Home » Gesellschaft

Video vs Cogito

16 Januar 2011 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Video vs Cogito

Früher, also eine Beschreibung einer in nicht allzu weit in der Vergangenheit liegenden Zeit, galt das Fernsehen als eine Art Familienkumpel. Ein guter Freund, politisch korrekter als der noch weit früher in der Vergangenheit liegende böse Volksempfänger. Was wurde da gelacht, zusammen – und alles war schön in schwarz weiß. Heute, wo bekanntlich alles schlechter geworden ist als früher, also alles bis auf die Möglichkeit, alles tun zu können, ist das Image des Fernsehens ein wenig in Schieflage gekommen. Wenn wir der Meinung wären, wir hätten alles schon durch, so sind wir doch überrascht, mit welcher perfiden Kreativität Produzenten beseelt sind, uns Konsumenten zu martern. Heute leidet wohl mehr die Fernbedienung nebst Akkumulatoren. Ein Beispiel möchte ich exemplarisch rasch anbringen: Kaum ist das alte Jahr vorüber, gibt es das Dschungel-Camp. Was erwartet uns da? Zum einen das wunderbar eingespielte Moderatorenteam Dick und Doof. Zwei Gleichungen mit dem Ergebnis 0, Doppelnull. Was uns erwarten wird: noch ältere, noch unbekanntere, noch langweiligere Kreaturen, an die sich kein Mensch mehr erinnert oder erinnern mag. Abgehalftert möchte man sagen und es mischt sich zu diesem Gefühl eine gewisse Art von Mitleid. Sollte das Hochwasser in Australien nicht doch ein Zeichen gewesen sein?

(sb)

http://www.dschungel-camp.com/

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...