Home » Extremsport, Wettkampf

Gelobt sei, was hart macht

25 September 2011 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Der 4. Firefighter Skyrun im Düsseldorfer Rheinturm am 01. Oktober 2011

Feel like a fireman!  1000 Mann, 960 Treppenstufen auf 180 Höhenmetern plus 25kg Zusatzgewicht. Ein Wehrwettkampf der Blut, Schweiß und Tränen fordert!

androgon ist dabei…

Der Düsseldorfer Skyrun für Feuerwehrleute ist die vierte Veranstaltung dieser Art in der Landeshauptstadt. Bisher war der klassische Treppenlauf eher ein Laufwettbewerb für Bergläufer oder Allgemeinsportler in Hochhäusern und aus Städten wie Frankfurt oder New York bekannt. Nicht für die Brandbekämpfer aus Düsseldorf, sie wollen Ihren Bürgern mit dem vierten Skyrun unter verschärften und einsatznahen Bedingungen verdeutlichen, dass ihre Männer fit sind und im Ernstfall Verlass auf die Feuerwehr ist. Zudem soll der Lauf den Besuchern und Interessierten Einblicke in die Arbeitswelt der Brandbekämpfer geben. Es werden Einsatzfahrzeuge am Rheinturm geparkt sein und Feuerwehrkräfte werden zeigen, wie sie an der Front des Rheinturms in schwindelerregender Höhe arbeiten.

Hintergrund

Ziel dieses Feuerwehr-Fitness-Trainings ist es, die Belastung unter Atemschutz und Schutzkleidung nach HUPF (Herstellungs- und Prüfungsbeschreibung für eine universelle Feuerwehrschutzkleidung“ ) zu trainieren

Die Regeln für die 2er Teams
Es dürfen nur aktive Feuerwehrleute von Berufs-/Freiwilliger-/Betriebs-/ und Werksfeuerwehr starten.
Es darf nur mit gültiger G26 Tauglichkeit und abgeschlossener Atemschutzausbildung gestartet werden
Jeder Teilnehmer hat mitzubringen:
• Einsatzhose (nach HuPF/Teil 4a oder 4b)
• Einsatzjacke (nach HuPF/Teil 1)
• Feuerwehr Einsatzstiefel
• Feuerwehreinsatzhelm
• Einsatzhandschuhe
Weiteres:
Die gesamte Schutzkleidung muss ordnungsgemäß angezogen sein, zwei Behältergeräte werden gestellt; diese werden nicht angeatmet!
Maske wird nicht mitgeführt und wird auch nicht angelegt
Das Team steht fertig ausgerüstet am Start
Es werden keine weiteren Gerätschaften (z.B.Schlauch) mitgeführt
Es gilt Teamwertung, die Zeit wird im Ziel genommen nachdem das 2. Teammitglied durch das Ziel gelaufen ist
Das Team muss gemeinsam mit einem Abstand von max. 15 sec. ins Ziel einlaufen
Es gewinnt die schnellste Zeit

 

Die Regeln für die Staffel-Teams

Dieses Jahr gibt es zum eigentlichen Wettkampf (Zwei-Mann-Teams) das erste Mal einen Staffellauf. Eine Staffel besteht aus 4 Feuerwehrmännern. Jeder einzelne muss eine Strecke von 15 Etagen laufen und übergibt dann den Staffelstab. Bei den Übergabepunkten steht ein Betreuer und kontrolliert die richtige Übergabe des Stabes. Hierbei gibt es Besonderheiten: Diese Prüfung muss mit angeschlossenem Pressluftatmer (PA) gelaufen werden und der Staffelstab besteht aus einem Halligan-Tool + Spalthammer (ca. 14kg). Der Pressluftatmer muss ein Gewicht von 15kg haben und wird hierbei nicht von der ORGA gestellt.

(rz)

http://youtu.be/lNegNZ9mwho

Weitere Informationen unter:  http://www.firefighter-skyrun.de

 

Quelle: Firefighter Skyrun Düsseldorf, A. Spieckermann

Bildquelle: andreas_spieckermann_copyright

 

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...