Ausrüstung, Männerspielzeug »

[ 29 Apr 2010 ]
Eine Fahrradgeschichte…

Wir stellen vor: Rotor Bikes
1979
Die 201. Russische Division aus Tadschikistan bezieht Alarmstellung an der Grenze zu Afghanistan. Der bevorstehende internationale Konflikt, der vergleichbar mit der US- amerikanischen Vietnamtragödie ist, nimmt seinen Lauf. Für die Welt geht es um Politik, für einige wenige um Sport, Radsport.
Morgengrauen, irgendwo im Hindukusch in 3500 Metern Höhe. Olegs schwere Stiefel verhaken sich in den Pedalriemen, seine Hände klammern sich an den Lenker. Noch einen kurzen Blick und ein Nicken zu seinen Kameraden Ahmed und Sergej, dann entspannt er die Muskulatur seiner Finger, die auf den Bremsgriffen …

Film, leben »

[ 12 Apr 2010 ]
Männerfreundschaft

Wir stellen vor: Mein Liebster Feind
Eine immer aktuelle Dokumentation die viele Fragen stellt und eine Liebeserklärung an das Kino ist…
Aufgrund einer Kette von Zufällen lebte der 13-jährige Schüler Werner Herzog für einige Monate in derselben Wohnung wie Klaus Kinski. Die ersten 48 Stunden nutzte Kinski unverzüglich zur systematischen Verwüstung des gesamten Mobiliars. Damit ist einer von zahllosen noch folgenden Tobsuchtsanfällen vorüber. Herzog weiss, was ihn erwartet, als er Jahre später mit ihm zum ersten Mal für den Film „Aguirre, der Zorn Gottes“ zusammen arbeitet. Vier weitere Filme sollten folgen.
Werner Herzogs …

Essen & Trinken, leben »

[ 5 Apr 2010 ]
Beef! Für Männer mit Geschmack

Wir stellen vor: Das neue Männermagazin „Beef!“
Ein Interview mit Jan Spielhagen (Chefredakteur)
Braucht Deutschland wirklich ein Kochmagazin nur für Männer?
Natürlich!
Und warum?
Weil Männer anders kochen als Frauen. Frauen kochen, weil sie müssen. Für die Kinder, die mittags nach Hause kommen und Hunger haben, oder am Abend für den Partner. Männer kochen, weil sie wollen. Weil sie das Kochen als Hobby entdeckt haben, als Leidenschaft.
Dann kochen Frauen nicht leidenschaftlich gern?
Doch, sie kochen leidenschaftlich gern gesund, leidenschaftlich gern schnell, leidenschaftlich gern günstig, leidenschaftlich gern praktisch. Die männliche Leidenschaft ist ganz anders. Sie ist ausschweifend, …

kultur, kunst »

[ 5 Apr 2010 ]
Moderne Zeiten

Wir stellen vor: Moderne Zeiten. Die Sammlung von 1900-1945
Eine Ausstellung in der Neuen Nationalgalerie Berlin
Die Neue Nationalgalerie in Berlin gilt als eines der bedeutendsten Nachkriegsbauten in der noch jungen Bundesrepublik Deutschland. Eingebettet von der Berliner Philharmonie, den Kammermusiksaal und der St. Matthäus Kirche bilden diese Gebäude das qualitätvollere Ensemble im Vergleich zu dem in der unmittelbaren Nähe liegenden Potsdamer Platz.
„Moderne Zeiten“ bildet den Auftakt zu einer zweiteiligen Ausstellungsfolge in der Neuen Nationalgalerie. Der erste Teil „Die Sammlung 1900 bis 1945.“ befasst sich mit der Klassischen Moderne. Der zweite Teil dieser Ausstellung …

Männergesundheit, Vorschau »

[ 5 Apr 2010 ]
Behandlung von BPH durch Grünen Laser

Wir stellen eine neue Methode zur Behandlung von BPH vor: Der Greenlight Power-Laser
Die gutartige Vergrößerung der männlichen Prostata-Drüse bezeichnet man medizinisch als „benigne Prostatahyperplasie“, abgekürzt BPH. In unserer Klinik behandeln wir BPH medikamentös sowie mit verschiedenen Verfahren, von denen der neue Greenlight-Laser und hier vor allem der neue Greenlight-Power-Laser, die größte Bedeutung hat.
Licht-Skalpell im Einsatz
Beim Greenlight-Laser wird Licht einer Wellenlänge von 532 nm (Nanometer, Milliardstel Meter) verwendet. Das bringt den Vorteil, dass das grüne Licht optimal von roten Blutgefäßen und blutreichem Gewebe absorbiert wird. Diese Licht-Absorption führt zu einer plötzlichen, …

Film, kunst »

[ 5 Apr 2010 ]
Das weiße Band

 
Wir stellen vor: Den Film „Das weiße Band“
Ein Dorf im protestantischen Norden Deutschlands. 1913/14. Vorabend des Ersten Weltkriegs. Die Geschichte des vom Dorflehrer geleiteten Schul- und Kirchenchors. Seine kindlichen und jugendlichen Sänger und deren Familien: Gutsherr, Pfarrer, Gutsverwalter, Hebamme, Arzt, Bauern – ein Querschnitt eben. Seltsame Unfälle passieren und nehmen nach und nach den Charakter ritueller Bestrafungen an. Wer steckt dahinter?
Die Geschehnisse des Films werden aus der Erinnerung des Dorflehrers erzählt. Das protestantische Dorf Eichwald in Norddeutschland im Jahr 1913/14 zu Zeiten des Deutschen Kaiserreiches: Männer, wie der Pastor, der …

