Home » Film, Kino, Vorschau

Zwei im falschen Film | ab 31.05.2018 im Kino

28 Mai 2018 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Zwei im falschen Film | ab 31.05.2018 im Kino

ZWEI IM FALSCHEN FILM ist eine intelligente Komödie, die den Beziehungsalltag mit all seinen Tücken auf charmante, aber auch unverblümte Art beleuchtet. Raffiniert, temporeich, witzig und zugleich sensibel erzählt Drehbuchautorin und Regisseurin Laura Lackmann (MÄNGELEXEMPLAR) die Geschichte eines Paares auf der Suche nach der großen Liebe. Friede Clausz (24 WOCHEN) ist für die Bildgestaltung verantwortlich.

androgon.com hat den Film bereits gesehen und ist begeistert!

Filminhalt:
Hans nennt seine Freundin „Heinz“ – das sagt eigentlich schon alles über ihre Beziehung. Sie sind ein ganz normales Paar, dessen Liebe in die Jahre gekommen ist. Genaugenommen ins Achte. Hans arbeitet im Copyshop und Heinz, eigentlich Schauspielerin, ist zur Synchronstimme einer Zeichentrickampel verkommen. Die Abende verbringen sie in trauter Zweisamkeit Chips essend und Video spielend in Jogginghose auf dem Sofa.
Kurz gesagt: Ihrer Beziehung ist das gewisse Etwas abhandengekommen. Das fällt ihnen allerdings erst auf, als sie an ihrem Jahrestag ins Kino gehen, ein Liebesfilm steht auf dem Programm. Nur die romantische Stimmung von der Leinwand will nicht so recht auf die beiden überspringen. Als Hans dem Ex-Freund von Heinz auch noch bereitwillig ihre Nummer gibt, statt eine Eifersuchtsszene zu machen, schrillen bei Heinz alle Alarmglocken: Das kann keine echte Liebe sein!
Pragmatisch wie die beiden sind, erstellen sie eine Liste mit all den „Sachen“, die zu einer filmreifen Liebe gehören: Romantik, Sehnsucht, Leidenschaft, Eifersucht und Drama – die großen Gefühle eben. Hochmotiviert beginnen Hans und Heinz, diese Liste abzuarbeiten und stellen fest: Im wahren Leben ist nichts wie im Film!

Szenenbilder:

 

androgon.com Rezension:
Nach 8 Jahren Beziehung kann schon einmal Etwas des anfänglichen Feuers abhandengekommen sein. In extremer Weise macht sich dies in der Beziehung von Hans (Marc Hosemann) und Heinz (Laura Tonke) bemerkbar. Bei Hans und Heinz handelt es sich nicht etwa um ein homosexuelles Pärchen, Hans nennt seine Freundin lediglich „Heinz“. Ein Spitzname, der bereits einiges über ihr Verhältnis zueinander aussagt. Für Hans ist seine Freundin mehr ein Kumpel und nicht die Frau, die er liebt. Beide verbringen ihre Abende nebeneinander in Jogginghose mit Chips auf der Couch und spielen Videospiele. Für Hans nicht so das Problem, an Romantik ist er sowieso nicht weiter interessiert. Heinz jedoch merkt immer mehr, dass das nicht die Beziehung ist, die sie führen möchte.
Als sie bei einem Abendessen plötzlich auf den Exfreund von Heinz treffen und Hans ihm bereitwillig ihre Nummer gibt, ohne auch nur ein Anzeichen von Eifersucht zu zeigen, schrillen bei Heinz alle Alarmglocken. Das kann doch keine Liebe sein!
Nach Wutausbrüchen, intensiven Gesprächen und vielen Tränen stellt das verfahrene Pärchen eine Liste auf. Eine Liste mit Dingen, die zu einer filmreifen Liebe gehören. Doch schnell wird klar, so einfach funktioniert es nicht. Um die erloschenen Flammen wieder zum Brennen zu bringen, gehört mehr dazu als eine Liste, denn echte Liebe hat wenig mit Liebesfilmen zu tun.
Dazu kommen die täglichen Probleme des Lebens: kranke Eltern, ein langweiliger Job oder nervige Freunde.
Mit diesem Gemisch ist der Regisseurin Laura Lackmann ein spannender Film gelungen. Die Mischung aus Komödie und Liebesfilm macht das Ganze zu etwas Besonderem. Auch die trocken gespielten Charaktere wirken natürlich witzig, gleichzeitig regen sie aber auch zum Nachdenken an.
androgon.com empfiehlt den Film als sehenswert!

 

Trailer:

 

Weitere Informationen zum Film unter:
http://www.farbfilm-verleih.de/filme/zwei-im-falschen-film/
oder auf Facebook

 

Quelle und Bildquelle: farbfilm verleih

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...