Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort Berlin

Geschichte, Gesellschaft, persönlichkeiten, Vorschau »

[29 Jan 2014 | Keine Kommentare | ]

Willy Brandt – Zum 100. Geburtstag des großen deutschen Bundeskanzlers
Nach den in letzter Zeit wenig überzeugenden politischen Ereignissen, insbesondere die vorhandenen  Konflikte international und national in einigermaßen überzeugender Weise zu lösen – beispielhaft sei etwa nur erwähnt die noch immer schwelende Finanzkrise der EG oder der Syrienkonflikt und in nationaler Hinsicht die beleidigte Reaktion der deutschen Kanzlerin auf das Ausspionieren  ihres alten Handys durch den amerikanischen Geheimdienst, ist es geradezu eine Wohltat zurückzublicken auf einen deutschen Politiker, der als Friedensnobelpreisträger vor aller Welt ein überragendes Renommee erworben hat, der deutsche …

Ausstellung, kultur, kunst »

[2 Okt 2013 | Keine Kommentare | ]

 
Kunst in Berlin 1945 bis heute
Neue Sammlungspräsentation in der Berlinischen Galerie | Seit 18.09.2013
Die Berlinische Galerie sammelt in Berlin entstandene Kunst seit 1870 – ein großer Zeitraum, den das Landesmuseum mit wechselnden kuratorischen Schwerpunkten der Öffentlichkeit präsentiert. Im Jahr 2004 bezog die Berlinische Galerie ihr erstes eigenes Gebäude in der Alten Jakobstraße in Kreuzberg. Der als Glaslager im Jahr 1964 errichtete Bau wurde grundlegend umgebaut, ein zweites Geschoss eingezogen und um ein Foyer, eine Bibliothek, einen Studiensaal und ein Auditorium ergänzt. Während im Erdgeschoss Sonderausstellungen gezeigt werden, wird die ständige …

Ausstellung, kultur, kunst »

[24 Sep 2013 | Keine Kommentare | ]

Painting Forever!
Die Berlinische Galerie zeigt die Ausstellung:
Franz Ackermann. Hügel und Zweifel
Die Berlinische Galerie zeigt vom 18.09.2013 bis 31.03.2014 im Rahmen des Kooperations-Projektes Painting Forever! Arbeiten von Franz Ackermann (*1963 in Neumarkt St. Veit, Bayern).
Der Maler, Zeichner und Installationskünstler gehört seit mehr als 15 Jahren zu den wichtigsten Gegenwartskünstlern.
Franz Ackermann hat für die Berlinische Galerie ein Raumkonzept entwickelt, das Wandmalerei, Tafelbilder und Fotografie miteinander in Beziehung setzt. Er bespielt die über 40 Meter lange und etwa zehn Meter hohe Eingangshalle des Museums mit einer raumgreifenden Installation. Sie besteht aus einer eigens …

Ausstellung, kunst, Vorschau »

[10 Jul 2013 | Keine Kommentare | ]

Anish Kapoor im Martin-Gropius-Bau
18. Mai bis 24. November 2013

Anish Kapoor ist einer der weltweit bedeutendsten zeitgenössischen Künstler. Kapoor hat ein facettenreiches Werk aus Materialien wie Stein, Stahl, Wachs, Pigment, PVC und High-Tech-Material entwickelt. In seinen Objekten, Skulpturen und Installationen verwischen die Grenzen zwischen Malerei und Bildhauerei. Für seine erste große Ausstellung in Berlin bespielt er das gesamte Erdgeschoß des Martin-Gropius-Baus, einschließlich des grandiosen Lichthofs. Viele Arbeiten entwirft er eigens für das Haus. Die Schau bietet mit etwa 70 Werken auch einen Überblick über das abstraktpoetische Werk von 1988 bis heute.
Kapoor, 1954 …

Ausstellung, Film, kunst »

[24 Jun 2013 | Keine Kommentare | ]

Die IBB-Videolounge in der Berlinischen Galerie
05.06.2013–05.05.2014
In der IBB-Videolounge werden über den Zeitraum eines Jahres zwölf Künstler präsentiert, die in den letzten Jahren durch ihren innovativen Umgang mit den Medien Film und Video aufgefallen sind. Dokumentarische Herangehensweisen reihen sich dabei an Strategien, die das Medium hinterfragen und nach neuen Formen der filmischen Erzählung suchen. Auch die Auseinandersetzung mit bildästhetischen Fragen, die Verwendung von Film oder Video zur Aufzeichnung von Performances und Experimente mit audiovisuellen Fragestellungen sind bestimmend für die Werke der eingeladenen Künstler.
Das Programmformat stellt nicht nur etablierte Vertreter der zeitgenössischen …

Ausstellung, kunst »

[28 Mrz 2013 | Keine Kommentare | ]

Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts – Die Sammlung Bayer
2. März bis 9. Juni 2013
Die Sammlung Bayer zählt zu den ältesten Firmensammlungen Deutschlands. Als Bildungsmaßnahme für die Mitarbeiter zu Beginn des 20. Jahrhunderts initiiert, umfasst sie heute 2.000 Werke. Obgleich die Werkliste keinen systematisch enzyklopädischen Charakter hat, liest sie sich wie das Who is Who des 20. und 21. Jahrhunderts. Arbeiten der großen Expressionisten wie Beckmann, Kirchner, Pechstein befinden sich ebenso darunter wie Grafiken und Gemälde von Pablo Picasso, Sam Francis, Joan Miró, Gerhard Richter, Andy Warhol, Andreas Gursky, Imi …