Home » Film, Homeentertainment, Vorschau

CAPTAIN FANTASTIC

28 Dezember 2016 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

captain-fantastic-2Materialismus macht unglücklich – also weg mit dem unnötigen Krempel!

Der Durchschnittsdeutsche besitzt heute 10.000 Dinge – vor 100 Jahren waren es im Schnitt nicht einmal 200! Während die Menschen damals die meiste Zeit ihres Lebens darauf verwandten, etwas Essbares auf den Tisch zu bekommen, verfügen wir heute über so viel Geld und so viel Freizeit wie nie zuvor. Und diese Ressourcen nutzen wir ausgerechnet dafür, so viele nicht lebensnotwendige Sachen zu kaufen wie nie zuvor. Dabei belegen Studien, dass ein Mehr an Besitz uns nicht zu glücklicheren Menschen macht. Warum also nicht einfach mal das Gegenteil ausprobieren? Wie wäre es, die persönlichen 10.000 Dinge einmal auf die Hälfte zu reduzieren und zu sehen, was passiert?

Bewusster einkaufen!

Um das „Ausmisten“ zu unterstützen, ist es wichtig, am anderen Ende, also beim Einkaufen, nicht gleichzeitig wieder genau so viel (oder mehr) unnötigen Kram heranzuschaffen. Gerade zu Weihnachten geben die Deutschen unglaublich viel Geld für unglaublich nutzlose Dinge aus – Stichwort: weihnachtlicher Deko-Kitsch, um nur eins zu nennen. Von „am Bedarf vorbei gekauften“ Geschenken mal ganz zu schweigen. Am besten wäre es, sich künftig ganz bewusst mit dem eigenen (ganzjährigen) Kaufverhalten auseinanderzusetzen und sich vor dem Geldausgeben regelmäßig zu fragen: „Brauche ich das wirklich?!“.

Smartphone aus!

Durch die flächendeckende Verbreitung von Smartphones und schnellem mobilem Internet hat sich unser Kommunikationsverhalten radikal geändert. Manche von uns kommen keine 5 Minuten ohne einen Blick aufs Display aus – man könnte ja eine wichtige Neuigkeit verpassen. Doch viele dieser vermeintlichen „News“ sind in Wirklichkeit echte Belanglosigkeiten. Den meisten ist das sogar bewusst, dennoch können sie einfach nicht anders. Der Weg in die Abhängigkeit ist dabei kürzer als wir meinen: Smartphone-Nutzung kann zu Suchtverhalten führen, das wurde wissenschaftlich klar belegt. So wird die „mobile Freiheit“ für uns am Ende zum weiteren Risikofaktor für mehr Unfreiheit im Leben.

Lebe nicht, um zu arbeiten!

Falls du es schaffst, die ersten beiden hier genannten Punkte künftig immer besser zu berücksichtigen, wird dies automatisch dazu führen, dass du am Ende des Monats mehr Geld übrig hast. Was machst du nun mit dem „zu viel“ an Geld, wenn du es nicht mehr für nutzlose Dinge ausgeben willst? An dieser Stelle offenbart sich ein weiterer Vorteil einer weniger konsumorientierten Lebensweise: Wer mit weniger Geld auskommt, kann auch weniger arbeiten. Natürlich gilt das nicht für alle Menschen, denn nicht wenige müssen sehr viel arbeiten, um überhaupt über die Runden zu kommen. Aber es gibt eben auch eine große Gruppe, die ihre Arbeitszeit auf diese Weise reduzieren könnte – so wäre wieder mehr Zeit für Familie und Freunde. Und zwar offline!

Übertreibe es aber auch nicht!

