Archiv

Beiträge mit dem Schlagwort Männer

Gesellschaft, Literatur »

[8 Aug 2016 | Keine Kommentare | ]

Das entehrte Geschlecht | Ein notwendiges Manifest
von Ralf Bönt

 
Die Krise der Männlichkeit
Ralf Bönt hat sich vorgenommen, die Rolle des modernen Mannes zu hinterfragen, zu untergraben, auseinanderzunehmen. Unser Bild vom Mann werden wir uns nach Lektüre dieses Buchs ganz neu zusammensetzen müssen. Bönts Buch ist ein längst überfälliges Plädoyer für echte Gleichberechtigung jenseits von Diffamierungen, Klischees und Schuldzuweisungen.
Der Feminismus hat als revolutionäre Bewegung unsere Gesellschaft verändert. Er forderte die Gleichberechtigung der Frauen und hat zweifelsohne viel erreicht. Aber jetzt ist er in der Sackgasse. Ohne einen Beitrag der Männer kann sein …

Literatur, Spaß, Vorschau »

[12 Jun 2015 | Keine Kommentare | ]

Amüsante Geschichte über eine Männerfreundschaft
„Bananas“ ist eine schnelle, witzige Geschichte über eine Zwei-Mann-Medien-WG, deren Bewohner auf der Suche nach der Traumfrau von einer irren Situation in die nächste stolpern. Der Roman bietet alles: Spannung, Spaß und eine reizende Traumfrau, die erobert werden will – daneben Beziehungs(kisten)-Philosophie, weibliche Verführungskunst und schneidigen Wortwitz.
Eine chaotische Zweier-Medien-WG in Leipzig
Der eine, Sascha, arbeitet für ein schrilles Leipziger Stadtmagazin namens „Pool“ und ist dort für die Musikrubrik zuständig, der andere, Manni, ist Morningshow-Moderator bei einem jungen Radiosender. Beide sind Single, dauerpleite und grundverschieden. Trotzdem verbindet sie …

Soziologie, Spaß, Vorschau »

[13 Feb 2015 | Keine Kommentare | ]

Was muss MANN tun um einen Kuss zu erhaschen?
Kommenden Samstag ist Valentinstag – und egal wie man zu diesem „Tag der Liebe“ steht, bietet er doch die Gelegenheit sich einmal über das Thema „Küssen“ Gedanken zu machen. Was muss MANN tun um geküsst zu werden, wie wird er für FRAU attraktiv und was ist ein guter Kuss?
Und wo konnten wir am ehesten etwas zu diesem Thema erfahren? Genau – bei der Nation der Küsse und zudem in der Stadt der Liebe.
Unterwegs in Paris hatten wir uns auf die Suche nach Küssen begeben. …

Literatur, Malerei, Vorschau »

[6 Jan 2015 | Keine Kommentare | ]

Faszinierende Männer in der Kunst
Es gibt noch Frauen in der von der Emanzipation geprägten Moderne, die uns Männern sogar faszinierende Eigenschaften zusprechen, wenn auch eher retroperspektiv von Seiten der Kunstgeschichte. Ein in dieser Hinsicht bemerkenswert verständnisvolles Bonmot bis reizvoll, sinnliches Erlebnis vermittelt die bekannte Kunstliteratin Gabrielle Thuller in ihrem im Belser-Verlag erschienenen Buch „Mannsbilder“.
Vorweg stellt die Autorin in sehr differenzierter Weise die bedeutendsten Themenkreise in einem Männerleben vor, das sich vom jugendlich erotischen Lover über den Gentleman bis hin zum im Schaffensprozess befindenden Arbeiter und schließlich zum angesehenen Politiker und …

gesundheit, Sport, Training »

[19 Dez 2014 | Keine Kommentare | ]

Trainingstips
Der in androgon zuletzt vorgestellte über 70jährige Extremsportler „Hans im Glück“ mit seinen hervorragenden Resultaten bei verschiedensten Marathon-Events – dem Tensing-Hillary Mount Everest Lauf und bei vielen anderen internationalen Veranstaltungen ist sicherlich ein herausragendes Vorbild für gute Gesundheit auch im hohen Alter. In letzter Zeit häufen sich jedoch zunehmend Berichte von großen Sportlern, die mit zunehmendem Mannesalter plötzlich verstorben sind oder ins Koma fielen, weil sie offenbar in gesundheitlicher Hinsicht nicht ausreichend Vorsorge getroffen haben. Ein Aspekt, dem „Mann“ nicht nur im fortgeschrittenen Alter besondere Beachtung zollen sollte ,ist die …

Gesellschaft, Zeitgeist »

[12 Dez 2014 | Keine Kommentare | ]

Ein Essay von Christoph Kucklick
Männer: machthungrig, gewaltbereit, egoistisch. Frauen: einfühlsam, kommunikativ, friedfertig. Die heutigen Geschlechter-Klischees sind mehr als 200 Jahre alt. Die Forschung hat sie längst als Unsinn entlarvt – doch bis heute schaden sie Männern und Frauen.
Wer wissen will, wie wir über Männer denken, nehme ein beliebiges Wochenende. Vorvergangenes etwa. Die „Welt am Sonntag“ schrieb: Männer „sind ignorant, egoistisch, hören nie zu“ – kurz: „Idioten“ sind sie, aber „damit glücklich“. SPIEGEL-ONLINE-Kolumnistin Sybille Berg entlarvte Günter Grass nicht als Judenfeind oder Dummbatz, sondern als etwas viel Schlimmeres: als Mann. Der …