Home » Klassik, Musik

Tzimon Barto und die Entdeckung der Langsamkeit

26 Dezember 2010 2 Kommentare PDF Drucken Drucken

Das Schubert Album

Als einer der führenden amerikanischen Pianisten seiner Generation begeistert Tzimon Barto seine Fangemeinde auf beiden Seiten des Atlantiks mit außergewöhnlichen und mitreißenden Konzerten. Durchaus außergewöhnlich auch seine neueste Einspielung mit Werken von Franz Schubert. Eine durchweg sehr eigene, ja eigenwillige Interpretation die gerade in den langsamen Sätzen einen nahezu nie enden wollenden Spannungsbogen aufzeigt, meditativ versinkend in der tiefen, lyrischen Musiksprache Franz Schuberts. Barto zeigt uns hier ganz deutlich, wie sehr der Lied-Komponist auch in seinen Klavierstücken wieder zu finden ist.

Mitte der 1820er Jahre hatte sich Schubert endlich einen Platz im öffentlichen Konzertleben erobert. Darüber hinaus gab es seitens der Verlage großen Bedarf an Klavierstücken, die sich für den Hausgebrauch oder den Salon eigneten.

Eben solche Salonpiècen lieferte Schubert mit seinen Impromptus und Moments musicaux.

Die G-Dur-Sonate D 894 stammt vom Oktober 1826 und ist dem langjährigen Freund und Förderer Josef von Spaun gewidmet. Während das verträumt schweifende Andante trotz seiner dramatischen Ausbrüche dem herkömmlichen Muster der Sonate ebenso entspricht wie das rabiate Menuett – mit einem verklärten Trio als Kontrast – und das klar gegliederte Final-Rondo, scheint der groß dimensionierte Anfangssatz ihren Rahmen sprengen zu wollen.

Die Entdeckung der Langsamkeit

Der durchaus kontrovers diskutierte Pianist Tzimon Barto hat ein bemerkenswertes Album vorgelegt: „Das Schubert -Album“ Tzimon Barto zelebriert die Langsamkeit und dieses extrem.

Das Impromptu D. 899 Nr. 3 spielt Aldo Ciccolini in 5:37 min. Und Barto? Er braucht 12:14 min dafür. Der „Moment Musical“ D. 780 Nr. 3 wird von Wilhelm Backhaus in 1:38 min gespielt Barto gönnt dem Stück 2:13 min.

THE SCHUBERT ALBUM

2 CD PC: 21 C5028 – UPC 84522105028 7

Piano Sonata D 894 / Impromptus D 899

Moments Musicaux D 780

TZIMON BARTO, Klavier / piano

http://www.tzimonbarto.com/

http://www.youtube.com/v/cf666Warxp0

(rz)

Quelle: Capriccio Digital

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...