Home » Design, E-Motoren, Lifestyle, Motorwelt, Technik, Vierrad, Vorschau

Rein elektrischer Ford Mustang Mach-E

20 November 2019 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Viel Power, Stil und das Gefühl der Freiheit für eine neue Autofahrer-Generation

Erstmals in der 55-jährigen Ford Mustang-Erfolgsgeschichte ergänzt eine batterie-elektrisch angetriebene, lokal emissionsfreie Variante die Modellfamilie des legendären „Pony-Car“

– Der Mustang Mach-E mit Platz für fünf Erwachsene tritt an die
Seite des Mustang Fastback-Coupés und des Convertible-Cabrios
sowie der Sondereditionen – geplante Markteinführung: Ende 2020

– Rein elektrisch angetriebener Mustang Mach-E läutet eine neue
Ära ein und ist eines von 14 elektrifizierten Fahrzeugen, die
Ford bis Ende 2020 auf den europäischen Markt bringt

– Der Mustang Mach-E führt den Geist der Sportwagen-Legende mit
muskulösen Formen, faszinierenden Fahrleistungen und
beeindruckendem Handling in die Zukunft

– Mustang Mach-E GT: Mit 342 kW (465 PS), 830 Nm Drehmoment und
einer Beschleunigung von unter fünf Sekunden auf Tempo 100 macht
dieses Auto, das voraussichtlich Anfang 2021 auf den Markt
kommt, seinem Namen alle Ehre

– Reichweite von bis zu 600 Kilometern nach WLTP-Norm

Seit 55 Jahren elektrisiert der Ford Mustang seine Fans rund um den Globus. Nun ist das berühmte „Pony-Car“ bereit für die elektrifizierte Zukunft: Mit dem neuen Ford Mustang Mach-E präsentiert der Konzern heute erstmals eine rein elektrisch angetriebene Modellvariante im Crossover-Stil. Sie ist von der gleichen Sehnsucht nach Freiheit, Fortschritt und herausragenden Fahrleistungen geprägt wie der legendäre Sportwagen, der 1964 auf den Markt kam. Der 4,71 Meter lange, 1,88 Meter breite und 1,60 Meter hohe Ford Mustang Mach-E transformiert diese Ideale auf eine neue
Ebene und vereint sie mit einem größeren Platzangebot für die gestiegenen Ansprüche der Kunden. Die Markteinführung in Deutschland ist für Ende 2020 geplant.

„Auf der allerersten Auto Show in Detroit hatte Henry Ford einst verkündet, dass er an etwas arbeitet, das einschlagen würde wie der Blitz – damals war es das Model T“, erklärt Bill Ford, Aufsichtsratsvorsitzender der Ford Motor Company und Urenkel des Automobil-Pioniers. „Heute stellen wir ein Fahrzeug vor, das erneut wie ein Blitz einschlagen wird: den neuen, rein elektrisch angetriebenen Mustang Mach-E. Er ist schnell, er macht Spaß und er verkörpert erneut ein besonderes Gefühl der Freiheit für eine neue Generation von Mustang-Käufern.“

Moderne Batterie-Technologie mit einfachen Lade-Optionen

Ford bietet den Mustang Mach-E mit zwei Batterie-Optionen, mit Heck-
oder Allrad-Antrieb sowie in verschiedenen Leistungsstufen an:

– Die Standard-Batterie besitzt 288 Lithium-Ionen-Zellen und hat
eine Speicherkapazität von 75 Kilowattstunden (kWh) – das reicht
für eine WLTP-Reichweite von bis zu 450 Kilometern.

– Die optionale Extended Range-Batterie mit 99 kWh und 376 Zellen
ermöglicht eine nochmals größere Reichweite: Das
heckangetriebene Modell kann mit voller Batterie gemäß
WLTP-Zyklus1 bis zu 600 Kilometer zurücklegen, bevor es wieder
aufgeladen werden muss.

Inklusive Allrad-Antrieb (Dual-Elektromotor) und der größeren Batterie stellt der Mustang Mach-E voraussichtlich 248 kW (338 PS) und ein maximales Drehmoment von 581 Newtonmetern (Nm) zur Verfügung.
Hinzu kommt – voraussichtlich ab Anfang 2021 – eine spezielle Performance-Variante: Der Ford Mustang Mach-E GT kombiniert 342 kW (465 PS) mit zirka 830 Nm und beschleunigt in unter fünf Sekunden auf Tempo 100.

Der Basispreis des neuen Ford Mustang Mach-E beträgt 46.900 Euro (Heckantrieb, Elektromotor mit 75 kWh-Standard-Batterie).

Für die ersten Kunden, die eine Reservierung für den neuen Mustang Mach-E abgeben, steht das rein elektrisch angetriebene Crossover-Modell mit großer 99 kWh-Batterie (Extended Range) und 248 kW/338 PS-Dual-Elektromotor (Allrad-Antrieb) in einer limitierten Sonderedition namens „First Edition“ bereit. Sie zeichnet sich unter anderem durch eine exklusive Außenlackierung in „Atoll-Blau Metallic“, Ziernähte in Kontrastfarbe für die Sitze, Einstiegszierleisten mit „First Edition“-Schriftzug, 19-Zoll-Leichtmetallräder sowie ein Panoramadach aus.

Die Reservierung des neuen Ford Mustang Mach-E ist mit einer Reservierungsanzahlung verbunden. Kunden können ihre gewünschte Fahrzeugspezifikation bereits vorwählen, auf der Website der Ford-Werke GmbH (www.ford.de) ein eigenes Konto eröffnen und dort auch ihren bevorzugten Ford-Partner aussuchen sowie ihre Kreditkarten-Informationen und ihre Anschrift hinterlegen. Der exakte Lieferumfang des gewünschten Ford Mustang Mach-E wird im Laufe des kommenden Jahres mit Beginn des regulären Bestellprozesses präzisiert.

 

 

 

Quelle/Bildquelle: Ford-Werke GmbH; http://www.media.ford.com.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...