Home » Film, kunst

Der junge Törless

15 März 2010 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Wir stellen vor:  „Der junge Törless“  von Volker Schlöndorff.

Die Verfilmung des Romans „Die Verwirrungen des Zöglings Törleß“ (1906) von Robert Musil ist jetzt auf DVD erhältlich.

Basini wird in einem k. und k. Internat von zwei seiner Schulkameraden des Diebstahls überführt. Sie beschließen, ihn nicht der Internatsleitung anzuzeigen, was seinen Ausschluss zur Folge gehabt hätte, sondern erpressen Basini, ihnen zu Diensten zu sein. Von Reiting (Alfred Dietz), dem offen sadistisch Veranlagten, und Beineberg, dem eher wissenschaftlich Beobachtenden, wird Basini nachts in einer geheimen Kammer wiederholt gequält und schließlich sexuell missbraucht. Als Mitwisser beteiligt sich, von der physischen Folter fasziniert und abgestoßen zugleich, auch der junge Törless (Matthieu Carrière), der sich über seine homoerotischen Gefühle angesichts dieses Treibens klar werden will, jedoch trotz aller Distanzierung immer mehr zum psychischen Mittäter wird.

Beineberg und Reiting hetzen die anderen Schüler gegen Basini auf, treiben sie zur Lynchjustiz und sorgen so für einen schulinternen Skandal. Vor den Lehrern, die vor allem den guten Ruf des Internats wahren wollen, stellen sie sich jedoch ahnungslos. Törless aber, der in einem selbstkritischen Plädoyer das Nebeneinander von Gut und Böse konstatiert (Es geschieht einfach. Wir können nichts dagegen tun.) und sich nicht wie seine Mitschüler zu rechtfertigen versucht, macht sich verdächtig. Man rät ihm das Internat zu verlassen, und seine Mutter holt ihn schließlich dort ab.

http://www.youtube.com/v/r20v3BCEGRI

  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Erscheinungstermin: 16. Oktober 2009
  • Produktionsjahr: 1965
  • Spieldauer: 84 Minuten
  • ASIN: B002LEZ2KQ

(vz)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...