Home » Zeitgeist

Comedian auf der Suche nach der Intelligenz

24 September 2011 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Dieter Nuhr – Der Comedian auf der Suche nach der Intelligenz

Dieter Nuhr, seit 1994 mit seinen satirischen Programmen in Deutschland unterwegs, zuletzt auch immer öfter im TV auftretend, ist mit seinem intelligenten Witz und seiner sprachlichen Brillanz unter den Kabarettisten dieser Republik nicht mehr wegzudenken. Nicht umsonst hat er als einziger Künstler seiner Zunft sowohl den deutschen Kleinkunstpreis und Comedy -Preis in der Sparte Kabarett erhalten.

In einem seiner wenigen schriftstellerischen Werke, Titel: „Gibt es intelligentes Leben“, für das er auf der Suche nach der Intelligenz um die halbe Welt gereist ist, hat er allerdings nicht allzu viel Intelligentes erleben können und musste unumwunden feststellen: “Der Mensch ist nicht vollkommen, aber auch nicht gänzlich doof. Wenn man ihn kennenlernt ist er zum Teil sogar sympathisch. Man kann festhalten, dass die Menschheit ohne Menschen gar nicht denkbar wäre. Ob das der Welt einen Abbruch tun würde, bleibt zu bezweifeln.“

Eine weitere Kostprobe seiner nicht ganz uninteressanten Erkenntnisse zum unterschiedlichen Verhalten von Mann und Frau vermittelt er in seinem Kapitel “Intelligentes Zuhören“ für den männlichen Insider sehr zutreffend: „Männer und Frauen regieren auf Geräusche. Das geht schon beim Sprechen los. Nehmen wir an, jemand spricht. Dann hören Frauen zu. Das ist bei Männern anders. Männer hören alles, nur nicht zu. Sie hören Musik oder das Gras wachsen. Ja, manche hören sogar Stimmen aus dem Jenseits oder dem Deutschlandfunk – aber niemals zu. Das hat große Vorteile für Frauen. Sie können Männern ihr komplettes Leben anvertrauen, und sicher sein, dass die das Ganze am nächsten Tag wieder vergessen haben. Umgekehrt geht das nicht. Männer erzählen irgendwas und können anschließend sicher sein, das Erzählte irgendwann – und wenn es auf dem Sterbebett ist – wieder aufs Butterbrot geschmiert zu bekommen. Das Gespräch folgt dabei einem jahrtausendealten Ritual. Der Mann fragt: „Das soll ich gesagt haben?“ Die Frau antwortet: „Das hast du gesagt!“ Frauen quillt dabei die Sicherheit aus jeder Hautpore. Männer haben keine Ahnung. Den Frauen kommt dabei ein philosophisches Grundproblem zur Hilfe: „Wie kann man beweisen, dass etwas nie gesagt wurde? Und weiter: Kann die Nichtexistenz von Gesagtem überhaupt bewiesen werden“? ……………

Die Ausbeute der in seiner Expedition bis ans Ende der Welt – nach Birma, Amerika, der Südsee und sogar nach Österreich – gemachten Befunde zur Intelligenz präsentiert der Autor in seinem insgesamt 190 Seiten umfassenden Werk, wobei er sich mit sehr unterschiedlichen Thematiken befasst; wie z. B. über Religion, politische Ideologien und z. Zeit vorherrschende Mechanismen der Weltpolitik, hier der Rolle der USA als Weltpolizist, aber auch mit sehr profanen Aspekten des Menschlichen u. a. der Physiologie der Übergewichtigen und anderen körperlichen Beeinträchtigungen und dazu wohlmeinende und klare Rezepturen darbietet.

Dieses Feuerwerk der Guten Laune an Pointen und sehr spezifischen Einsichten kann dem vielseitig interessierten Mann mit Sicherheit wertvolle Schützenhilfe in seinem Tagwerk bieten.

Gibt es intelligentes Leben“?

Verlag: rororo; Auflage: 27

ISBN-10: 3499620766

ISBN-13: 978-3499620768

(vz)

http://www.amazon.de/Gibt-intelligentes-Leben-Dieter-Nuhr/dp/3499620766/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1316383061&sr=8-1

Quelle: Dieter Nuhr „ Gibt es intelligentes Leben“?

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...