Home » Film, gewinnspiele, Kino, Vorschau

WHAT HAPPENED TO MONDAY? | Gewinnspiel

5 Oktober 2017 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

WHAT HAPPENED TO MONDAY?
ab 12. Oktober 2017 in den deutschen Kinos

Monday und ihre Schwestern sind eineiige Siebenlinge – und das in einer Welt, in der eine strenge Ein-Kind-Politik herrscht. Doch sie beherrschen ihr Versteckspiel vor der Regierung perfekt und täuschen ihre Umgebung gekonnt, indem jede von ihnen nur einmal pro Woche das Haus verlässt. Doch eines Montags kommt Monday nicht mehr zurück nach Hause.
Schwedens heißester Kino-Export Noomi Rapace brilliert in diesem einzigartigen und actionreichen Science-Fiction-Abenteuer in einer siebenfachen Hauptrolle. Rapace verkörpert die sieben Settmann-Schwestern, die durch einen cleveren Plan das korrupte System der Ein-Kind-Politik täuschen, indem sie sich die Tarnidentität der erfolgreichen Karen Settmann teilen.

 

Zum offizielen Kinostart von 

WHAT HAPPENED TO MONDAY?

am 12. Oktober 2017

verlost androgon mens magazine

2 exlusive Fanpakete, bestehend aus:
1 x Kaspersky Total Security (OVP: 49,95 €)* sowie
1 x 2 Freikarten plus offiziellem Filmplakat

Wer also mitmachen will, einfach eine Email
an 
What-happened-to-Monday-gewinnspiel@androgon.de
mit Angabe von Namen und Adresse und los geht’s!

androgon wünscht viel Erfolg!

.

Die Gewinnspielpreise:

 

* zum Gewinn „Kaspersky Total Security:
Kaspersky Total Security bietet Ihnen und Ihrer Familie optimalen Schutz vor den aktuellen, digitalen Gefahren – auf PCs, Macs und Mobilgeräten. So können Sie die Privatsphäre, das Geld und die Kommunikation Ihrer Familien sowie Fotos, Dateien, Passwörter und vieles mehr schützen. Weitere Funktionen schützen Ihre Kinder – online und darüber hinaus. 

 

Filminhalt:
In einer nahen Zukunft haben Überbevölkerung und Hungersnot zu einer drastischen Ein-Kind-Politik geführt. Dadurch sind sieben identisch aussehende Schwestern (Noomi Rapace) zu einem Versteckspiel gezwungen, um der Verfolgung durch das Kinder-Zuteilungsbüro unter Leitung der unerbittlichen Nicolette Cayman (Glenn Close) zu entkommen. Um zu überleben, müssen Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday und Sunday, wie die Frauen von ihrem Großvater (Willem Dafoe) genannt wurden, die Identität einer fiktiven Person annehmen – Karen Settman. Einmal pro Woche darf jede der Schwestern am Wochentag, dessen Namen sie trägt, an die Öffentlichkeit und am Leben teilnehmen, während die restlichen sechs in der gemeinsamen Wohnung gefangen sind. Das geht so lange gut, bis Monday eines Tages nicht mehr nach Hause zurückkehrt…

 

Szenenbilder:

 

Trailer:

 

Frauenpower: Starke & heldenhafte Frauenfiguren der Popkultur
Die gefeierte schwedische Schauspielerin Noomi Rapace stellte sich in WHAT HAPPEND TO MONDAY? (Kinostart: 12. Oktober 2017) der Herausforderung, die sieben Settman-Schwestern zu spielen. In der post-dystopischen Welt des Films, in der im Jahr 2073 eine strenge Ein-Kind-Politik herrscht, teilen sich die Schwestern die Tarnidentität der stoischen, erfolgreichen und hochprofessionellen Karen Settman. Pointiert spielt Rapace die verschiedenen Charaktereigenschaften der Schwestern und reiht sich damit ein in die Tradition einer Reihe starker und komplexer Frauenrollen der Popkultur.

Ellen Ripley
Sie gilt als die Vorreiterin der weiblichen Actionheldinnen, als Ikone der Powerfrauen: Sigourney Weaver als Ellen Ripley. Die im SciFi-Horror-Klassiker „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ erstmals auf der großen Leinwand in Aktion getretene Figur entspricht so gar nicht den zuvor gängigen Klischees von Frauen in Filmen: Keine Scream Queen, kein beschützenswertes, zartes Wesen, keine Ballkönigin, sondern taff, mutig, hart arbeitend und ihren männlichen Kollegen völlig gleichgestellt. Ein absolutes Vorbild – vor allem auch in Alien-Ass-Kicking-Angelegenheiten.

Sarah Connor
Wir schreiben das Jahr 1984: Im mit eher geringem Budget gedrehten Actionfilm „Terminator“ verkörpert die junge Schauspielerin Linda Hamilton das typische 80er-Jahre Girl Sarah Connor. Davon, dass sie die künftige Mutter des Anführers der Menschen gegen die zu Killern mutierten Maschinen ist, hat sie keine Ahnung – bis eine dieser Killermaschinen, der Terminator, durch die Zeit gereist kommt, um sie auszuradieren. Damals musste Sarah Connor noch von einem Mann gerettet werden, aber im Laufe der „Terminator“-Reihe hat sie sich emanzipiert und zur eigenständigen, selbstbewussten und unabhängigen Kämpferin entwickelt. Im sechsten Teil wird Linda Hamilton übrigens wieder in ihre Paraderolle schlüpfen und wieder mit Arnold „Terminator“ Schwarzenegger vor der Kamera stehen – ganz zur Freude der Fans.

