Home » leben, Urlaub, Vorschau

Smartphone Apps für die Reise

21 März 2018 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Apps, die das Reiseerlebnis verbessern können

Reisen ist so beliebt wie nie zuvor. Durch die gestiegene Mobilität und die zunehmende Internationalisierung auf allen Ebenen ist es heute auch deutlich einfacher, unbekannte Länder und Städte zu bereisen. Durch die Abschaffung von Roaminggebühren in der Europäischen Union ist das Reisen zusätzlich deutlich angenehmer geworden, denn auf Smartphone und Tablet sind Hunderte Apps installierbar, die das Reiseerlebnis deutlich verbessern können.

AirBnB
Für flexible Reisende ist Airbnb eine der besten Apps, um eine Unterkunft für die jeweilige Region oder Stadt zu finden. Auf der weltweit sehr erfolgreichen Plattform können Privatpersonen Zimmer oder ihre ganze Wohnung zur Miete anbieten. Meist lassen sich hier im Vergleich zu Hotels sehr günstige Unterkünfte finden, die häufig auch sehr gut gelegen sind. Zudem ist die Unterkunft in einer privaten Ferienwohnung authentischer als in einem Hotelzimmer. Der Kontakt, der zum Vermieter aufgenommen werden muss, kann zudem sehr hilfreich sein, da dieser Tipps für den Aufenthalt aus Sicht eines Einheimischen geben kann.

Citymapper
Die Navigationsapp Citymapper ist besonders in größeren Städten, in denen man komplett fremd ist, sehr praktisch. Als Alternative zu Google Maps und den auf den anderen Betriebssystemen vorinstallierten Navigationsapps bietet die App eine Fülle an Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt. Neben aktuellen Störungsmeldungen im öffentlichen Nahverkehr sind hier auch Übersichtspläne und Fahrpläne einsehbar. Zudem kann man Routen mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln planen und auf Carsharing-Angebote sowie Uber zurückgreifen.

Pizza.de
Im Urlaub, besonders während eines Kurzurlaubs oder Sightseeing Trips, bleibt häufig nicht viel Zeit für die Nahrungsaufnahme. Häufig wird Street Food gegessen oder in einem der bekannten Fast Food Restaurants eingekehrt. Gerne wird auch in schönen lokalen Restaurants gegessen. Dies kann aber auf Dauer ein zu großes Loch ins Reisebudget reißen. So haben sich verschiedene Lieferdienste gegründet, die in Zusammenarbeit mit lokalen Restaurants Einheimische wie Touristen mit Essen versorgen. Diejenigen, die keine Lust oder Geld haben, jeden Abend auswärts zu essen, können somit eine Vielzahl von lokalen und internationalen Gerichten direkt über die App in die Unterkunft ordern.

Uber
Wer sich im Großstadtdschungel nicht so gut zurecht findet und gerne die öffentlichen Verkehrsmittel meidet, kann sich mit der App Uber einen privaten Fahrdienst mieten. Mit Hilfe der App lassen sich Fahrten in alle Himmelsrichtungen planen. Meist deutlich günstiger als Taxis, sind die Fahrten zudem etwas gelöster, da die Fahrer Privatpersonen sind und mit ihren Passagieren eine Art Interessengemeinschaft bilden.

Tripadvisor
Die Tripadvisor App richtet sich hauptsächlich an Reisende. Im Menü der App sind für eine Stadt oder eine Region diverse Informationen einsehbar. Über Museen, Unterkünfte, Kulinarisches, Aktivitäten und mehr kann sich jeder das für sich passende heraussuchen und wichtige Informationen sammeln. Besonders hilfreich ist die Kommentarfunktion, in der man selbst Rezensionen über ein Restaurant oder einen Ausflug schreiben und einsehen kann. So hat sich eine riesige Community gebildet, mit deren Hilfe die Reise garantiert zum vollen Erfolg wird.

Bildquelle: https://pixabay.com/en/adult-asia-asian-bangkok-beautiful-2693054/

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...