Home » Zeitgeist

Sind Frauen bessere Menschen?

5 Juli 2015 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Das Buch „Sind Frauen bessere Menschen?“ wieder erhältlich !

Ein Buch, welches seit dem Kachelmann-Prozess wieder aktueller denn je ist!

Vor ziemlich genau zehn Jahren erschien das Buch „Sind Frauen bessere Menschen?“ – ein Werk, das in Deutschland eine männerpolitisch fordernde Bewegung mitbegründete, die über die bereits bestehende Väterbewegung hinausging. Die alten Hasen der Männerszene kennen die Stationen der Geschichte dieses Buches: Wie über 80 angefragte Verlage eine Veröffentlichung des Manuskripts ablehnten, wobei nur wenige mit der Sprache herausrückten, dass ihnen ein feminismuskritisches Werk im Programm schlicht zu riskant war. Wie die erste Lektorin, die man an das Manuskript setzte, ihre Arbeit zwischendrin abbrach und sich weigerte, sich weiter mit dem Text auseinanderzusetzen. Wie die traditionellen Medien das Buch zunächst kollektiv ignorierten, im Internet die Aufmerksamkeit dafür aber wuchs und wuchs – bis dadurch anderthalb Jahre nach der Veröffentlichung des Buches mehr zufällig die Redaktion des FOCUS darauf stieß („Warum haben wir von diesem Buch denn noch gar nichts gehört?“ fragte fassungslos der Redakteur. „Hat Ihr Verlag denn keine Rezensionsexemplare rausgeschickt?“), woraufhin der FOCUS es zum Teil einer ausführlichen, gelungenen Titelgeschichte machte. Und wie Arne Hoffmann für sein Buch schließlich nicht nur den Wissenschaftspreis einer Stiftung für Humanismus und Aufklärung erhielt, sondern auch dutzendweise begeisterte Amazon-Rezensionen, die eine ebenso deutliche Sprache sprachen.

Die aktuellste dieser Rezensionen („Niemand kommt um dieses Buch herum“) wurde von einer Leserin vor etwas mehr als sechs Monaten online gestellt – da war das Buch schon seit Jahren nicht mehr lieferbar. Mancher enthusiastische Leser bezeichnete es gar als „Bibel der Männerbewegung“.
Per Mail erreichen Arne Hoffmann bis heute immer wieder Anfragen nach einer Neuauflage – die letzte vor wenigen Wochen von einem Professor für Ophthalmologie an einer großen Uniklinik.

Zu  einem Preis von fünf Euro ist dieses wegbereitende  Buch für jeden  als „E-Book“  erhältlich. Wer die Männerbewegung unterstützen möchte, kann für
das Buch aber gerne auch einen „politischen Preis“ zahlen:  Jeder Euro, der über die genannte Summe hinausgeht, wandert direkt
auf das Konto von  www.agens.de (Mitgliedern von AGENS wird das E-Book auf Wunsch kostenlos zugemailt).

Das „Darmstädter Echo“ befand am 25.3.2002:

Von höchstem Wert ist die Strategie des Autors. Hoffmann behauptet nicht, er weist nach. Er nörgelt nicht, verzichtet auf Larmoyanz, aber nicht auf sarkastisch spitze Gegenattacken auf aktueller Faktenbasis. Letztere wird manche Leserin und manchen Leser regelrecht platt machen. Hoffmann entrümpelt feministisches Schwarzweiß-Denken, torpediert mit ironischem Nebenton jene nie angemessen hart hinterfragten Klischees zu Täter-Männern und Opfer-Frauen. Hoffmann wäscht Köpfe. —

Weitere Rezessionen bei Amazon:

http://www.amazon.de/Frauen-bessere-Menschen-Pl%C3%A4doyer-selbstbewussten/dp/3896023829

und unter: http://www.ikonenmagazin.de/rezension/Frauen.htm

 

Bezug nur direkt über Herrn Arne Hoffmann:

Eine Mail genügt an Cagliostro3@hotmail.com

oder das Kontaktformular seiner Website nutzen: http://www.arnehoffmann.com/

Der Autor selbst setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung.

(rz)

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...