Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort Ausstellung

Ausstellung, kultur, Spaß, Vorschau »

[23 Mai 2013 | Keine Kommentare | ]

Böse Dinge – Eine Enzyklopädie des Ungeschmacks
16. Mai bis 15. September 2013
Was ist Geschmack? Wer bestimmt, was gut oder schlecht, schön oder hässlich ist? Unternehmen geben Milliarden aus, um herauszufinden, welches Produkt den Nerv der Zeit trifft. Wissenschaftler beschäftigen sich mit der Suche, welche Areale im Gehirn für die Geschmacksbildung verantwortlich sind. Und wir? Wir diskutieren über Geschmack, obwohl sich darüber bekanntlich nicht streiten lässt. Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) greift den Diskurs um „guten“ und „schlechten“ Geschmack auf und zeigt die vom Werkbundarchiv – Museum der …

Ausstellung, kunst, Vorschau »

[21 Mai 2013 | Keine Kommentare | ]

Unsichere Räume in der Kunst der Gegenwart
09. Mai-25. August 2013
Das Haus, das eigene Heim gilt seit jeher als der Ort, an dem das Subjekt sich seiner selbstversichert und in der Heimkehr auch sich selbst findet. Das Haus ist in diesem Sinn nicht nur einfach Behausung und Schutz für das Ich, sondern ebenso Ausdruck seiner Persönlichkeit. Redewendungen wie „Trautes Heim – Glück allein“ oder „Zuhause ist es doch immer noch amschönsten“ zeigen die positiven Gedanken, das Wohlgefühl, das mit dem eigenen Heim verknüpft wird. Doch entspricht das wirklich der Realität? Spätestens …

Ausstellung, Bildende Kunst, Vorschau »

[2 Mai 2013 | Keine Kommentare | ]

Der deutsche Symbolismus
von 24.03.13 bis 07.07.13
In einer umfangreichen Überblicksschau mit über 150 Werken aus über 40 Museen und Sammlungen stellt die Kunsthalle Bielefeld den deutschen Symbolismus vor. Wesentlich weniger erforscht und präsent als der fast gleichzeitig aufkommende Impressionismus, bewahren die mythologisch-märchenhaften Bildwelten des Symbolismus bis heute die Aura des Geheimnisvoll-Unergründlichen. Zwischen Natursehnsucht und Fortschrittsglauben, zwischen Tradition und Moderne, tritt seit den 1870er-Jahren der Symbolismus als ein gesamteuropäisches Phänomen hervor. Ausgehend von den Vorreitern dieser Kunst, wie Arnold Böcklin, Hans von Marées und Anselm Feuerbach, zeigt die Ausstellung die thematische Vielfalt des …

Ausstellung, kunst »

[28 Mrz 2013 | Keine Kommentare | ]

Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts – Die Sammlung Bayer
2. März bis 9. Juni 2013
Die Sammlung Bayer zählt zu den ältesten Firmensammlungen Deutschlands. Als Bildungsmaßnahme für die Mitarbeiter zu Beginn des 20. Jahrhunderts initiiert, umfasst sie heute 2.000 Werke. Obgleich die Werkliste keinen systematisch enzyklopädischen Charakter hat, liest sie sich wie das Who is Who des 20. und 21. Jahrhunderts. Arbeiten der großen Expressionisten wie Beckmann, Kirchner, Pechstein befinden sich ebenso darunter wie Grafiken und Gemälde von Pablo Picasso, Sam Francis, Joan Miró, Gerhard Richter, Andy Warhol, Andreas Gursky, Imi …

Ausstellung, Geschichte, kunst, Vorschau »

[5 Feb 2013 | Keine Kommentare | ]

Ein neuer Blick auf das alte Griechenland
8. Februar bis 26. Mai 2013
Mit der umfangreichen Antikenausstellung „Zurück zur Klassik“ öffnet die Liebieghaus Skulpturensammlung vom 8. Februar bis 26. Mai 2013 einen neuen Blick auf das alte Griechenland. Anhand von rund 80 herausragenden Werken, darunter Bronzeskulpturen, Vasen, Malereien, Terrakotten sowie bemalte, figürliche Gefäße bietet das groß angelegte Ausstellungs- und Forschungsprojekt einen neuen Zugang zur Kunst- und Kulturgeschichte der griechischen Klassik im 5. und 4. Jahrhundert vor Christus. Zusammen mit eigens für die Ausstellung entwickelten Rekonstruktionen führen die Arbeiten den ungeheueren ästhetischen und …

Ausstellung, kunst »

[29 Jan 2013 | Keine Kommentare | ]

GIACOMETTI – Die Spielfelder
25. Januar bis 19. Mai 2013
Ab Januar 2013 ermöglicht die Hamburger Kunsthalle einen neuen Blick auf die Kunst von Alberto Giacometti (1901-1966) und macht dabei deutlich, warum das Werk des bedeutendsten Bildhauers des 20. Jahrhunderts bis heute wegweisend ist. Dafür werden erstmals überhaupt Giacomettis in Deutschland kaum bekannte surrealistische Frühwerke zusammengetragen und ihre Folgen für das berühmte Nachkriegswerk aufgezeigt: In den fragilen Unikaten aus Holz und Marmor der 1930er Jahre richtet Giacometti die Skulptur horizontal aus und entwickelt mit diesen tischbrettgroßen ‚Spielfeldern‘ das bis in die heutige …