Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort Frankfurt

Allgemeines, Ausstellung, kunst, Vorschau »

[18 Feb 2014 | Keine Kommentare | ]

VIS-À-VIS. BILDNISSE IN DER GRAPHISCHEN SAMMLUNG
20. FEBRUAR BIS 11. MAI 2014
Mit etwa 100 Exponaten aus dem Bestand seiner Graphischen Sammlung präsentiert mdas Städel Museum in der Ausstellung „Vis-à-vis. Bildnisse in der Graphischen Sammlung“ vom 19. Februar bis 11. Mai 2014 ausgewählte Porträts und Selbstbildnisse von Künstlern der Moderne. Das aus Zeichnungen, druckgrafischen Arbeiten und Fotografien zusammengestellte Werkensemble wird weitgehend chronologisch präsentiert. Die Auswahl reicht von einem radierten Selbstbildnis des Malers Francisco de Goya (1746–1828) aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert bis zu einem Porträt des US-amerikanischen Komponisten Philip Glass, das …

Ausstellung, Foto, kunst, Vorschau »

[20 Nov 2013 | Keine Kommentare | ]

FENSTER – EINBLICKE UND AUSBLICKE | 20.11.2013  – 22.02.2014
Die DZ BANK Kunstsammlung hat in ihrer letzten Ausstellung im Jubiläumsjahr mit Werken von internationalen Künstlern „DAS FENSTER IM BLICK“
Die aktuelle Ausstellung der DZ BANK Kunstsammlung hat  „DAS FENSTER IM BLICK“ und beschäftigt sich mit dem Thema Fenster in Form von Fotografien, Skulpturen, Installationen und Objekten. Überall im ART FOYER befinden sich Öffnungen und Schlitze, Schneisen und Löcher, Ritzen, Rahmen und Panoramen, welche den Betrachterblick nach draußen oder drinnen ziehen und mit modernen Positionen die übliche Sichtweise hinterfragen.
Vom 20. November 2013 …

Ausstellung, kultur, kunst »

[28 Okt 2013 | Keine Kommentare | ]

Liebieghaus Skulpturensammlung | Nok. Ein Ursprung afrikanischer Skulptur
– Ausstellung der Liebieghaus Skulpturensammlung in Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt –
In der Sonderausstellung „Nok. Ein Ursprung afrikanischer Skulptur“ präsentiert die Liebieghaus Skulpturensammlung vom 30. Oktober 2013 bis zum 23. Februar 2014 erstmals die spektakulären Funde der mehr als 2.000 Jahre alten Nok-Kultur aus dem subsaharischen Raum. Die über 100 Skulpturen und Fragmente, die Archäologen der Goethe-Universität Frankfurt geborgen haben, werden in der Ausstellung gemeinsam im Dialog mit zeitgleichen Werken der altägyptischen und griechisch-römischen Antike aus der Sammlung des Liebieghauses gezeigt. Diese zugespitzte …

kultur, kunst, Malerei »

[23 Okt 2013 | Keine Kommentare | ]

23. OKTOBER 2013 BIS 2. FEBRUAR 2014 im Städel-Museum, Frankfurt
Das Städel Museum präsentiert den wohl bedeutendsten deutschen Renaissancekünstler Albrecht Dürer (1471–1528) in einer umfassenden Sonderausstellung. Diese umfasst insgesamt über 280 Werke, darunter etwa 200 Arbeiten von Albrecht Dürer selbst. Insgesamt zeigt die Präsentation das Schaffen des deutschen Meisters in der ganzen Breite und Vielfalt seiner künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Zu sehen sind Tafel- und Leinwandbilder, Handzeichnungen, Blätter in unterschiedlichen druckgrafischen Techniken sowie von Albrecht Dürer verfasste und illustrierte Bücher. Dürers fortwährende Auseinandersetzung mit den Werken seiner deutschen, niederländischen und italienischen Künstlerkollegen ist …

Ausstellung, kultur, kunst, Malerei, Vorschau »

[22 Okt 2013 | Keine Kommentare | ]

 
GÉRICAULT – Bilder auf Leben und Tod  | 18. Oktober 2013 – 26. Januar 2014
Vom 18. Oktober 2013 bis zum 26. Januar 2014 präsentiert die Schirn Kunsthalle Frankfurt die erste Einzelausstellung zu Théodore Géricault (1791–1824) in Deutschland. Der früh verstorbene Maler ist einer der Großmeister der französischen Malerei des 19. Jahrhunderts und gilt als Wegbereiter der französischen Romantik. Géricaults Bilder transportieren eine geradezu überschäumende Lebenskraft, die immer mit einem Fuß am Abgrund steht. Anhand von rund 130 Leihgaben unter anderem aus Paris, Lyon, Montpellier, Gent, Brüssel, London, New York und …

Ausstellung, kunst, Malerei, Vorschau »

[17 Sep 2013 | Keine Kommentare | ]

REMBRANDT. LANDSCHAFTSRADIERUNGEN AUS DEM STÄDEL MUSEUM
28. AUGUST BIS 24. NOVEMBER 2013
Als Maler einzigartiger Porträts und Historienbilder ist Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669) bis heute weltberühmt. Doch noch ein weiteres Thema beschäftigte ihn zeit seines Lebens: Die Landschaft. Diesem Sujet widmete sich der niederländische Künstler weniger in der Malerei, dafür umso intensiver in Zeichnungen und Druckgrafiken. Das Städel Museum präsentiert dieses zentrale Kapitel seines Schaffens nun vom 28. August bis 24. November 2013 in der Ausstellung „Rembrandt. Landschaftsradierungen aus dem Städel Museum“. Die Präsentation in der Ausstellungshalle der Graphischen Sammlung umfasst …