Home » Berglauf, Extremsport, extremsport, Sport, Trailrunning

Innsbruck Alpine Trailrunning Festival 2017

8 Mai 2017 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

„Trailrunner-Familientreffen“ bei Frühlingsklassiker in Innsbruck

Team-androgon war auch 2017 wieder mit von der Partie!

Das Innsbruck Alpine Trailrunning Festival ist das erste Event seiner Art der Saison und hat sich deshalb als feste Größe im Kalender vieler bekannter Gesichter etabliert. Am Freitag, den 28. April 2017 startete das zweitägige Großevent „Innsbruck Alpine Trailrunning Festival“, das seinen Namen erneut alle Ehre gemacht hat.

Die Auftaktveranstaltung bot den einzigartigen Kontrast aus urbanen Sehenswürdigkeiten und alpiner Bergwelt und zeigte mit über 1200 Anmeldungen, dass Innsbruck sich immer mehr zum Hotspot für Off-Road Runner etabliert. 5 verschiedene Distanzen (K85, K65, K42, K25 und K15) gaben allen Laufbegeisterten die Möglichkeit, perfekt in die Saison zu starten.

Nach einer fulminanten Premiere im Vorjahr bot das Innsbruck Alpine Trailrun Festival, presented by inov-8, auch in diesem Jahr seinen Teilnehmern wieder einen abwechslungsreichen Mix aus städtischen Sehenswürdigkeiten und alpinen Trails. Kurze Strecken durch die Landeshauptstadt Innsbruck, vorbei an historischen Monumenten wie dem Goldenen Dachl und der Bergiselschanze, zählten wie die Querung der mittelalterlichen Haller Altstadt durch enge Gassen und Treppen zu den besonderen urbanen Trailhighlights. Im Mittelpunkt der einzelnen Distanzen stand jedoch eindeutig die unberührte und facettenreiche Naturlandschaft der Tiroler Alpen, welche das Herz jedes Trailrunners höher schlagen ließ.

Bereits am Vorabend des Events trafen zahlreiche bekannte Gesichter zur Startnummernausgabe und zum Race Briefing auf dem Vorplatz des Landestheaters, mitten im Zentrum der historischen Altstadt, zusammen; darunter Marcel Höche (Team-androgon), der es sich als Vorjahresdritter auf der 65km Distanz trotz seiner 6 wöchigen Verletzungspause nicht nehmen ließ, zumindest auf der 27km Distanz zu starten.

Neben der 27km Distanz waren weiter eine 15km, 42km, 65km und 85km Routen geboten und somit für jedes Leistungslevel eine tolle Möglichkeit dabei zu sein. Neben der Königsdisziplin lockte auch die Marathondistanz wahre Größen der Trailrunner Szene, da der österreichische Trailverband hier die nationalen Trailmarathonmeisterschaft austragen ließ.

Aufgrund der Schneefälle am avortag des Events mussten jedoch alle Distanzen leicht angepasst werden, sodass die 85km Läufer lediglich auf die 65km Distanz geschickt werden konnten. Sicherheit geht eben vor und der Veranstalter plante die Änderungen mit ausgesprochener Professionalität, sodass sich jeder Läufer bestens auf das vor ihm Stehende einstellen konnte.

Allerdings hatten die Läufer Glück im Unglück: Zwar lag hier und da ein bisschen Schnee und war der Freitag noch sehr verregnet, doch zeigte sich noch am Samstagvormittag die Sonne und belohnte die Trailmesse im Ziel, bei der viele Sportartikelhersteller mit kompetenten Verkäufern das Shopper-Herz der Outdoorverrückten bedienten.

65 km und 27 km Distanz:
Als Erste starteten die 65 und 27km Läufer um 8 Uhr morgens bei noch bedecktem Himmel auf die jeweiligen Strecken rund um die Stadt. Gerade ging es aus dem Stadtkern hinaus, schon liefen die Läufer auf einem Trail zum Alpenzoo und die Hungerburg hinauf. Weiter ging es dann über Trails und Ausläufer der Stadt gegen den Uhrzeigersinn an der Nordkette entlang, hinab und wieder hinauf zum Natterer See, wo Marcel Höche als 6. die Ziellinie überquerte.

Die 65km Läufer hatten hier allerdings erst einen Bruchteil ihrer Strecke hinter sich. Weiter gegen den Uhrzeigersinn ging es für sie oberhalb der Stadt entlang toller Trails entlang, bis die ersten von ihnen nach deutlich unter sechs Stunden die Stadtumrundung beendeten und zurück zum Landestheather abstiegen.

Marathondistanz:
Nachdem die meisten 65km Läufer den Natterer See passiert hatten, machten sich von dort die Marathonläufer auf die Jagd nach dem österreichischen Meistertitel, als erster von ihnen sollte jedoch der deutsche Läufer Moritz auf der Heide am Landestheather nach etwas über 2:52h ankommen.

15 km Distanz:
15km vor dem Ziel der 65km/42km Strecke gingen am Nachmittag zusätzlich die 15km Läufer an den Start, um sich ebenfalls über die Trails zum Landestheather zu kämpfen, sodass alle Läufer, mit Ausnahme die der 27km Distanz, ihren Zieleinlauf bei Bombenstimmung und schönstem Wetter in der Innenstadt feiern konnten.

Resümee:

Erstklassige, abwechslungsreiche alpine Trails, verschiedene jahreszeitliche Herausforderungen, unverwechselbare, urbane Trailhighlights und die imposante Kulisse der Tiroler Bergwelt machten das Innsbruck Alpine Trailrun Festival zum unvergesslichen Off Road Erlebnis. Die begeisterten Kommentare der letztjährigen Teilnehmer und der Ansturm auf die ersten Startkontingente der diesjährigen Auflage sprachen für sich.
Neben der Trailmesse war auch den Zuschauern und Stadttouristen einiges geboten: Während sie mit Tiroler Köstlichkeiten verwöhnt wurden und die Sonne genießen konnten, wurden sie am laufenden Band Zeitzeugen der Siegesläufer der verschiedenen Distanzen und Alterklasse, welche am Abend bei Pasta Party und einer ausgiebigen Siegerehrung gekürt wurden.

Mit einer After Rave Party ging erst am späten Abend ein mittlerweile stark etabliertes zweitägiges Event zu Ende, welches sich um diese Zeit des Jahres in unseren Breiten mit kaum einem Event messen kann, jedoch doch durch das typische Aprilwetter den ein oder anderen Trailkilometer sparen muss.

Ergebnisse:

 

Fact List Innsbruck Alpine Trailrun Festival presented by inov-8

  • Datum: Freitag, 28. & Samstag, 29. April 2017
  • Ort: Innsbruck
  • Distanzen: K85 – Heart of the Alps Ultra
  • K65 – Panorama Ultra Trail powered by trailrunning-szene
  • K42 – Trailmarathon
  • K25 – Trailhalbmarathon
  • K15 – Rookie Trailrun

Von Interesse ist zusätzlich, dass Teilnehmer am Innsbruck Alpine bei vier der fünf Distanzen wertvolle Punkte für den Ultra-Trail du Mont-Blanc® und für den ATRA-Cup sammeln können.

Weitere Informationen zum Innsbruck Alpine Trailrun Festival presented by inov-8 sowie die Online-Anmeldung für 2018 zur Veranstaltung findet bald unter: http://www.innsbruck-alpine.at.

 

 

 

Bildquelle: androgon.com; http://www.innsbruck-alpine.at

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...