Home » Extrem-Hindernislauf, Hindernislauf, Obstacle Course Racing, Spaß

Xletix Challenge Rhein-Main 2017

9 Juni 2017 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Matschos – ein Rückblick

Bad Hönningen, Sonntag, der 30. April 2017, sonniges, warmes Wetter.

In Bad Hönningen am Rheinufer ist eine kleine Zeltstadt aufgebaut. Neben dem großen Starttor haben diverse Hersteller von Energy- Nahrung und Sportausrüstung ihre Promotionsstände aufgebaut. Hier startet dann also für unser Team „Die Matschos“ die Xletix Challenge 2017 im Rhein Main Gebiet.

Startunterlagen

Die Anfahrt ist einfach und die Parkplätze sind gut organisiert. Auch die Abholung der Startunterlagen klappt völlig problemlos, da alle schon angemeldet sind. Schnell noch die Rucksäcke in das dafür vorgesehene, bewachte Zelt gebracht und schon bewegen wir uns Richtung Start. Wir starten im letzten Startblock über die S- Distanz, 5-8km. Den vorigen Startblock sehen wir noch loslaufen, jedoch können auch wir schon kurz darauf vor das Starttor treten, zum Warmup.

Warmup

Das Warmup ist kurz und intensiv und regt den Puls an. Bevor es aber an die Startlinie geht muss schon eine erste Stellwand überwuden werden. Ehe wir uns versehen ertönt der Countdown und es geht los. Wir sind bewusst in die erste Reihe gerückt, um sofort mit einem Anfangssprint das Hauptfeld hinter uns zu lassen. Gesagt, getan, wir erreichen nach dem Start an der Spitze des Feldes das erste Hindernis, einen ca. 1,50m breiten Wassergraben, und können aus dem Lauf heraus hinüberspringen, ohne in der Masse der Läufer stecken zu bleiben. Alle drüber? Weiter geht’s….

Leichtathletiktruppe

Rückblick, einige Wochen zuvor: Nachdem ich mit meiner Freundin einige Halbmarathons gelaufen bin, habe ich festgestellt, dass einfach nur Laufen nicht zu 100% mein Ding ist. Im Schlamm wühlen war jedoch schon immer mein Ding und so war der Weg zu unserem ersten Hindernislauf, dem Rothaus Mudiator auf dem Hockenheimring 2016, nicht weit.

Dieses Jahr überredete ich meine alte Leichtathletiktruppe aus Schulzeiten, sich mit mir diesem Lauf zu stellen. Das Ziel war schnell gesetzt: Wir waren eine Sprinttruppe, kurze Distanz, dafür Vollgas. Die Vorfreude war groß und so trafen wir uns dann am Tag des Laufs alle in Bad Hönningen wieder.

Zurück zum Lauf

Das erste Hindernis überwunden, gleich weiter, ein bisschen Vorsprung gewinnen. Das zweite Hindernis ist tatsächlich ein Container mit Eiswasser, welcher durchtaucht werden muss. Zum Glück scheint die Sonne, sonst würden wir wohl im Lauf festfrieren. Es geht nun zunächst den Berg hinauf und nach einigen Kletterhindernissen werden wir wieder richtig warm. Lauthals „Oh Du schöner Westerwald“ singend rennen wir von Hindernis zu Hindernis, wobei einige im Team und einige auch gut alleine überwunden werden können. Wir passieren Holzwände, Stacheldraht, Netze, Röhren voller Schlamm und Seile, an denen man über Wassergräben schwingen muss. Von den anderen Startern aus unserem Block holt uns bis zum Ziel keiner mehr ein. Im Ziel angekommen wird ein Team Foto geschossen und wir werden mit Energydrinks und Power Riegeln versorgt, welche wir uns dann auch gut schmecken lassen.

Spaß

Der Lauf hat uns allen super viel Spaß gemacht. Leider waren wir im Vorfeld zu geizig, uns für einen Aufpreis einen Zeitmesschip zu kaufen, weshalb wir unsere Zeit und Gesamtplatzierung nicht kennen. Nächstes mal würden wir diesen auf jeden Fall mit buchen. Die Qualität der Hindernisse und die Organisation empfanden wir als sehr gut. Die Hindernisse waren gut aufgebaut und vielseitig. Hier und da hätten sie etwas anspruchsvoller ausfallen können, was vielleicht aber auch der Kurzdistanz geschuldet war. Sehr schön war auch die Kulisse während des Laufes. Es ging über Feldwege, Wälder und Steinbrüche und am Ende wieder den Rhein entlang.

Ich empfehle den Lauf wärmstens jedem Interessierten, denn das Gesamtpaket war wirklich sehr gelungen. Wir haben auch schon den nächsten Lauf gebucht. Dann sind es 10-12km.

(Nils-Frederic Hauser)

Weitere Informationen unter: Xletix

Weitere Wettkampfberichte:

Xletix – Challenge Berlin 2017

Xletix Challenge 2016 – Stadtoldendorf

 

 

Bildquelle: https://www.sportograf.com/de/, Xletix

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...