Lara Croft
Als Protagonistin des Action-Adventure-Games „Tomb Raider“ startete Lara Croft ihren Siegeszug durch die Popkultur. Die smarte Aristokratin mit Hang zu gefährlichen Abenteuern hat sich von der plumpen Männerfantasie mit überdimensionierter Oberweite und knapper Bekleidung zur weiblichen Actionikone gewandelt. Im Jahr 2001 gelang Lara Croft der Sprung ins Kino. Superstar Angelina Jolie schlüpfte in „Lara Croft: Tomb Raider“ in die Rolle der schlagkräftigen Lady, die sie zwei Jahre später in „Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens“ ein weiteres Mal verkörperte. 2018 wird Lara Croft – diesmal verkörpert von Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander – sich wieder auf der großen Leinwand lebensbedrohlichen Situationen stellen.

Wonder Woman
Sie ist die erste und dienstälteste Superheldin des DC Verlags, erdacht vom Psychologen und Comic-Fan William Moulton Marston, einem bekennenden Feministen, der in den 1940er Jahren dafür sorgen wollte, dass der Mangel an weiblichen Comicheldinnen zumindest ein Stück weit behoben wird. Dass die starke Amazone sich zum Vorbild mausern und bis in die heutige Zeit eine Vorreiterrolle einnehmen würde, ahnte damals sicherlich niemand. In mehreren Serien und Filmen sorgte die kampfstarke Heldin dafür, das Frauenbild ins rechte Licht zu rücken. Unter der Regie von Patty Jenkins und verkörpert von Gal Gadot hatte Wonder Woman dieses Jahr auch endlich ihren lange überfälligen großen Kinoauftritt.

Lorraine Broughton
Basierend auf dem Comicroman „The Coldest City“, eroberte Lorraine Broughton dieses Jahr als „Atomic Blonde“ mit Charlize Theron in der Hauptrolle die Kinoleinwände. Broughton, eine Frau, die auch unter schwersten Umständen überlebt, ist Geheimagentin des MI6 – und verkörpert die ultimative kompromisslose Kämpferin. Sie ist eine bestens ausgebildete, sinnliche und unerbittlich harte Elitespionin, die mehr ist als nur eine stereotype Fantasy-Superheldin. Eine echte Powerfrau!

 

A) Teilnahmebedingungen Gewinnspiel WHAT HAPPENED TO MONDAY?“

1) Das Gewinnspiel WHAT HAPPENED TO MONDAY?“ wird von androgon und Splendid Film GmbH, vertr. durch die S&L Medianetworx GmbH durchgeführt.

2) Die Teilnahme an dem Gewinnspiel erfolgt durch das Zusenden einer Email an die androgon-Redaktion

3) androgon | Splendid Film GmbHm, vertr. durch die S&L Medianetworx GmbH wird diese Daten entsprechend den Regeln des Datenschutzgesetzes vertraulich behandeln.

4) Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme mind. 18 Jahre alt sind. Von der Verlosung ausgeschlossen sind alle Mitarbeiter von Splendid Film GmbHm, vertr. durch die S&L Medianetworx GmbH, von androgon und von allen anderen beteiligten Unternehmen, sowie deren Angehörige.

5) Die Teilnahme ist kostenlos.

6) Das Gewinnspiel startet am 5. Oktober 2017 um 0:00 Uhr und endet am 22. Oktober 2017 um 23:59 Uhr.

7) Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern ausgelost.

8.) Unter allen teilnehmenden Personen werden 1 x Kaspersky Total Security (OVP: 49,95 €)* sowie 1 x 2 Freikarten plus offiziellem Filmplakat verlost.

9) Der Gewinner erhält eine Gewinnbenachrichtigung per Mail und wird im Anschluss ggf. durch Angabe seines  Vornamens und Anfangsbuchstaben des Nachnamens auf www.androgon.de/genannt.

10) Die Kosten für das Herstellen und Aufrechterhalten einer zur Teilnahme erforderlichen Internetverbindung trägt der Teilnehmer selbst.

11) Eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich.

12) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

13) androgon | Splendid Film GmbH, vertr. durch die S&L Medianetworx GmbH behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel ganz oder teilweise, ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern, einzustellen oder auszusetzen, falls unvorhergesehene Umstände eintreten. Zu diesen Umständen zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich, das Auftreten eines Computervirus, eines Programmfehlers, nicht autorisiertes Eingreifen Dritter, oder mechanische oder technische Probleme, die außerhalb der Kontrolle und Einflussmöglichkeit von androgon | Splendid Film GmbH, vertr. durch die S&L Medianetworx GmbH liegen.

14) Verstößt ein Teilnehmer gegen diese Teilnahmebedingungen oder macht er unzutreffende Angaben, kann ihn androgon | Splendid Film GmbH, vertr. durch die S&L Medianetworx GmbH von der Teilnahme ausschließen, ohne hierfür Gründe angeben zu müssen.

15) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam, unzulässig oder undurchführbar sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit der Teilnahmebedingungen im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen, unzulässigen oder undurchführbaren Klausel treten Regelungen, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen. Etwaige Rechte aus dem Rechtsverhältnis, das diesen Teilnahmebedingungen zu Grunde liegt, sind für den Teilnehmer nicht auf Dritte übertragbar. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

16) Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer mit diesen Teilnahmebedingungen einverstanden.

B) Datenschutzerklärung:
siehe androgon und Splendid Film GmbH, vertr. durch die S&L Medianetworx GmbH unter “Datenschutz”.

 

Quelle und Bildquelle: © Splendid Film GmbH

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...