Wie bei fast allem im Leben, sollte auch das Konzept des Minimalismus letztlich nicht ins Extreme führen, sondern in einem sinnvollen Umfang praktiziert werden. Du musste also keinesfalls in eine (eigenhändig errichtete) Hütte im Wald umziehen, dich in handgewebte Klamotten aus reinen Naturfasern hüllen, auf die Nutzung von Strom verzichten und sämtliche Alltagsgegenstände wie Zahnpasta oder Seife selbst herstellen! Völlige Unabhängigkeit von den Errungenschaften der modernen Welt ist weder sinnvoll noch machbar; auf manche Dinge KANN man einfach nicht verzichten – oder hast du schon eine Idee, wie du Metallnägel selbst herstellen könntest (um deine Hütte zu bauen)? Und wie sieht es mit der Behandlung von Löchern in deinen Zähnen aus (als Folge deiner selbst hergestellten Zahnpasta, die vielleicht doch nicht so optimal reinigt)? Auch für Vater Ben in CAPTAIN FANTASTIC – EINMAL WILDNIS UND ZURÜCK kommt irgendwann der Moment, in dem er an der Sinnhaftigkeit eines lebenslangen Aussteiger-Daseins zu zweifeln beginnt …

„Was ist Cola?“ – „Giftiges Wasser!“

 

CAPTAIN FANTASTIC – EINMAL WILDNIS UND ZURÜCK

Der hochgebildete Ben (Viggo Mortensen) lebt aus Überzeugung mit seinen sechs Kindern in der Einsamkeit der Berge im Nordwesten Amerikas. Er unterrichtet sie selbst und bringt ihnen nicht nur ein überdurchschnittliches Wissen bei, sondern auch wie man jagt und in der Wildnis überlebt. Als seine Frau stirbt, ist er gezwungen mitsamt den Sprösslingen seine selbst geschaffene Aussteigeridylle zu verlassen und der realen Welt entgegenzutreten. In ihrem alten, klapprigen Bus macht sich die Familie auf den Weg quer durch die USA zur Beerdigung, die bei den Großeltern stattfinden soll. Ihre Reise ist voller komischer wie berührender Momente, die Bens Freiheitsideale und seine Vorstellungen von Erziehung nachhaltig infrage stellen …

Mit CAPTAIN FANTASTIC – EINMAL WILDNIS UND ZURÜCK inszeniert Regisseur Matt Ross eine inspirierende Komödie über Familienzusammenhalt, Moral und persönliche Ideale und wurde dafür bei den  Internationalen Filmfestspielen in Cannes mit dem Preis für die „Beste Regie“ ausgezeichnet. In der Rolle des idealistischen Vaters brilliert der Oscar®-nominierte Viggo Mortensen („Tödliche Versprechen – Eastern Promises“, „Der Herr der Ringe“). In weiteren Rollen glänzen Steve Zahn („Dallas Buyers Club“), Frank Langella („Frost/Nixon“, „Robot & Frank – Zwei diebische Komplizen“), George MacKay („Pride“, „Unbeugsam“) und Kathryn Hahn („Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“). Die herausragenden Nachwuchstalente George MacKay (European Shooting Star 2014), Samantha Isler, Annalise Basso und Nicholas Hamilton komplettieren den erstklassigen Cast. Für die großartigen Bilder zeichnet der bereits mehrfach für seine Arbeit preisgekrönte Kameramann Stéphane Fontaine („Der Geschmack von Rost und Knochen“) verantwortlich.

Am 12. Dezember 2016 wurden in Los Angeles die Nominierungen für die 74. Golden Globe Awards verkündet, die am 8. Januar 2017 im Beverly Hilton Hotel vergeben werden. Auch das Drama CAPTAIN FANTASTIC – EINMAL WILDNIS UND ZURÜCK wurde mit einer Nominierung gewürdigt: Viggo Mortensen ist für seine Darstellung als alleinerziehender Vater als Bester Hauptdarsteller in einem Drama nominiert.

CAPTAIN FANTASTIC – EINMAL WILDNIS UND ZURÜCK ist ab 27. Dezember 2016 als DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich!

Weitere Informationen:

Quelle: Universum Film

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...