Familie-Vater-Kind, Film »

[ 21 Nov 2011 ]
Mann auf dem Baum

 Der Mann auf dem Baum  Fernsehfilm Deutschland 2011; 23.11.2011, 20:15 im ARD  http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/1933898_fernsehfilme-im-ersten/8854852_der-mann-auf-dem-baum
Ein Mann sitzt auf einem Baum, genauer gesagt: auf dem Podest einer Tanzlinde mitten auf dem Marktplatz einer deutschen Kleinstadt. Was macht er da? Und wie ist er dorthin gekommen? Der brave Hotelangestellte Hans Mittelstädt (Jan Josef Liefers) erzählt seine Geschichte – die Geschichte eines Mannes, der sich ungerecht behandelt fühlt, um nicht zu sagen: diskriminiert. Und vor lauter Verzweiflung als neue Attraktion seiner Heimatstadt zum Baumbewohner wird.
Vor Jahren wurde Hans von seiner damaligen Freundin Linda Wegener (Suzan …

Familie-Vater-Kind, Rechtliches »

[ 20 Nov 2011 ]
Kuckucksväter

Aktuelles Fallbeispiel zum BGH Urteil (XII ZR 136/09) – Rechte von Kuckucksvätern
Lena (40) und Sebastian (43), der einen Gemüsegroßhandel betreibt, waren 22 Jahre verheiratet. Das erste Kind Lukas war schon erwachsen als, obwohl sich die ehelichen Verhältnisse bereits erheblich abgekühlt hatten und beide Ehepartner mehrere außereheliche Verhältnisse gehabt hatten, die Nachzüglerin Marie vor zwei Jahren geboren wurde. Kurz darauf trennten sich die Eheleute und Lena zog mit Lukas, der mittlerweile als Designer arbeitet, und Marie zusammen. Die Ehe wurde geschieden. Nachdem Lena seit der Eheschließung nie berufstätig war, erhielt sie nach …

Literatur, sport »

[ 20 Nov 2011 ]
100 Meter in 8 Sekunden

100 Meter in 8 Sekunden? – John Brenkus
„Bolts 9,69 Sekunden von Peking waren schier unglaublich, aber wenn man sich die stundenlangen Kommentare und Analysen dazu ansieht, stellt man fest, dass sich die Debatte größtenteils darum drehte, was denn noch möglich ist.
Eine Zeit unter 9,70 Sekunden hätte man erst Jahre später erwartet, aber nun begann man umzudenken und spekulierte sogar laut darüber, wann wohl die 9,60 geknackt werden würden und ob nicht auch die 9,50 geknackt werden könnten.
Als Bolt 2009 dann 9,58 rannte, flammte die Debatte erneut auf, und es hing …

leben »

[ 20 Nov 2011 ]
Lakeballtaucher

Der Schatz im Golfplatz-Teich
Ralf Oestmann sucht Gewässer nach verschlagenen Bällen ab.
Wenn Ralf Oestmann auf den Golfplatz geht, dann meistens mit großem Gepäck – Sauerstoffflasche, Bleigürtel und Neoprenanzug: Der 39-jährige Verdener ist Lakeballtaucher. Er sucht die Teiche auf Golfplätzen nach verschlagenen Bällen ab. Damit verdient er sein Geld. Denn fast jeder Ball lässt sich wieder verkaufen – selbst, wenn er schon 20 Jahre im Wasser gelegen hat.
Es ist früh am Morgen, als Ralf Oestmann auf Schloss Lüdersburg eincheckt. In regelmäßigen Abständen besucht er die 36-Loch-Anlage zwischen Lüneburg und der Elbe, um …

Film »

[ 13 Nov 2011 ]
Breaking Bad

Breaking Bad – 3. Staffel
„Ich glaube, ich ändere mein Leben und werde ein Verbrecher, der chemische Drogen herstellt und verkauft“
DIENSTAGS UM 22.00 UHR, VOM 11. OKTOBER BIS 16. NOVEMBER 2011 AUF ARTE.TV
Obwohl ihn sein mageres Einkommen kaum über den Monat brachte, wäre der abgebrannte Chemielehrer Walter White früher nie auf die Idee gekommen, seine kostbaren Fachkenntnisse für rentablere Zwecke einzusetzen. Erst als er wegen einer Krebserkrankung für dienstunfähig erklärt wird, entdeckt der Familienvater ein lukratives, aber auch gefährliches Nebengeschäft: Zusammen mit einem ehemaligen Schüler, dem Dealer Jesse Pinkman, beginnt er …

Gesellschaft »

[ 13 Nov 2011 ]
Et Dieu… créa la femme

Sex als „High Risk“ in heutiger Zeit
Obwohl wir heute in einer der hinsichtlich Sexualität freiesten Gesellschaften leben, lässt sich in vielerlei Hinsicht jedoch ein Trend zu mehr Prüderie und puritanischem Verhalten feststellen. Am Beispiel der kürzlich in den Medien bis in die Intimsphäre ausgebreiteten Fälle von Kachelmann oder Strauss-Kahn ist jedenfalls in der Gesellschaft schnell eine Tendenz zur Vorverurteilung präsent, so daß wie in dem nachfolgenden Zeit-Artikel vom dem gleichen Muster wie in den Jahren zuvor, etwa der Profumo-Affäre oder beim Ex-US-Präsidenten Clinton sich puritanische Empörung äußert, obwohl in all …

