Home » Berglauf, Extremsport, Trailrunning, Vorschau

GROSSGLOCKNER – ULTRA TRAIL DER REKORDE

27 Juli 2017 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Streckenrekorde in allen Wertungen, Teilnehmer-Rekord, Nationen-Rekord:

Der GGUT 2017 setzt neue Maßstäbe.

Team-androgon Platz 4 beim Duathlon –  3min schneller als im Vorjahr!

  • Drei Strecken: Großglockner ULTRA-TRAIL (110 km, 6.500 HM), Glocknertrail (50 km, 2.000 HM), Gletscherwelt Trail (30 km, 1.000 HM)
  • Vier Bewerbe: Großglockner ULTRA-TRAIL, Glocknertrail, Weissee Gletscherwelt Trail, Staffel GGUT 110 | 2
  • Sieben Streckenrekorde: Neue Bestzeiten in allen Bewerben
  • 1.143 Teilnehmer aus 36 Nationen
  • Höchste Leistungsdichte mit Top-Stars in allen Bewerben

Zell am See-Kaprun, Kals am Großglockner, Uttendorf-Weißsee, 23. Juli 2017 – 110 km und 6.500 HM rund um den höchsten Berg Österreichs: 332 Athleten nahmen die Herausforderung Großglockner ULTRA-TRAIL 2017 an, 811 weitere Läuferinnen und Läufer starteten in den Bewerben Großglockner Trail (50 km) und Weissee Gletscherwelt Trail (30 km). „Insgesamt 1.143 Starter aus 36 Nationen – das hat alle Erwartungen übertroffen“, freut sich Veranstalter Hubert Resch über den neuen Teilnehmerrekord beim anspruchvollsten Trail-Running-Event Österreichs. Rekorde gab es zudem in allen Wertungen. Macht insgesamt sieben neue Streckenrekorde!

Gösweiner und Fister mit Rekordzeit gemeinsam ins Ziel
Über die 110 km teilten sich Klaus Gösweiner (AUT) und Gerald Fister (AUT) mit einer Zeit von 15:03.45,8 (2016: 15:13.36,5) ex aequo den Großglockner ULTRA-TRAIL Titel 2017. Nachdem sich die beiden Österreicher ab Kilometer 50 ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert hatten, war den beiden „60 km vor Schluss klar, dass der jeweils andere heute nicht zu schlagen war“, sagte Titelverteidiger Fister. Somit gibt es beim 3. Großglockner ULTRA-TRAIL zum dritten Mal zwei gemeinsame Sieger, wobei heuer jeweils ein Sieger von 2015 (Gösweiner) und 2016 (Fister) ex aequo das Ziel erreichte. Dritter wurde Matthias Dippacher (GER). Bei den Damen siegte die internationale Spitzen-Läuferin Juliette Blanchet (FRA) mit 17:27.49,5 (2016: 18:43.07,1) vor Lada Stalzerova (CZE) und Daniela Karigl (AUT).

Impressionen:


Weitere Informationen und Bilder hier

 

Mega-Streckenrekord der Top-Stars Capell und Grinius in der Staffel
Eine absolute Sensationszeit legten die beiden Weltklasse-Läufer Pau Capell (ESP) und Gediminas Grinius (LIT) hin, die mit 12:33.14,7 (2016: 14:03.23,1) die Staffel überlegen für sich entschieden.
Sieger in der Staffel über 110 km: Die beiden internationalen Top-Stars Pau Capell (l.) und Gediminas Grinius

Markus Stock und Sandra Koblmüller verteidigen Großglockner Trail Titel
Beim Großglockner Trail über 50 km konnte Vorjahressieger Markus Stock seine Vorjahreszeit knapp unterbieten: Mit 4:47.49,3 (2016: 4:48.21,5) gewann der Österreicher vor seinem Landsmann Michael Kabichler und Hannes Namberger (GER). Bei den Damen gelang der Vorjahressiegerin ebenfalls neben der Titelverteiigung ein neuer Streckenrekord: Mit 5:37.36,3 (2016: 5:42.25,3) gewann Sandra Koblmüller vor Anna Strakova (CZE) und Katrin Angerer (GER).

Matthias Baur und Johanna Erhart gewinnen Weissee Gletscherwelt Trail
Ein bis zum Schluss offenes Rennen lieferten sich beim Weissee Gletscherwelt Trail (30 km) Matthias Baur (GER) und Georg Egger (AUT). Nach einem Sturz von Egger 5 km vor dem Ziel übernahm Baur schließlich 2 km vor Kaprun die Führung und gewann mit einer neuen Bestzeit von 2:56:18,7 (2016: 2:57.25,4) vor Egger und Alexander Knoblechner (AUT).
Ebenfalls einen neuen Streckenrekord gab es mit Johanna Erhart (AUT) bei den Damen: Mit 3:17.15,4 unterbot die Titelverteidigerin ihren eigenen Streckenrekord aus dem Vorjahr (3:34.15,6) um sensationelle 17 Minuten. Zweite wurde Laetitia Pibis (AUT), Dritte Christina Baur (AUT).

DYNAFIT als Hauptpartner am Großglockner
Titelsponsor DYNAFIT, seit Anfang an dabei, zieht ein absolut positives Resümee: „Der GGUT ist hinsichtlich Teilnehmerfeld, Streckenführung und Organisation ohne Zweifel in der Liga der international besten Ultra Trail Veranstaltungen angekommen. Wir sind stolz, als Partner dabei zu sein“, sagte Michael Költinger, Marketing Manager DYNAFIT Deutschland/Österreich. „Besonders freut uns natürlich, dass wir mit Klaus Gösweiner, Markus Stock und Johanna Erhart gleich drei Sieger aus dem Team Dynafit am Stockerl haben.“


Ergebnisse hier

 


Weitere Infos unter 
www.ultratrail.at

 

17 Minuten schneller als im Vorjahr: Johanna Erhart verteidigte ihren Titel und gewann den Weissee Gletscherwelt Trail 2017

Großglockner ULTRA TRAIL GGUT 110
1. Gerald Fister & Klaus Gösweiner (15:03.06,3)
3. Matthias Dippacher (15:31.06,0)
1. Juliette Blanchet (17:27.49,5)
2. Lada Stalzerova (19:14.57,9)
3. Daniela Karigl (20:15.56,2)

GGUT 110/2
1. North Face – Vibram Team: Pau Capell  & Gediminas Grinius  (12:33.14,7)
2. Glockner Team: Paul Hasenauer & Englbert Rogl (16:22.27,7)
3. AquaReh LukaszTrasc: Lukasz Tracz & Wywloka (16:36.25,6)

Glockner Trail (50 km)
1. Markus Stock (4:47.49,3)
2. Michael Kabicher (4:50.06,2)
3. Hannes Namberger (4:52.24,3)

1. Sandra Koblmüller (5:37.36,3)
2. Anna Strakova (5:55.58,1)
3. Katrin Angerer (5:58.35,0)

Weissee Gletscherwelt Trail (30 km)
1. Matthias Baur (2:56.18,7)
2. Georg Egger (2:57.41,4)
3. Alexander Knoblechner (3:01.24,7)

1. Johanna Erhart (3:17.15,4)
2. Laetitia Pibis (3:23.00,1)
3. Christina Baur (3:43.58,6)

 

Quelle/Bildquelle: Brunnthaler & Geisler GbR; https://www.ultratrail.at/deutsch/press/presscorner/; ©wisthaler.com, androgon.com – Sammy Schu

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...