Home » Klassik, kultur, kunst, Musik, Vorschau

Orpheus in der Unterwelt

12 Februar 2019 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Orpheus in der Unterwelt – die neue Opernpremiere im Nationaltheater Mannheim 

Premiere: So, 17. Februar 2019

Wer sich ein wenig mit griechischer Mythologie auskennt, weiß sicher, worum es in der Sage von Orpheus und Eurydike geht. Um göttliche Macht, ein widriges Schicksal, um Liebe, die über den Tod hinausgeht – oder nicht? In Jacques Offenbachs Operette sind Orpheus und Eurydike keineswegs unsterblich verliebt, sondern – wer hätte es gedacht – überdrüssig, gelangweilt. Von wegen Götter: Die öffentliche Meinung ist es, die zählt, Verstellung und Fassade sind alles. Passend zum diesjährigen Jubiläum »200 Jahre Offenbach« inszeniert Markus Bothe die bislang selten aufgeführte Offenbach’sche Urfassung von »Orpheus in der Unterwelt« als rasant überdrehtes Versteckspiel, in dem nach Herzenslust geliebt, gelogen, gelitten und gelacht wird.

Nur der Druck der Öffentlichkeit ist es, der Orpheus dazu bewegt, in die Unterwelt zu gehen, um dort nach seiner Gattin zu suchen. Eurydike selbst hat keinerlei Absicht, in die eheliche Langeweile zurückzukehren, stürzt sich stattdessen in die Arme von Höllengott Pluto – und, als auch dieser sie enttäuscht, in die Fänge einer verführerischen Fliege …
Was mit Emotionslosigkeit beginnt, wird zu einer verzweifelten Suche nach Glück und Abenteuer, die immer wieder aus denselben Gründen scheitert.

Orpheus in der Unterwelt
Jacques Offenbach
Operette
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere: So, 17. Februar 2019

Weitere Termine:

Di, 19., Sa, 23.02.2019 | So, 03., Fr, 08., Fr, 15., Sa, 23., Sa, 30.03.2019 |
Do, 04., So, 28.04.2019 | Sa, 01.06.2019 | Fr, 05.07.2019

Karten können Sie über den Link auf unserer Homepage oder an unserer Theaterkasse am Goetheplatz erwerben. Gerne nehmen wir Ihre Reservierung auch telefonisch unter 0621 1680 150 oder per E-Mail unter nationaltheater.kasse@mannheim.de entgegen.

 

 

Orpheus in der Unterwelt

Orpheus in der Unterwelt (französisch Orphée aux enfers) ist eine Opéra bouffe in zwei Akten bzw. vier Bildern von Ludovic Halévy und Hector Crémieux. Die Musik komponierte Jacques Offenbach, die Uraufführung fand am 21. Oktober 1858 in Offenbachs Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris statt. Eine erweiterte Fassung als Opéra Féerie in 4 Akten und 12 Bildern erarbeiteten der Komponist, Crémieux und Halévy 1874 für eine Neuinszenierung der Oper in dem von Offenbach inzwischen geleiteten Théâtre de la Gaîté. Die Erstaufführung der erweiterten Fassung fand am 7. Februar 1874 in Paris statt. Für diese Fassung wurde das Werk von ca. 90 Minuten Spielzeit auf runde vier Stunden verlängert und der Bestand der Musiknummern von 16 auf 30 ergänzt.

 

Quelle/Bildquelle: Nationaltheater Mannheim; Nationaltheater Mannheim / Orpheus in der Unterwelt © Hans Jörg Michel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...