Klassik, Musik »

[ 5 Apr 2010 ]
OHNE WORTE

DER RING OHNE WORTE
Ein Hörerlebnis nicht nur für den Wagner Liebhaber!
Eine fantastische  CD, auch ohne Gesang; Mann kann sich voll und ganz den einzelnen Instrumenten widmen, der Geist der Nibelungen wirkt umso wacher und wird durch die Berliner Philharmoniker zu einem getragen.
Die Musik Richard Wagners spielt in der Biografie von Lorin Maazel eine wichtige Rolle: 1960 dirigierte er als erster Amerikaner erstmals in Bayreuth, und 1967 brachte er dort den gesamten Ring-Zyklus zur Aufführung. Mit des Meisters Enkel Wieland Wagner arbeitete Maazel häufig (nicht nur in Bayreuth) zusammen, und dieser …

Extremsport, Sport-Veranstaltungen »

[ 21 Mrz 2010 ]
Die Hölle von Münnerstadt

Wir stellen vor: Braveheart Battle
Am 12 März 2010 fand der erste BraveheartBattle in Münnerstadt statt; wir waren dabei!
Nun gut –  es gibt Härteres…Duschen: Gibt es das nächste Mal auch, versprochen! …
IHR SEID DURCH DIE HÖLLE GEGANGEN!!!
Wir haben euch 18,6 Kilometer über matschige Wege, Schnee, vereiste Streckenabschnitte und immer wieder durch die eiskalte Lauer gejagt. Wir haben euch in 2 Meter tiefe Schlammgräben geworfen und euch auf allen Vieren durch den Matsch kriechen lassen. Die höllisch schwankende Dünisch-Brücke hat euch reihenweise in den Fluss befördert. Eine mörderische Steigung hat euch die Luft …

Film, kunst »

[ 15 Mrz 2010 ]
Tabu

Wir stellen vor: Tabu  (Taboo (御法度, Gohatto; Japan, 1999)
Ein Film von Nagisa Oshima
Unter den neu aufgenommenen Rekruten einer Samurai-Eliteschule ist der überaus schöne Sozaburo Kano. Bald entstehen in der Truppe Unruhe und Rivalitäten, die nicht nur die Disziplin aufzuweichen drohen, sondern in brennende Eifersucht und nackte Gewalt ausarten. Nagisa Oshimas bisher letzter Film „Gohatto“ thematisiert als einziger Samuraifilm die tabuisierte Homosexualität unter den Samurai.
Kyoto, 1865. In der alten Hauptstadt eskaliert der Konflikt zwischen kaisertreuen Isolationisten und Befürwortern der Modernisierung sowie Öffnung Japans gegenüber der westlichen Welt – ein Bürgerkrieg droht. …

Design, leben »

[ 15 Mrz 2010 ]
Küchen für echte Männer

Wir stellen vor:  Die  Poggenpohl P7340 Küche
Porsche baut jetzt auch Küchen für echte Männer…
Auch Sportwagen-Fahrer haben häusliche Seiten. Das meinen zumindest die beiden Luxusmarken Porsche und Poggenpohl. Dazu bringen die beiden exklusiven Hersteller das Küchenmodell P7340 auf den Markt. Es soll aus Autobahn-Rasern überzeugte Hausmänner machen.
Seit 2008 gibt es die Küche für den Mann auf den Markt. P7340 heißt das schnittige Modell, mit dem insbesondere die Hobbyköche unter den Porsche-Fahrern angesprochen werden sollen. Immerhin gibt es heute nach Schätzung der Partner gut eine Million Porsche-Besitzer weltweit, die als Kunden infrage kämen. Und wer sich …

Film, kunst »

[ 15 Mrz 2010 ]
Der junge Törless

Wir stellen vor:  „Der junge Törless“  von Volker Schlöndorff.
Die Verfilmung des Romans „Die Verwirrungen des Zöglings Törleß“ (1906) von Robert Musil ist jetzt auf DVD erhältlich.
Basini wird in einem k. und k. Internat von zwei seiner Schulkameraden des Diebstahls überführt. Sie beschließen, ihn nicht der Internatsleitung anzuzeigen, was seinen Ausschluss zur Folge gehabt hätte, sondern erpressen Basini, ihnen zu Diensten zu sein. Von Reiting (Alfred Dietz), dem offen sadistisch Veranlagten, und Beineberg, dem eher wissenschaftlich Beobachtenden, wird Basini nachts in einer geheimen Kammer wiederholt gequält und schließlich sexuell missbraucht. Als Mitwisser beteiligt …

Film, leben »

[ 26 Feb 2010 ]
Tage oder Stunden

Wir stellen vor: Den Film „Tage oder Stunden“
Antoine Méliot, 42 Jahre alt, kann mit sich zufrieden sein – eine schöne Frau, zwei bezaubernde Kinder, echte Freunde, auf die er sich jederzeit verlassen kann, ein erfülltes Berufsleben, ein hübsches Haus in einem Pariser Vorort und genügend Geld. Eines Tages jedoch zerstört er all das an einem einzigen Wochenende: sein Glück, seine Familie, seine Freunde, seine Karriere. Keiner versteht, warum. Die berühmte Midlife-Crisis? Ein Anfall von Wahnsinn?
Regisseur Jean Becker meldet sich mit einem gefühlsbetonten Drama zurück, das zu Beginn mit der irrwitzigen …