Home » Krafttraining, Männergesundheit

Der Wille zur Kraft

7 April 2016 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Moodbild der Wille zur KraftDer Wille zur Kraft – Was einen Mann wirklich ausmacht.

Solange ein Mann den Mund nicht aufmacht, ist es vor allem seine Erscheinung, die entscheiden wird, welchen Eindruck er auf Frauen und andere Männer macht.
Accessoires wie Kleidung, Schmuck und Autos werden gezielt und gern eingesetzt, um sich hier adäquat zu präsentieren; aber hinter all diesen Ablenkungen steht der Körper des Mannes im Mittelpunkt und oft erkennt man hier sehr schnell, ob er auch halten kann, was er verspricht.

Eingefallene Schultern, adipöser Bauch und schmächtige Beine sind hier ebenso „männlich“ wie das Fahren eines Smarts im „Hello Kitty-Pyjama“. Seien wir doch mal ehrlich. Um die angeblichen Männer in unserem Land ist es schlecht bestellt. Ihre körperliche Entwicklung hinkt hinter ihren gesellschaftlichen und karrierebedingten Ansprüchen weit hinterher. Doch was nützt der mächtigste Job, wenn die wichtigste aller Herrschaftsformen – nämlich die Beherrschung des eigenen Körpers – nur ungenügend entwickelt ist? Und was nützt der schnellste Wagen, wenn man selbst ohne Power ist? Was nützt einem das größte und stabilste Haus, wenn man selbst schwach und gebrechlich ist? Was nützt die schönste und teuerste Kleidung, wenn der eigene Körper darunter alles andere als vorzeigbar ist?

Jobs, Autos, Häuser, Kleidung, Schmuck usw. das sind alles nur oberflächliche Dinge, die kommen und gehen. Was einen Mann jedoch wirklich ausmacht, sind sein Körper und sein Geist. Er kann alles verleugnen, nur seinen Charakter und die Leistungsfähigkeit sowie Erscheinung seines Körpers nicht. Diese Werte kann man sich nicht kaufen oder erschleichen und genau hier erkennt man auch den wahren Mann – nämlich denjenigen, der bereit ist, für das, was er darstellen möchte, hart zu arbeiten und regelmäßig zu trainieren. Nur am Widerstand wächst man und genau darum geht es auch Christian Zippels: Der Wille zur Kraft. (www.derwillezurkraft.de)

Christian Zippels primäres Ziel ist es sich für die Entwicklung von Körper und Geist einzusetzen. Er befasst sich seit vielen Jahren eingehend mit dieser Thematik und teilt sein Erkenntnisse, Erfahrungen und Vorstellungen in ansprechender und sehr verständlicher Form in umfangreichen Artikeln und Diskussionsbeiträgen mit. Der promovierte Philosoph ist Personal Trainer und begeisterter Kraftsportler. Die wichtigsten seiner Erkenntnisse sind auch in Buchform zu erwerben und zwar unter dem 132 Seiten-Titel

„Der Wille zur Kraft. Die zehn Gebote kompromissloser Leistungssteigerung“


Inhalt:

I. Einleitung – Der Wille zur Kraft
II. Die Stärken und Schwächen Deines Willens
III.1. Sei holistisch
III.1.1 Die Gesamtheit Deines Körpers
III.1.2 Holistisches Muskeltraining
III.1.3.1 Die Rolle Deines Nervensystems
III.1.3.2 Die Programme Deines Nervensystems
III.1.4 Dein passiver Bewegungsapparat
III.1.5 Die Macht Deiner Muskelrezeptoren
III.1.6 Just Raw – keine Hilfsmittel
III.1.7 Der Schwerpunkt Deines Trainings
III.2 Sei beharrlich
III.2.1 Der Wert des Widerstandes
III.2.2 Die Rolltreppe zur Schwäche
III.2.3 Unter allen Umständen
III.2.4 Die Chance Deines Lebens
III.3 Sei progressiv
III.3.1 Die Effizienz Deines Trainingstagebuches
III.3.2 Maximale Gewichte
III.4 Sei konzentriert
III.4.1 Die Verbindung zwischen Muskel und Geist
III.4.2 Die Kunst der Konzentration
III.4.3.1 Koordination
III.4.3.2 Koordinationstraining
III.5 Sei evolutionär
III.5.1 Die besten Systeme der Welt
III.5.2 Die Basis
III.5.3 Deine Intuition
III.5.4 Dein Körperlabor
III.5.5 Intuitives Training
III.6 Sei aggressiv
III.6.1 Auf Leben und Tod
III.6.2 Auf der anderen Seite der Hantel
III.6.3 Der generelle Umgang und die Wahl des Studios
III.7 Sei ernährungsbewusst
III.7.1 Masseaufbau
III.7.2 Von nichts kommt nichts
III.7.3 Das Anlegen eines funktionell hochwertigen Energievorrats
III.7.4 Neue Maßstäbe setzen
III.8 Sei nachhaltig
III.8.1 Auf zu viel Stress folgt der Regress
III.8.2 Nachhaltiges Training
III.8.3 Beweglichkeit und Bewegungsumfang
III.9 Sei wissbegierig
III.9.1 Wissen ist Kraft
III.9.2 Fragen, Lesen und Beobachten
III.10 Sei charakterstark
III.10.1 Die Würde Deines Charakters
III.10.2 Die Notwendigkeit zur Härte gegen Dich selbst
III.10.3 Die Beherrschung Deines Selbst
IV. Die Stärke des Seins
IV.1 Die Schwäche des Habens
IV.2 Das Potential des Seins
V. Schlussworte – Die Philosophie des Werdens
V.1 Der Wille zur Kraft
V.2 Die Herausforderung Deines Lebens
V.3 Der Glaube an das eigene Potential

Anhang 1: Abbildungsverzeichnis
Anhang 2: Quellenverzeichnis

 

Resümee:
androgon emphiehlt sein Buch „Der Wille zur Kraft“ wärmstens:
Verlag: Novagenics | ISBN-10: 3929002450ISBN-13: 978-3929002454

„Der Wille zur Kraft“ führt dem Leser die wahren Grundlagen für den Erfolg vor Augen – ein ungeheuer motivierendes Buch, das in jedem Leser das Feuer des Champions zu schüren vermag.

(rz)

 

Quelle: Christian Zippel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,56 out of 5)
Loading...