Home » Berglauf, Extremsport, Sprint, Vorschau

Allgäu Vertical 2017

8 Februar 2017 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Allgäu Vertical – Endlich ging es Bergauf

4. Allgäu Vertical am 28. Januar 2017 in Ofterschwang im Allgäu

Team-androgon war dabei!

Samstag, den 28.01.2017 ging es spontan in Richtung Allgäu nach Ofterschwang. Dort fand der diesjährige Allgäu Vertical statt. Bei diesem Event muss die Weltcup Abfahrt bei Dunkelheit von unten nach oben gelaufen werden. Regeln und Materialvorschriften gibt es hier nicht, mit einer Ausnahme, motorisierte Dinge sind zur Hilfenahme untersagt und die Wertung wird in zwei Klassen unterteilt, Schuhe oder Ski.

 

Bei strahlendem Sonnenschein in Ofterschwang angekommen, direkt meine Startunterlagen abgeholt, meinen Zielrucksack mit trockenen warmen Wechselklamotten gepackt, diesen an der Bergbahn abgegeben, folge danach der entspannte Teil des Tages. Streckenbesichtigung und bei einem doppelten Espresso den Ausblick auf die Landschaft genossen. Wer sich in einer bergigen Natur wohlfühlt sollte sich dort einmal umsehen, wirklich schön.

17:30 Uhr
Laufklamotten und Schuhwerk sitzt, ab auf die Piste zum warmlaufen. Hierbei durfte ich direkt das erste Mal feststellen, auf welchen Spaß ich mich eingelassen habe. So steil hätte ich es dann doch nicht erwartet. Dafür war der Schnee doch relativ griffig und nicht allzu sehr vereist wie ich befürchtet habe.

18:00 Uhr
Startschuss bei Dunkelheit und die Lichtkegel der Stirnlampen leuchteten den Weg zum ersten Anstieg. Die Strecke folgte in umgekehrter Richtung der Original Weltcup Skistrecke. Vor der Gipfelstation des Weltcupexpress ging es links weiter der Skipiste zum Gipfel des Ofterschwanger Horns. Von dort ca. 900m wieder bergab, auf der Piste „Märchenwiese“. Endlich bergab dachte ich mir, nachdem ich ca. 30 gefühlte Minuten permanent bergauf marschiert war. Jedoch durfte ich schnell feststellen, dass man bergab seine Beine doch mehr kontrollieren sollte als man vielleicht möchte. Diese wollten mich doch tatsächlich das ein oder andere mal überholen. Nun folgte der letzte kurze aber sehr steile Anstieg mit ca. 100hm über den Gaissattel bergauf zur Weltcup Hütte. Letzte Rechtskurve und der mit Fackeln ausgeleuchtete Weg ins Ziel war in Sicht.

ca. 18:45 Uhr
Am Ende standen für mich 41:37 auf der Uhr und somit Gesamtplatz 105 von insgesamt 149 männlichen Startern. Normalerweise nicht ganz mein persönlicher Anspruch, man muss allerdings neidlos anerkennen, dass man gegen Bergspezialisten dann doch keine Chance hat.

 

Ergebnisse 2017

1. Lex Konrad (Ger) in 26:07
2. Hernandez Eduard (ESP)in 26:55
3. Hiemer Lukas (GER) in 27:16

Schnellsten Frauen an diesem Tag waren:
1. Debats Ragna (ESP) in 30:08
2. Von Borstel Susi (GER) in 30:09
3. Fladerer Elisabeth (GER) in 32:01

Abschließend will noch das ORGA-Team positiv erwähnt werden! Im Ziel wartete mein Rucksack mit warmen frischen Klamotten, dieser wurde mir auch direkt in die Hand gedrückt, damit man sich sofort umziehen gehen konnte. Zudem gab es warme Suppe und Tee für alle Läufer im Zielbereich. Bergab ging es ganz entspannt mit dem Sessellift „Weltcup-Express“. Der Ausblick, von oben auf die umliegenden und erleuchteten Städte, entschädigte den anstrengenden Aufstieg. Der Allgäu Vertical war eine super organisierte und tolle Veranstaltung! Team-androgon wird auch nächstes Jahr wieder mit von der Partie sein.

Hiermit möchten wir uns auch noch einmal ganz herzlich bei „Axel Reusch“ für die tolle und unkomplizierte Zusammenarbeit bedanken und wünschen weiter viel Erfolg bei der nächsten Ausgabe von Allgäu Vertical wenn es wieder heißt: be crazy! be different! go vertical!

 

Weitere Informationen:

Über den Allgäu Vertical 2017
Der Start befindet sich im Auslauf der Ofterschwanger Ski Weltcup Strecke, in unmittelbarer Nähe der Talstation des Ofterschwanger Skilifts „Weltcup-Express“.
Die Strecke folgt in umgekehrter Richtung der original Weltcup Skistrecke. Vor der Gipfelstation des Weltcupexpress geht es links weiter der Skipiste zum Gipfel des Ofterschwanger Horns. Von dort wieder bergab, auf der Piste „Märchenwiese“.
Nach ca. 900m folgt ein weiterer Anstieg mit den letzten 100hm über den Gaissattel bergauf zur Weltcup Hütte, wo sich das Ziel befindet.
Die Strecke ist zum Teil erleuchtet mit Strahlern und Fackeln. Der Abschnitt Märchenwiese (Bergabstrecke) ist teilweise erleuchtet. Das tragen einer Stirnlampe ist Pflicht! Die Strecke wird mit Flatterbändern und Spray markiert und ist mit Helfern abgesichert.
Start: Auslauf Ski Weltcupstrecke Ofterschwang.
Strecke: Ski Weltcupstrecke, Ofterschwanger Horn, Abfahrt Märchenwiese, Zielanstieg von hinten über den Gaisrücken zur Weltcuphütte.
Ziel: Weltcuphütte.
Zielverpflegung an der Weltcuphütte.

Veranstalter: Axel Reusch mit Unterstützung SC Ofterschwang und der Bergbahnen GO!
Veranstaltungsbüro: Der LaufLaden – Axel Reusch (Infotelefon: 08321-788166)
Kontakt: reusch@laufladen-sonthofen.de

 

 

Bildquelle: androgon.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...