Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort Film

Ausstellung, Film, kunst, Vorschau »

[23 Jul 2013 | Keine Kommentare | ]

Kunstmuseum Wolfsburg widmet sich dem Slapstick 
20.07.2013 – 02.02.2014
Humorvoll stellt die Ausstellung im Kunstmuseum Wolfsburg Werke zeitgenössischer Künstler in den Kontext der stummen Slapstick-Filme aus der Frühzeit der Filmgeschichte. Sie verfolgt somit die Charakteristika des Slapstick bis in die Gegenwartskunst. In einem lockeren Ausstellungsparcours werden Objekte, Installationen, Fotografien und Filme von Künstlern wie John Bock, Rodney Graham, Robert Elfgen, Wilfredo Prieto, Steve McQueen, Timm Ulrichs, Fischli/Weiss, Bruce Nauman, Szymon Kobylarz oder Francis Alÿs mit ausgewählten Schlüsselsequenzen aus bekannten Streifen der Klassiker des Stummfilms wie Charlie Chaplin, Buster Keaton, Harold Lloyd oder …

Ausstellung, Film, kunst »

[24 Jun 2013 | Keine Kommentare | ]

Die IBB-Videolounge in der Berlinischen Galerie
05.06.2013–05.05.2014
In der IBB-Videolounge werden über den Zeitraum eines Jahres zwölf Künstler präsentiert, die in den letzten Jahren durch ihren innovativen Umgang mit den Medien Film und Video aufgefallen sind. Dokumentarische Herangehensweisen reihen sich dabei an Strategien, die das Medium hinterfragen und nach neuen Formen der filmischen Erzählung suchen. Auch die Auseinandersetzung mit bildästhetischen Fragen, die Verwendung von Film oder Video zur Aufzeichnung von Performances und Experimente mit audiovisuellen Fragestellungen sind bestimmend für die Werke der eingeladenen Künstler.
Das Programmformat stellt nicht nur etablierte Vertreter der zeitgenössischen …

Ausstellung, kultur, kunst, Mode, Musik, Vorschau »

[17 Jun 2013 | Keine Kommentare | ]

THE PERFORMANCE OF STYLE
14. Juni – 22. September 2013
Die Glam-Ästhetik der frühen 1970er-Jahre hatte als visuell überbordende Ausdrucksform einen weit über die Kunstszene hinausreichenden stilprägenden Einfluss. Nach den groß angelegten Ausstellungsprojekten „Summer of Love“ (2005) und „Op Art“ (2007), die sich mit den genreübergreifenden Entwicklungen der Kunst und Kultur der 1960er-Jahre auseinandergesetzt haben, widmet sich die Schirn Kunsthalle Frankfurt vom 14. Juni bis 22. September 2013 mit „Glam! The Performance of Style“ nun einer weiteren, höchst vitalen Periode der Kulturgeschichte.
Glam bezeichnet den extravaganten Stil, den Musiker wie David Bowie und …

Film, Geschichte »

[31 Mai 2013 | Keine Kommentare | ]

Das Kino und der Krieg II

„Verdun, – das hätte niemand geahnt, das ist das Unglaubliche“.
Franz Marc, 27. Februar 1916. Der Maler, Freiwilliger einer Artillerieeinheit, stirbt sechs Tage später, 36-jährig durch Granatsplitter.
Am 21. Februar 1916 beginnt die Offensive der deutschen Truppen vor Verdun. Zu Beginn der Operation konnten endlich Geländegewinne erzielt werden. Am 25. Februar wurde Fort Douaumont genommen. In Folge des schlechten Wetters verzögerte sich der Angriff um neun Tage und führte dazu, dass der Überraschungseffekt teilweise verpuffte. Der französische Widerstand formierte sich schneller als erwartet, der Kampf weitete sich …

Film, Militär »

[24 Mai 2013 | Keine Kommentare | ]

Der Erste Weltkrieg und die Deutschen
Der Anlass war die vergangene Berlinale. Wir wollen in diesem Kontext eine Serie beginnen, die sich mit dem Thema des Ersten Weltkrieges und dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft in der gesamten Breite auseinandersetzt. Film, Literatur und bildende Kunst bilden in der Zeit eine nie gekannte enge Symbiose. Die Serie soll zu einem Sujet mit der Literatur und Kunst verflochten werden. Warum? Der Erste Weltkrieg ist als eine Zäsur der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland zu betrachten. Ähnlich der Zeit nach den Befreiungskriegen entsteht eine …

Ausstellung, kunst, Vorschau »

[21 Mai 2013 | Keine Kommentare | ]

Unsichere Räume in der Kunst der Gegenwart
09. Mai-25. August 2013
Das Haus, das eigene Heim gilt seit jeher als der Ort, an dem das Subjekt sich seiner selbstversichert und in der Heimkehr auch sich selbst findet. Das Haus ist in diesem Sinn nicht nur einfach Behausung und Schutz für das Ich, sondern ebenso Ausdruck seiner Persönlichkeit. Redewendungen wie „Trautes Heim – Glück allein“ oder „Zuhause ist es doch immer noch amschönsten“ zeigen die positiven Gedanken, das Wohlgefühl, das mit dem eigenen Heim verknüpft wird. Doch entspricht das wirklich der Realität? Spätestens …