Technik, Zeitgeist »

[ 13 Nov 2011 ]
DAS ÖLTANKER-QUARTETT

GEISSELN DER MENSCHHEIT – Die katastrophalsten Auslaufmodelle der Weltmeere auf 32 Spielkarten
Eine höchst lehrreiche Ansammlung von Tiefpunkten der Christlichen Seefahrt.
Sie sind riesengroß und randvoll mit Öl. Sie fahren unter Billigflagge. Sie kollidieren mit anderen Schiffen, laufen auf Grund, brechen auseinander, explodieren und lösen gewaltige Umweltschäden aus. Im siebten Teil der Quartettserie „GEISSELN DER MENSCHHEIT“ widmet sich Weltquartett den Verursachern von Ölkatastrophen.
Nach umfassender Recherche kommen die schillernden Fakten verhängnisvoller Tanker-Havarien nun auf den Spieltisch. Einen stattlichen Schiffsfriedhof gibt es zu bestaunen, wobei vier Bohrinseln das unappetitliche Bild in schaurig-schöner Weise abrunden. …

Ausstellung, kunst »

[ 13 Nov 2011 ]
Gesichter der Renaissance

Meisterwerke italienischer Portrait-Kunst noch bis zum 20. November 2011 in Berlin
Nur noch bis zum 20. November diesen Jahres, ist eine der meist besuchten Kunstausstellungen in Berlin zu besichtigen, ehe die Ausstellung ans Metropolitan Museum of Art, New York übersiedelt.
Auf einmal waren sie da: die Männer mit den Adlernasen und stolz gehobenen Augenbrauen, die jungen Frauen mit den Schwanenhälsen und dem blassen Teint, die grauhaarigen Alten, ja, sogar lachende Kinder. Auf Altarbildern vom Anfang des 15. Jahrhunderts überraschen manchmal die Gesichter der Stifter, die klein am Rand knien, durch ihre individuellen …

Interview, Krafttraining »

[ 13 Nov 2011 ]
Fleischmaurerei

No Sports! – Zur Ästhetik des Bodybuildings,  ein Interview mit Jörg Scheller
Hochtrabende Bücher, die verstaubte Themen, Weltbilder und Begriffe wieder ans Tageslicht zerren? Kunstwissenschaft… Soziologie? Brrr… Auf Anhieb klingt das so faszinierend wie sieben Meter Waldweg.
Freimauer, Faschisten, Disneyland? Was für eine Mischung… Und was hat das alles mit Bodybuilding zu tun? Jörg Scheller weiß es. Er hat ein Buch darüber geschrieben: No Sports! Zur Ästhetik des Bodybuildings
Jörg ist junger Akademiker, schon viele Jahre am Eisen und hat in seinem Buch eine wagemutige Brücke geschlagen zwischen Philosophie, Kunst und Bodybuilding.
Es geht …

Familie-Vater-Kind, Rechtliches »

[ 10 Nov 2011 ]
Die Vaterfrage

Kuckuckskinder
Der BGH stärkte mit seinem Urteil (XII ZR 136/09) die Rechte von Kuckucksvätern und schränkte das Schweigerecht der Mütter weiter ein (Stand 09.11.2011). Sie dürfen künftig nicht mehr den Namen des Mannes verheimlichen, mit dem sie ein Kind haben. Mit dieser Entscheidung hat das Gericht am Mittwoch das Recht von Männern gestärkt, denen ein sogenanntes Kuckuckskind untergeschoben wurde.
Geklagt hatte Reinhard Sch., ein aus gesundheitlichen Gründen frühpensionierter Bundespolizist. Der 49-Jährige war irrtümlich davon ausgegangen, dass er mit seiner Lebensgefährtin ein Kind gezeugt hatte. Er zahlte der inzwischen von ihm getrennt lebenden …

Film, kunst, Militär »

[ 9 Nov 2011 ]
La Grande Illusion

„La Grande Illusion“ ein französischer Spielfilm von Jean Renoir
Am 13. März 1937 kam Jean Renoirs Film „Die große Illusion“ in die Kinos. Seine kompromisslose Haltung allen militärischen und gesellschaftlichen Illusionen gegenüber löste in ganz Europa heftigste Kontroversen aus. Nicht ohne Ironie lässt sich konstatieren, dass sich solche Urteile nicht nur gegenseitig aufheben, sondern gerade die Qualität des Films unterstreichen, der sich in seiner differenzierten Erzählstruktur auf keine Schablone ziehen lässt. Der Film wurde 1937 bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig ausgezeichnet und 1939 für einen Oscar in der …

Biographie, Film »

[ 7 Nov 2011 ]
Mein McQueen

Steve McQueen – Ein Nachruf zum 31. Todestag
Es gibt selten Männer, die man als männlich und gut aussehend empfindet. Einer dieser Männer solchen Formats war Steve McQueen; bei ihm schien Ideal und Wirklichkeit kein Gegensatz zu sein. Er war bei den US-Marines, boxte, liebte Oldtimer, fuhr Motorrad- und Autorennen und liebte es zu fliegen. Er machte alles, was richtige Männer so machen, beziehungsweise mal gemacht haben, mit Gewehren rumballern und morgens schon Dosenbier trinken, viele schnelle Autos, Motorräder und ausladende Gürtelschnallen besitzen oder sich eine Blockhütte in der Prärie bauen …