Home » Fußball, Glücksspiel, Onlinespiel, Spiel, sport, Sportwetten, Vorschau

Warum wir Fußball lieben

9 August 2019 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Warum wir Fußball lieben

Die Fußballbundesliga startet endlich in die nächste Saison und die für viele Fans endlos wirkende Sommerpause hat ein Ende.
In jedem Jahr wieder blicken zahlreiche Deutsche der Bundesligapause im Sommer mit Grauen entgegen. Ganze drei Monate gilt es, ohne den geliebten Sport im Fernsehen zu überstehen. Jetzt sind die Fußballabende und Besuche im Stadion wieder angesagt, zudem wirkt die nächste Sommerpause 2020 dank der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft schon deutlich aufregender, denn dann lockt es auch im Juni und Juli 2020 wieder jede Menge Fans vor den Fernseher. Fußball ist der Nationalsport Nummer eins in Deutschland, dies konnte sogar die Statistikplattform Statista mit ihren Marktanalysen bestätigen. Doch was ist es eigentlich, das Fußball so besonders macht? Warum lieben wir den Sport so sehr?

Emotionen sind Teil des Sports
Während es im Alltag nicht immer gang und gäbe ist, seine Gefühle zu offenbaren, sieht dies beim Fußballschauen anders aus. Egal, ob man den Sieg seiner Mannschaft mit jubelndem Toben und lautem Grölen feiert, sich über eine (Fehl-)Entscheidung des Schiedsrichters mit Gebrüll ärgert oder eine Niederlage des eigenen Teams mit Tränen betrauert – Fußball kann selbst bei den taffsten Männern für reichlich emotionale Ausbrüche sorgen. Das Beste daran: Es ist in Ordnung und wird akzeptiert, denn, wie es bereits der Soziologe Jochen Roose in einem Interview mit der Zeit erklärte, gelten im Stadion einfach andere Regeln. Niemand wird dafür verurteilt, wenn er im Stadion oder vor dem Fernseher seinen Gefühlen freien Lauf lässt. Anstatt, dass sich andere Männer darüber lustig machen, wenn man nach einer Niederlage eine Träne verdrückt, gibt es Schulterklopfen und vielleicht auch die ein oder andere Umarmung. Unter Fußballfans ist das akzeptiert.

Fußball-Fans im Maracanã-Stadion – Fu�“ (CC BY 2.0) by marcoverch

Fußball verbindet
Die Liebe für den Fußball verbindet Menschen. Natürlich kann es einerseits zu Auseinandersetzungen kommen, wenn man sich als Fan eines gegnerischen Teams outet. Wer sich beispielsweise als Fan des Borussia Dortmund identifiziert, die aktuell bei Wettanbietern wie Betfair mit einer Quote von 5,00 (Stand: 08.08.2019) auf dem zweiten Platz der Favoriten für den Gewinn der Meisterschaft stehen, und dies einem Schalke-04-Fan mitteilt, kann es schnell zu Diskussionen kommen. Gleichzeitig bietet der Fußball sofort eine Verbindung und Gesprächsstoff. Außerdem wird Fußball nicht nur in einer Mannschaft gespielt, sondern am besten auch in einer Mannschaft geschaut. Das anstehende Fußballspiel bietet immer wieder eine hervorragende Gelegenheit, sich zum Zuschauen mit Freunden zu treffen. Außerdem lernt man in der Kneipe nicht selten andere Fans kennen und schließt neue Freundschaften.

Es macht Spaß, zuzusehen und mitzufiebern
Der wohl offensichtlichste Grund, warum wir gerne Fußball schauen: Es macht einfach Spaß. In jedem Spiel wieder ist der Ausgang der Begegnung ungewiss, wir wissen nicht, wer das Tor schießt oder wann und wie das passiert; wir wissen nicht, welcher Underdog sich vielleicht doch noch als Favorit erweist, welche Überraschungen in dieser Saison wieder auf uns warten. Dass wir uns mit einer Mannschaft identifizieren, um Niederlagen und Abstiege bangen und uns umso mehr über Erfolge freuen, hebt die Spannung und die Freude beim Zusehen ins Unermessliche. Und davon können wir kaum genug bekommen.

Fußball übt eine ganz eigene Faszination auf die Menschen in Deutschland aus. Hierzulande kann keine andere Sportart mit dem guten alten Nationalsport mithalten. Die Gründe dafür sind vielseitig, von der emotionalen Seite des Zuschauens über die Möglichkeit, sich mit einem Team zu identifizieren und Freundschaften zu knüpfen bis hin zum absoluten Spaß, der das Fußballschauen bringt – wir lieben Fußball einfach.

Bildquelle: Unsplash | flickr.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...