Home » Motorsport, Motorwelt, Vierrad

FIA Formel E Championship – New York City

14 Juli 2017 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Formel E vollständig geladen für den ersten Qualcomm New York City ePrix –  Das vorletzte Rennwochenende mit dem zweiten Doppelrennen der Saison

Die „FIA Formel E Championship“ wird am 15. und 16. Juli ihr erstes FIA-Motorsport-Event im Herzen von New York City austragen: Der Qualcomm New York City ePrix wird in Brooklyn auf einem 1,95 Kilometer langen Rundkurs mit 10 Kurven stattfinden und sich durch die Straßen von Red Hook schlängeln. Die Formel-E-Boliden werden vor der atemberaubenden Kulisse von Lower Manhattan und der Freiheitsstatue auf der Strecke rund um den Pier 11 und das Brooklyn-Kreuzfahrtterminal im Uhrzeigersinn unterwegs sein.

Im Rahmen des vorletzten Rennenwochenendes und zweiten Doppelrennens der Saison wird die weltweit erste vollelektrische Einsitzer-Rennserie nicht nur einen neuen Austragungsort besuchen, es werden auch einige neue Gesichter ihr Formel-E-Debut geben. Aufgrund anderweitiger Verpflichtungen wird eine Auswahl von Fahrern, darunter auch Sebastien Buemi, nicht in New York starten können.

 

Am meisten von Buemis Abwesenheit profitieren wird Lucas di Grassi, dem 32 Punkte auf den aktuell Führenden der Gesamtwertung fehlen.

„Es ist großartig, die erste FIA-Rennserie zu sein, die in New York startet“, sagt Andretti-Teamfahrer Antonio Felix da Costa. „Die Strecke sieht richtig gut aus und wir fahren in einem zentralen Teil von New York City, einer der genialsten Städte der Welt.“

„Mit einem solchen Motorsport-Event, speziell mit der Formel E, mit der wir Teil der weltweiten Innovationen im Hinblick auf elektrische Antriebe sind, erzeugen wir Aufmerksamkeit gerade bei den Menschen, die das Thema bisher mit einem Fragezeichen im Gesicht betrachtet haben.“

Ich freue mich, in New York Geschichte zu schreiben und die Formel E zum ersten Mal in den Big Apple zu bringen“, kommentiert Alejandro Agag, Gründer und CEO der Formel E. „Eine Veranstaltung, die man nicht verpassen sollte.“

Das erste Rennen des Wochenendes wird am Samstag um 16:00 Uhr Ortszeit, das zweite am Sonntag um 13:00 Uhr Ortszeit ausgetragen. Die „Fahrer-Parade“ findet jeweils eine Stunde vorher statt.

Für mehr Informationen zum Rennwochenende und Tickets für den ePrix besuchen sie: www.fiaformulae.com

Die Formel E in den sozialen Kanälen:

  • Website: www.fiaformulae.com
  • Twitter: www.twitter.com/FIAformulaE (@FIAformulaE)
  • Facebook: www.facebook.com/fiaformulae
  • YouTube: www.youtube.com/user/FIAFormulaE
  • Instagram: www.instagram.com/fiaformulae

 

Aktuelles Fahrer-Gesamtklassement 2017 – Top 6 nach dem Berlin ePrix (Rd 7 & 8)

Sebastien Buemi, Renault e.dams – 157

Lucas di Grassi, ABT Schaeffler Audi Sport – 125

Felix Rosenqvist, Mahindra Racing – 86

Nico Prost, Renault e.dams – 72

Nick Heidfeld, Mahindra Racing – 63

Jean-Eric Vergne, TECHEETAH – 52

2017 Team-Statistiken – nach dem Berlin ePrix (Rd 7 & 8)

Renault e.dams – 229

ABT Schaeffler Audi Sport – 171

Mahindra Racing – 149

DS Virgin Racing – 97

TECHEETAH – 57

NextEV NIO – 51

Andretti Formula E – 26

Venturi Formula E – 21

Panasonic Jaguar Racing – 20

Faraday Future Dragon Racing – 19

Für die neuesten Informationen besuchen Sie www.fiaformulae.com

 

Über die FIA Formula E Meisterschaft:

Die FIA Formula E Meisterschaft ist die weltweit erste Rennserie mit vollautomatischen Einsitzern, bei der die Fahrer auf den Straßen vor dem Hintergrund einiger der beeindrucktesten Städte gegeneinander antreten – inklusive Hong Kong, Marrakesch, Buenos Aires, Monaco, Paris, New York und Montreal. Die Meisterschaft zeigt eine Vision für die Zukunft der Motorindustrie und dient dabei als Plattform, um die neuesten Innovationen der elektrischen Fahrzeugtechnologie und alternativer Energielösungen auszustellen. Die künftigen Saisons werden zeigen, dass die Bestimmungen so offen gestaltet sind, damit es den Hersteller möglich wird, sich auch auf die Entwicklung von Motor- und Batteriekomponenten zu konzentrieren, die wiederum bis zu den modernen, elektrischen Alltagsfahrzeugen hindurchdiffundieren.

 

 

Quelle/Bildquelle: LEWIS Communications GmbH

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...