer langer Zeit), während Frau eine komplette Wohlfühl-Oase anstrebt; ein Nest bauen möchte. „Mann“ kann ohne Probleme auch lange Zeit in ein und derselben Bettwäsche schlafen, die, wenn überhaupt vorhandene Grünplanze, vertrocknen lassen, obschon diese direkt neben dem Laptop auf dem Tisch steht. Auch das Fahrrad wird jeden Tag u.U. die 1 bis 4 Geschoße auf den Schultern bis in die Wohnung getragen und auf dem Platz mit der praktikabelsten Stellfläche abgestellt, einzig nur, damit es nicht gestohlen wird. Dass es in der Wohnung stören könnte, kommt ihm dabei überhaupt nicht in den Sinn.

Solange Mann Single ist und dies räumlich auch lebt, ist das Heim so eingerichtet, dass es praktisch für ihn ist; hier wird nicht auf z.B. das Wohlbefinden einer Frau in diesen Räumlichkeiten geachtet.
So eine Wohnung kann natürlich auch viel über die Lebenseinstellung und den Charakter dieses männlichen Bewohners aussagen.
Später, mit wachsendem Alter, Häufigkeit von Beziehungen mit Partnern in gemeinsamen Wohnungen, Besitz von Kunst, Einrichtung, Accessoires, Technik etc., ändert sich diese Haltung dann gerne aber auch mal von ganz allein. Auch hier ist Mann auf www.immowelt.de bestens aufgehoben.

Wohnpsychologen stellten Folgendes fest:
Wenn Mann sich mit Antiquitäten in der Wohnung wohl fühlt, legt er vermutlich Wert auf Tradition, denn dies gibt ihm Ausrichtung und Sicherheit. Männer, die Erbstücke oder Andenken in der Wohnung platzieren, weisen ein großes Bedürfnis an Harmonie auf. Sie scheuen die Auseinandersetzung und passen sich Konventionen an. Daher kehrt bei diesem Typ Mann auch oft die alltägliche Routine in einer Beziehung ein.

Wer hingegen eher eine kühle Einrichtung bevorzugt, wie schwarzes Leder Sofa, Chrom und, Edelstahl, in dessen Wohnung klar die Unterhaltungselektronik dominiert und dort kaum persönliche Dinge zu finden sind, hat vermutlich ein Nähe-Distanz-Problem. Insbesondere wenn die Wohnung farblos gestaltet ist und auch kein Interieur oder Dekoration von diesen Mann eine ganz eigene  Geschichte erzählt. Diese Männer haben laut „Psychologen“ oft Angst, dass ihnen jemand zu nahe kommt.

Ist die Wohnung behelfsmäßig mit unpassendem Inventar möbliert, das zu groß, zu klein oder ohne jeden Stil eingerichtet wurde, ist der Bewohner wahrscheinlich eine Art Jäger und Eroberer. Diese Männer bleiben meist unverbindlich – was für Partnerschaften oft ein K.O.-Kriterium darstellt.

„Machos“ verzichten in ihren Wohnungen meist komplett auf Dinge wie Vorhänge, Teppiche, Kissen oder andere Accessoires. Viel lieber bevorzugen sie stabile Möbel mit Ecken und Kanten, vermeiden Farben. Beziehungstechnisch bedeutet dies die Scheu, Gefühle zu zeigen.

Bildquelle: androgon.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...