Home » Design, kunst, Motorwelt, Vierrad, Vorschau

In Le Mans erwacht Comicrennfahrer Michel Vaillant zum Leben

2 Juli 2019 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Michel Vaillant feiert mit Motul und REBELLION Racing in Le Man

Zum 60. Geburtstag von Michel Vaillant widmete der Rennstall Rebellion das Rennen von Le Mans dem berühmten Rennfahrer und holt ihn aus der Fiktion in die Realität.

Denn in Le Mans hat alles begonnen: Das erste Comicalbum von Michel Vaillant, „die große Herausforderung“ spielt auf der legendären Rennstrecke. Über 60 Jahre und 20 Millionen verkaufte Comics später, ist er zurück – und erwacht zum Leben! Michel Vaillant hat Generationen von Motorsportfreunden inspiriert. Die Begeisterung für diese Comicfigur ist nach 60 Jahre nach seiner Entstehung noch ungebrochen. Zusammen mit Motul und Rebellion Racing, zwei Keyplayern in der Motorsportwelt, werden dieses Jahr zwei Wägen ganz im Stil von Michel Vaillant in Le Mans ins Rennen gehen. Und zum Rennen gibt es parallel ein 24-Stunden-Zeichnen. Wie die Fahrer in den Autos wechseln sich die Zeichner ab und zeichnen live vor Ort das Rennen und die Events hinter den Kulissen. Vor Ort kann man in einer Motul-Fan-Area dabei sein, ansonsten wird auf den Social Media-Kanälen von Motul gestreamt.

Alle Comicfans und Rennsportfreunde zugleich können sich den Renntermin rot im Kalender anstreichen. „Das wird die größte Geburtstagsparty, die es je für einen Comichelden gegeben hat“, erklärt Phillippe Graton, der seit 1994 die Abenteuer von Michel Vaillant schreibt, sein Vater Jean Graton hat die Figur erfunden. „Motul und Michel Vaillant haben seit langer Zeit eine Verbindung, das Motul-Logo kam in mehreren Alben vor, vor allem in „F3000“, das 1989 veröffentlicht wurde. Liebhaber des Comics erinnern sich sicher noch an ‚La Courage Vaillante‘. In dem Heft von 1997 fuhr Vaillante mit den Farben von Motul und erreichte in dieser Geschichte einen sehr guten 4. Platz. Michel Vaillant ist kein bisschen gealtert und wir freuen uns sehr, bei seinem Comeback in Le Mans dabei zu sein“, erklärt Helene Zaugg, Head of Communication bei Motul.

Weitere Informationen unter: http://www.motul.com/cn/en/news/michel-vaillant-le-mans-24-hours

 

 

 

Quelle/Bildquelle: Motul / wildcard communications

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...