Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort kunst

Ausstellung, Bildende Kunst, kultur, kunst, Vorschau »

[9 Mrz 2015 | Keine Kommentare | ]

MONET UND DIE GEBURT DES IMPRESSIONISMUS
Vom 11. März bis 21. Juni 2015 präsentiert das Städel Museum die groß angelegte Sonderausstellung „Monet und die Geburt des Impressionismus“. Die Schau, die einen der ersten Höhepunkte im Jubiläumsjahr (200 Jahre Städel) bildet, nimmt anhand von rund 100 Meisterwerken aus den bedeutendsten Gemäldesammlungen der Welt die Anfänge der impressionistischen Bewegung in den frühen 1860er-Jahren bis hin zum Jahr 1880 in den Blick.
In einer groß angelegten Sonderausstellung präsentiert das Frankfurter Städel Museum vom 11. März bis 21. Juni 2015 „Monet und die Geburt des Impressionismus“. Dabei werden …

kunst, Vater-Sohn, Vorschau »

[23 Dez 2014 | Keine Kommentare | ]

Laokoon – Das Ideal der Vaterfigur
Schon den kleinen Sextaner, der die Stufen des humanistischen Gymnasiums Katharineum zu Lübeck zum Kunst-Klassenzimmer emporstieg, prägte sich im Treppenflur die kolossale Mamorgruppe des Laokoon als Idealbild griechischer Kunst in seine spätere Betrachtung der Antike ein. Selbst Michelangelo, als er nach Ausgrabungen am Kolosseum zu Rom erstmals das Meisterwerk zu Ansicht bekam, konnte nur seiner Bewunderung Ausdruck verleihen mit der enthusiastischen Bemerkung: „Dies ist das größte Kunstwerk aller Zeiten“
Der Mythologie nach stellt die Skulptur den Priester Laokoon aus Troja mit seinen beiden Söhnen im Todeskampf …

Gesellschaft, leben, Lifestyle, Mode, Vorschau, Zweirad »

[24 Jul 2014 | Keine Kommentare | ]

„Weltraum“ Concept Store verlängert seine Präsenz auf dem Richti Areal in Wallisellen bei Zürich bis Ende 2014 – mit neuem Sortimentsmix und zusätzlichen Brands.
Der Concept Store „Weltraum“, der ursprünglich nur drei Monate auf dem Richti-Areal hätte bleiben sollen, verlängert bis Dezember 2014. Seit der Eröffnung im März 2014 hat der in der Schweiz einzigartige Concept Store durch seine Präsenz das Richti-Areal in Wallisellen bei Zürich geprägt und sich zum Anziehungspunkt für Liebhaber und Käufer schöner Dinge entwickelt. Der exklusive Mix aus Fashion, Beauty, Accessoires, Motorrädern, Büchern, Kunst, Möbeln und Interior …

Ausstellung, Bildende Kunst, kultur, kunst, Vorschau »

[22 Jan 2014 | Keine Kommentare | ]

HAUSERGALLERY präsentiert von 23. Januar – 22. Februar 2014 die Ausstellung
„Artificial Silence“ von Oliver Minder
Die Disharmonie zwischen Natur und Mensch ist eine Problematik, deren sich die griechischen Gelehrten schon annahmen. Bis in die heutige Zeit ist sie immer wieder Gegenstand von Lehren, Philosophien, Glaubensrichtungen, Kunststilen und sogar Wirtschaftsthesen und Staatstheorien. Der Basler Künstler Oliver Minder spielt in seinen Werken auf dieses ubiquitäre Phänomen mit seiner ganz eigenen Intuition an.
Dazu verwendet er natürliche Materialien, wie etwa Sepiatinte, Komposterde, Kohle, Honigwaben, Kuh- und Ziegenfell oder Holz, die er gekonnt mit künstlichen …

Ausstellung, kultur, kunst »

[28 Okt 2013 | Keine Kommentare | ]

Liebieghaus Skulpturensammlung | Nok. Ein Ursprung afrikanischer Skulptur
– Ausstellung der Liebieghaus Skulpturensammlung in Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt –
In der Sonderausstellung „Nok. Ein Ursprung afrikanischer Skulptur“ präsentiert die Liebieghaus Skulpturensammlung vom 30. Oktober 2013 bis zum 23. Februar 2014 erstmals die spektakulären Funde der mehr als 2.000 Jahre alten Nok-Kultur aus dem subsaharischen Raum. Die über 100 Skulpturen und Fragmente, die Archäologen der Goethe-Universität Frankfurt geborgen haben, werden in der Ausstellung gemeinsam im Dialog mit zeitgleichen Werken der altägyptischen und griechisch-römischen Antike aus der Sammlung des Liebieghauses gezeigt. Diese zugespitzte …

kultur, kunst, Malerei »

[23 Okt 2013 | Keine Kommentare | ]

23. OKTOBER 2013 BIS 2. FEBRUAR 2014 im Städel-Museum, Frankfurt
Das Städel Museum präsentiert den wohl bedeutendsten deutschen Renaissancekünstler Albrecht Dürer (1471–1528) in einer umfassenden Sonderausstellung. Diese umfasst insgesamt über 280 Werke, darunter etwa 200 Arbeiten von Albrecht Dürer selbst. Insgesamt zeigt die Präsentation das Schaffen des deutschen Meisters in der ganzen Breite und Vielfalt seiner künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Zu sehen sind Tafel- und Leinwandbilder, Handzeichnungen, Blätter in unterschiedlichen druckgrafischen Techniken sowie von Albrecht Dürer verfasste und illustrierte Bücher. Dürers fortwährende Auseinandersetzung mit den Werken seiner deutschen, niederländischen und italienischen Künstlerkollegen ist …