Home » Film, Kino, Vorschau

THE BIRTH OF A NATION – AUFSTAND ZUR FREIHEIT

10 April 2017 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

THE BIRTH OF A NATION – AUFSTAND ZUR FREIHEIT
ab 13. April 2017 nur im Kino

androgon hat den Film bereits gesehen und ist begeistert

Filminhalt:
THE BIRTH OF A NATION – AUFSTAND ZUR FREIHEIT
erzählt die wahre Geschichte von Nat Turner (Nate Parker), einem gebildeten Sklaven und Prediger, angesiedelt im Süden der Vereinigten Staaten von Amerika 30 Jahre vor Ausbruch des amerikanischen Bürgerkriegs. Sein vom Bankrott bedrohter Besitzer Samuel Turner (Armie Hammer) nimmt das Angebot an, Nats Fähigkeiten als Prediger einzusetzen, um beruhigend auf rebellische Sklaven einzuwirken. Als Nat im Zuge seiner Tätigkeit Zeuge unzähliger Grausamkeiten wird – gegen ihn selbst, seine Frau Cherry (Aja Naomi King) und befreundete Sklaven, zettelt er einen Aufstand an in der Hoffnung, sein Volk in die Freiheit zu führen.

androgons Rezension:
Die Südstaaten von Amerika – 30 Jahre vor Ausbruch des amerikanischen Bürgerkrieges – Sklaverei ist absolute Normalität. Eine Zeit, in der dunkelhäutige Afroamerikaner in den USA weder eine Stimme noch Rechte hatten. Der Film „Birth of a Nation“ erzählt die wahre Geschichte von Nat Turner (Nate Parker).

Bereits als Kind kannte Nat nur das Leben als Sklave. Sein Vater musste fliehen und er wuchs bei seiner Mutter auf. In dieser Zeit entdeckte er auch seine Leidenschaft für das Lesen, was eigentlich den Sklaven verboten war. Doch grade durch das Lesen der Bibel, in welcher die Sklaverei in den meisten Fällen gerechtfertigt wurde, erkannte Nat, dass das Leben, welches er führte, nicht von Gott gewollt sei, wie seine Herren es so gerne erzählten. Durch sein Talent des Lesens arbeitet er als „schwarzer Prediger“. Er zieht mit seinem Herren durch die umliegenden Farmen, um vor den anderen Sklaven zu predigen und das Wort Gottes zu verbreiten. Dabei soll er die anderen Sklaven zum Arbeiten motivieren und ihnen klar machen, dass das Rassenprinzip durch die Bibel gestützt wird. Doch Nat Turner gibt sich nicht mit seiner Situation zufrieden, er träumt von Freiheit für sein Volk und seine Kinder. Nach einigen fürchterlichen Zwischenfällen kippt das bislang recht gute Verhältnis zu seinem Herren. Er beginnt eine Revolte, in der Hoffnung alle Sklaven in die Freiheit führen zu können. Dabei unterstützen ihn seine Frau Cherry (Aja Naomi King), seine Mutter und sein Glaube an Gott, der im krassen Kontrast zu dem Glauben steht und der durch die Weißen verbreitet wird. Entgegen aller möglichen Strafen findet er schnell Mitstreiter.

Der Film über die Geschichte von Nat Turner zeigt die unglaubliche Brutalität der amerikanischen Sklaverei. Schwarze sind nicht mehr wert als Tiere und werden oft grundlos entsetzlich bestraft. Besonders beeindruckend wird die völlig verschobene Realität der Weißen gezeigt, für die einerseits der Glaube an Gott und die Bibel der wichtigste Bestandteil des Lebens ist und sie andererseits die schwarze Bevölkerung aufs Furchtbarste unterdrücken.

androgon empfiehlt den Film als unbedingt sehenswert.

(sm)

 

Szenenbilder:


Trailer:

 

Quelle und Bildquelle: Twentieth Century Fox 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...