- androgon - http://www.androgon.com -

World’s Most Dangerous Roads | Georgien

Georgien 4 [1]BBC World News (über Kabel und Satellit zu empfangen) zeigt seit 10. Januar 2015 und den folgenden Wochenenden bis 1. Febraur 2015 weitere Folgen der Serie “World’s Most Dangerous Roads”.

Die Serie und deren Inhalt:
Britische Prominente reisen auf einigen der außergewöhnlichsten Straßen der Welt; vorgestellt in der Serie von World’s Most Dangerous auf BBC World News. Auf ihrem Weg durch verschiedenste Länder und Regionen erleben die Reisenden atemberaubenden Landschaften und faszinierende Menschen, die auf diesen Straßen regelmäßig unterwegs sind.

Georgien:
Die Schauspieler Hugh Bonneville und Jessica Hynes begeben sich als Team auf eine schreckliche Reise durch den ehemaligen Sowjetstaat Georgien. Sie fahren von der Grenze Georgiens mit Aserbaidschan bis zum Schwarzen Meer. Jessica entdeckt schnell, dass ihre Abenteuerlust Hugh in helle Angst versetzt. Aber Hugh muss feststellen, dass noch viel mehr Aufregung wartet, als sie auf einem Bergpass bei schlechtem Wetter feststecken, und er seine Höhenangst überwinden muss. Die Fahrt ist eine ständige Herausforderung, doch das Paar landet in einem Land, das die Zeit vergessen hat, und mit Einwohnern, die beide ständig überraschen und erfreuen.

Ausstrahlungstermine  Georgien | Folge 3:
24. Januar 2015 | 17.30 Uhr und 23.30 Uhr
25. Januar 2015 | 4.30 Uhr und 11.30 Uhr

Ausstrahlungstermine  Georgien | Folge 4:
31. Januar 2015 | 17.30 Uhr und 23.30 Uhr
1. Februar 2015 | 4.30 Uhr und 11.30 Uhr

Trailer:

 

Über BBC World News:
BBC World News ist ein englischsprachiger Fernsehsender der BBC. BBC World News sendet aus London ein 24-Stunden-Programm mit internationalen Nachrichten und Dokumentationen.
Über Nacht (zwischen 01:00 und 4:30 GMT) wird die erste halbe Stunde zusammen mit dem britischen Nachrichtensender BBC News produziert, sodass auf beiden Kanälen das Gleiche gesendet wird (aus studiotechnischen Gründen werden diese BBC News seit April 2008 immer von BBC World News produziert). In der restlichen halben Stunde werden jeweils unterschiedliche Programme gesendet.
Sendestart war am 11.März 1991 als BBC World Service Television und wurde am 26. Oktober 1995 in BBC World, zusammen mit dem englischen Fernsehsender BBC Prime geändert. Seit dem 21. April 2008 firmiert der Sender unter dem Namen BBC World News.
BBC World News wird digital über Satellit (DVB-S) verbreitet und ist in Deutschland und Österreich teilweise auch im Kabel analog oder im Rahmen von Programmbouquets zu empfangen. In Berlin wurde das Programm zwischen 1995 und März 2007 auch terrestrisch verbreitet (bis 2003 analog und bis zum 5. März 2007 via DVB-T).
Seit 12. Mai 2010 ist das Programm in Leipzig terrestrisch via DVB-T zu empfangen.
Der Auslandssender wird von der BBC eigenwirtschaftlich betrieben und soll nicht aus Rundfunkgebühren finanziert werden, sondern sich aus Werbeerlösen tragen, da die britische TV licence nur für ausschließlich in Großbritannien empfangbare Sender genutzt werden darf. BBC World News kann wiederum selbst in Großbritannien empfangen werden, wenn die Satellitenschüssel auf den europäischen Astra-Satelliten ausgerichtet wird. (Quelle: Wikipedia.de)

Quelle und Bildquelle:
BBC World News | Huss-PR-Consult [8]