Home » Gesellschaft, Zeitgeist

Hinter den Kulissen spielt die Musik

17 Februar 2012 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Was bleibt zurück

…von jener Zeit, wo ist sie hin, Vergangenheit? Ein altes Bild, vergilbtes Bild aus frohen Tagen.

Eine Pressekonferenz dieser Ausmaße hat etwas von Grzimeks Beschreibung über die Serengeti. Viel Raum, ein Kadaver, einige Hyänen und viele Geier. Nun ist der zweite Präsident innerhalb kurzer Zeit verschlissen. Italienische Zustände in Deutschland. Ein bisschen Berlusconi, ein bisschen viel Nähe zu Unternehmern, die mit Millionenbürgschaften ausgestattet wurden. Rechtens, aber nicht richtig ist die schöne Aussage darüber. Aber das wussten wir ja alle, wie heute so etwas geht. Das mit den kleinen Gefälligkeiten und den Beziehungen. Heute bekommt fast kein Mensch mehr einen guten Job, der lediglich gute Zeugnisse aufzubieten hat. Also, alles im Lot. So ist die Welle des Entsetzens kurzweilig und spätestens nach einer Woche so interessant wie das Brot von vorgestern. Nun geht Herr Wulff, der nette Mann von nebenan, zurück in sein Biedermann-Häuschen, mit seiner Bettina und gießt an lauen Abenden die Blumen und weint über das ihm angetane Leid. Aber sanft wird er wohl fallen. Gut vernetzt wird er wohl irgendwo landen. Sechsstellig wird sein Gehalt dann sein, genauso sechsstellig wie der „Ehrensold“, der ihm als Bundespräsident zusteht. Somit wäre das Thema wohl durch. So können wir eigentlich nur gespannt sein, wer jetzt vom verstaubten parlamentarischen Dachboden geholt wird.

(sb)

 

Bildquelle: Sven Borger

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...